Veranstaltungsreihe „Sonntagslektüre“ im Saffiger Schlösschen

Ein „Fachwerkmord“ erwartet die Gäste

Die Krimiautorin Regine Brühl präsentiert am Sonntag, 22. September, ihr aktuelles Buch „Fachwerkmord“

Ein „Fachwerkmord“
erwartet die Gäste

„Fachwerkmord“ im Schlösschen Saffig. Krimiautorin Regine Brühl vollzieht mit ihrem Werk einen spannenden Brückenschlag zwischen der Zeit des Nationalsozialismus und der Gegenwart. Foto: privat

13.09.2019 - 09:18

Saffig. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Sonntagslektüre“ laden die Barmherzigen Brüder Saffig am Sonntag, 22. September, um 16 Uhr ins Schlösschen (Aumerich 4) ein. Krimiautorin Regine Brühl wird dann ihr aktuelles Buch „Fachwerkmord“ präsentieren.

Als gebürtige Eifelerin interessiert sich die aus Niederzissen stammende Regine Brühl für die Geschichte der Eifel, die sie auf Wanderungen immer wieder neu für sich entdeckt. Seit 22 Jahren lebt sie in Bad Münstereifel. Mit „Fachwerkmord“ gibt sie ihr überaus erfolgreiches Debüt als Krimiautorin. Vor einem Jahr erschienen, ist nun bereits die dritte Auflage des regionalen Krimis im Buchhandel.

Für ihr Werk hat Regine Brühl intensiv recherchiert. Lebhaft schildert sie das Leben einer jungen Frau, die nicht zuletzt durch die Zeitumstände um ihr Glück betrogen wird. Münstereifel als rheinische Kleinstadt zur Zeit des Nationalsozialismus ersteht vor dem geistigen Auge der Leserinnen und Leser. Man erfährt Interessantes über den Alltag in der damaligen Zeit und ebenso über die Festivitäten. Die Handlung um die fiktiven Romanfiguren ist verwoben mit einem Bündel real lebender Personen, die uns als Täter, Opfer, Mitläufer und Unbeteiligte begegnen. Besonders interessant ist die Begegnung mit David Kaufmann, einem gebürtigen Münstereifeler, der in die USA auswanderte und während des Dritten Reiches rund 200 Juden rettete, indem er ihnen die Emigration in die Vereinigten Staaten ermöglichte.

Daneben erleben die Leserinnen und Leser das moderne Bad Münstereifel mit seinen zahlreichen Geschäften und schmucken Lokalen und Cafés. Wüsste man es nicht besser, so wollte man es kaum glauben, dass auch im romantischen Städtchen an der Erft einmal der Ungeist des Nationalsozialismus grassierte.

Zum Inhalt: Auf Anhieb verliebt sich Inga in das alte Fachwerkhaus am Markt. Dort möchte sie sich den Traum einer Buchhandlung erfüllen. Mit viel Enthusiasmus geht sie an die Renovierung des Hauses – und stößt auf ein dunkles Geheimnis, das für immer verborgen bleiben sollte. Die Spuren reichen zurück von der Gegenwart bis in die Zeit der Naziherrschaft. Gebannt begibt sich Inga auf eine Suche, die für sie selbst ernsthafte Gefahren birgt.

Mit der Veranstaltungsreihe „Sonntagslektüre“ geben die Barmherzigen Brüder Saffig sowohl bekannten als auch am Beginn ihrer Karriere stehenden Autoren ein Forum, um ihre Werke vorzustellen. Der Eintritt zur Lesung ist kostenfrei.

Pressemitteilung

Barmherzige Brüder Saffig

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Schickt uns eure schönsten Rock am Ring-Camping-Fotos!

Camping bei Rock am Ring: Wir wollen Euch feiern sehen!

Nürburgring. Die musikalischen Acts sind top, aber ein wichtiger Teil des Rock am Ring-Gefühls entsteht auf dem Camping-Platz! Deshalb wollen wir Euch in Eurem Zelt, Wohnwagen oder Büchsenbier-Iglu feiern sehen. Schick uns Eure schönsten RaR-Party-Fotos an nachrichten@kruppverlag.de mehr...

Fotogalerie Young- und Oldtimertreffen Mülheim-Kärlich 2023

Mülheim-Kärlich. Der AC-Mülheim-Kärlich hatte alle Young- und Oldtimer-Freunde zu ihrem 8. Young- und Oldtimer-Treffen geladen. Vom Mini bis zum Rolls, vom Kadett bis zum Ferrari, waren über 500 automobile Köstlichkeiten bei schönstem Wetter dem Ruf gefolgt. Einige kamen von weit her zu dieser schönen Veranstaltung. mehr...

Anzeige
 

Fotogalerie: Heddesdorfer Pfingstkirmes 2023

Am vergangenen Wochenende fand wieder die Heddesdorfer Pfingstkirmes vor einer Kulisse aus bunten Buden sowie modernsten und neuesten Fahrgeschäften statt. Impressionen von dem Spektakel findet Ihr in unserer Fotogalerie! mehr...

 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
juergen mueller:
Da freut man sich wieder GRÜN. Nur ... alleine der Deutschlandticketverkauf sorgt offensichtlich nicht dafür, dass sich an der Gesamtsituation betreffend Personalie, Pünktlichkeit/Fahrplaneinhaltung u. sprachliche Verständigung etwas grundlegend ändert. Im Gegenteil, zumindest was die eingemeindeten...
juergen mueller:
Klimaproteste sollten ihre Grenzen haben. Das, was die letzte Generation (eine für mich komplett übertriebene, unzutreffende Bezeichnung) mit ihren Aktionen zu erreichen versucht, trifft die Falschen. Ich habe meine Zweifel an der eigenen Glaubwürdigkeit ihres Tuns derer, die sich für Aktionen "bezahlen"...
Rechtsgelehrter:
Hier ist es sogar so, dass nicht polizeiliche Ermittlungen den Verdacht ausgelöst haben. Vielmehr haben sich die Verdächtigen selbst ins Visier der Ermittlungen gebracht, etwa wenn sie kundtun, sie seien hauptberufliche Klimakleber, also Berufskriminelle. Da dürfte die Abwägung niemals zugunsten des...

Brand in Mayen: Keine Verletzten

Gabriele Friedrich:
Das ist 100 % das *Konner Paradies* Ich kenne das Haus und auch die Nr. Als Kind kannte man einfach jedes Haus und das vergisst man auch nicht. Gut, das niemand verletzt ist. Wie der Brand entstanden ist, weiß man noch nicht ?...
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service