Neues aus dem Tierheim Ransbach-Baumbach

Der langersehnte Wunsch des Neubaus wird endlich wahr

Der langersehnte Wunsch des Neubaus wird endlich wahr

Das Tierheim Ransbach-Baumbach. Foto: privat

05.08.2022 - 10:44

Ransbach-Baumbach. Freudige Nachrichten aus dem Tierheim Ransbach-Baumbach, der langersehnte Wunsch des Neubaus wird endlich wahr. Durch kleine und große Spenden konnte die Finanzierungssumme erreicht werden und der Antrag auf Fördermittel durch das zuständige Ministerium in Mainz wurde bewilligt. Allen Beteiligten des Tierheims ist bewusst, dass es nach wie vor eine große Herausforderung ist, denn der Tierschutz hat es in Deutschland nicht leicht und ist auf die Unterstützung und Spendenwilligkeit der Bevölkerung angewiesen, was insbesondere in der heutigen Zeit eine Schwierigkeit ist, denn das Geld ist überall knapp. Aber der Zusammenhalt ist groß und so ist man optimistisch, dass man diese schwierige Aufgabe bewältigt bekommt. Den Verantwortlichen ist klar, die Kosten werden mehr werden, aber dass das zu schaffen ist, zeigen all die Tierheime in ganz Deutschland. Oft kurz vor dem Schließen, klappt der Erhalt immer wieder durch die Unterstützung von Tierfreuden aus Nah und Fern. Was der Verein Glückshunde e.V., der das Tierheim Ransbach-Baumbach betreibt, aber dringend benötigt sind mehr Mitglieder. Denn der jährliche Beitrag hilft langfristig und gibt Planungssicherheit, damit die Tierschützer den Tieren noch über viele Jahre helfen können. Mitglied kann man schon ab 10 Euro im Jahr werden und auch Firmenmitgliedschaften ab 50 Euro im Jahr sind möglich. Mehr Infos gibt es unter tierheim-ransbach-baumbach.de/mitglied_werden

Viele Tiere suchen noch ein Zuhause – Infos dazu gibt es auf der Homepage des Tierheims: tierheim-ransbach-baumbach.de

Das Tierheim sowie das Tierschutzlädchen sind in 56235 Ransbach-Baumbach im Mühlenweg zu finden (zum Tierheim bitte ganz durchfahren, das Lädchen liegt ca. auf dem halben Weg auf der rechten Seite).

Das Tierheim ist zu folgenden Zeiten unter Tel. 0176-42208286 zu erreichen: Montag bis Freitag von 8 - 12 und von 15 - 17 Uhr, Samstag von 10 - 12 Uhr und von 15 - 17 Uhr.

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten nicht die regulären Öffnungszeiten. Selbstverständlich wird trotzdem dafür Sorge getragen, dass die aktuellen Bewohner möglichst schnell ein passendes Zuhause finden.

Wer konkretes Interesse an einem Tier hat, kann sich gerne vorab per E-Mail, Facebook oder auf dem Tierheim-Handy informieren. Termine können dann, der aktuellen Lage und den Vorschriften angepasst wahrgenommen werden.

In Notfällen bitte an die zuständige Polizeibehörde, das Ordnungsamt oder Veterinäramt und bei medizinischen Notfällen, an einen Tierarzt/Tierklinik in der Nähe wenden.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Fotogalerie: Nikolausmarkt in Remagen

Remagen. Der Remagener Nikolausmarkt zeichnet durch seine familiäre Atmosphäre aus, wozu die Gruppen, Vereine und Institutionen der Stadt beitragen. Neben einem Angebot für die Adventszeit und für Weihnachten bieten die Stände für interessierte Besucher auch Infos über ihre Arbeit und ihr Engagement. Einige Eindrücke vom traditionellen Nikolausmarkt in Remagen zeigen wir in unserer Bildergalerie. mehr...

Anzeige
 

Bürger- und Heimatverein Waldorf gibt neuen Band zur Ortsgeschichte heraus

Streifzüge durch die Waldorfer Geschichte II

Waldorf. Unter dem Titel „Streifzüge durch die Waldorfer Geschichte II“ gibt der Bürger- und Heimatverein Waldorf e.V. nach „Waldorf im Zweiten Weltkrieg“, „Streifzüge durch die Waldorfer Geschichte I“, „Worte sind wie Tauperlen“ sowie den beiden Bildbänden „Waldorf in alten Bildern“ nun die sechste Ergänzungsschrift zur 1996 erschienenen Dorfchronik heraus. Ähnlich dem Heimatjahrbuch des Kreises... mehr...

Vg-Rat Brohltal

Gremium tagt

Burgbrohl. Am Donnerstag, den 15. Dezember um 15 Uhr findet die 15. Sitzung des Verbandsgemeinderates Brohltal im Schlosshotel Burgbrohl, Auf der Burg 1 statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Neubau eines gemeinsamen Feuerwehrgerätehauses für die Feuerwehren Kempenich, Spessart und Engeln, die Haushaltssatzung 2023, die Erweiterung des bestehenden Gewerbegebietes in Kempenich sowie die Abnahme des Jahresabschlusses 2021 und Erteilung der Entlastung sowie eine Einwohnerfragestunde. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
CDU in der "DENKFARBIK". Wie gut, dass mich keiner denken hören kann....
Sabine Weber-Graeff:
Das dieser Stadtrat es nun nicht sonderlich mit Grünflächen hat,sollte mittlerweile eigentlich jedem Bürger bekannt sein, Die Befürchtung,dass diese Parkplätze bereits im Vorgriff auf eine "LAGA" 2030 errichtet worden sind,ist nicht von der Hand zu weisen.Das Versprechen eines Provisoriums versehe ich...
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
Service