St. Sebastianus Schützen Metternich

150-jähriges Jubiläum gefeiert

26.09.2022 - 12:02

Koblenz-Metternich. Ereignisreiche Tage liegen hinter den St. Sebastianus Schützen in Metternich. Nachdem sich die Mitglieder zuvor am Kirmesumzug des Stadtteils beteiligt hatten, waren sie mit zahlreichen Gästen zum Festkommerz anlässlich des 150-jährigen Bestehens im Vereinsheim zusammen gekommen.

Nach einem Sektempfang und unter Begleitung der Lonniger Musikkapelle erinnerten verschiedene Redner an vergangene Zeiten und tauchten ein in die Geschichte der Schützengesellschaft. So wurde von der Entstehung des Vereins im Jahre 1872 und wesentlichen Ereignissen berichtet. Höhepunkte wie auch bedeutende Personen fanden hier ebenso Aufmerksamkeit wie auch die Schwierigkeiten, denen der Verein sich im Laufe der Zeit stellen musste. Wegen des Engagements vieler Mitglieder und Freunde der Schützengemeinschaft war und ist es so, dass sich der Verein immer weiter entwickelte und noch heute Bestand hat.

Ihre Geselligkeit und die Freude am Vereinsleben waren und sind dabei stetige Begleiter. Tradition und Gemeinschaft werden von den St. Sebastianus Schützen gepflegt und führten schließlich dazu, dass die St. Sebastianus Schützengesellschaft Metternich noch heute ein Teil von Metternich ist. Viele Herausforderungen wurden in der Vergangenheit gemeistert und werden auch in Zukunft die Mitglieder begleiten. So bleibt zu hoffen, dass sich die Mitglieder auch in der kommenden Zeit ihre Motivation und Geselligkeit bewahren werden. Auch wenn an diesem Abend kräftig gefeiert wurde, wartete bereits am nächsten Tag ein weiterer Höhepunkt auf die Schützen: das Bürger- und Königsschießen.

In unterschiedlichen Schießwettbewerben sind die Schützen in Konkurrenz getreten. Nach spannenden Wettkämpfen sind die Rümpfe gefallen: beim Jugend-Adler nach dem 53. Schuss, beim Prinzessinnen-Adler nach dem 187. Schuss, beim Königs-Adler nach dem 133. Schuss, beim Kaiser-Adler nach dem 65. Schuss und beim Bürger-Adler nach dem Schuss.

Am darauffolgenden Sonntag fand die Krönung der neuen Majestäten statt, in diesem Jahr anlässlich des 150. Jubiläums in der Kirche Gekrönt wurden: die Jugend-Prinzessin Sarah Doetsch, die Prinzessin Brigitte Wagner, der König und Kaiser Dieter Macher, der Bürger-König Peter Kohns, der Scheibenmeister Horst-Werner Sackenheim und die Montagskönigin Renate Doetsch. Danach zogen die Schützen mit Begleitung des Musikvereins Lonnig zur traditionellen Königsfeier in ihr Schützenheim.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ettringen

Ettringen. Der Weihnachtsmarkt in Ettringen ist schon etwas ganz Besonderes. Zwar nur an einem Tag, dafür aber nicht weniger interessant und mit sehr großem Angebot, viel Liebe zum Detail und dem Besuch des Nikolauses im Flair des Ortes am Hochsimmer. Impressionen aus Ettringen gibt es in unserer Fotogalerie. mehr...

 

Tag der offenen Tür an der Hans-Dietrich-Genscher-Schule

Über Roboter, Trommeln und tolle Kinder

Berkum. Am 26. November hatte die Wachtberger HDG-Schule zum Tag der offenen Tür eingeladen und präsentierte sich von ihrer besten Seite. Das Angebot richtete sich vor allem an interessierte Viertklässler, die im Sommer den Wechsel zur weiterführenden Schule vor sich haben, und deren Eltern, aber auch andere Gäste waren herzlich willkommen. In den Klassen fand echter Unterricht statt, bei dem man... mehr...

„Vocale Plaidt“

Adventssingen

Plaidt. Wer in den letzten Wochen montagsabends am Probenraum von „Vocale Plaidt“ vorbeigekommen ist, merkte schnell, dass es dort ganz gewaltig weihnachtet. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
germät:
Alle Jahre wieder und fast nichts geschieht! Die meisten Fahrräder haben gar kein Licht. Hier ist Schutz für "Alle" aber auch für sich selbst eingefordert. Fahrräder instand setzen und vorführen lassen. Ansonsten passiert hier gar nichts! ...
juergen mueller:
Was sind das für Akten? Ist deren Inhalt maßgebend für Schuld oder Unschuld, für Versäumnisse u. Verfehlungen auch von Frau Dreyer? Die Opposition will weitere Köpfe rollen sehen u. packt ihren altbekannten Vorschlaghammer aus, ohne jedoch (wie hier) konkret zu werden. Ein unfaires, zugleich intrigantes...
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
Service