Mendiger KaMäJu erlebt zwei tolle Woche auf der Ferieninsel Ameland

Eine Reise durch die Zeit

21.09.2022 - 12:21

Mendig. Unter dem Motto „Eine Reise durch die Zeit – die KaMäJu ist bereit“ konnten knapp 60 Kinder der katholischen Mädchenjugend St. Cyriakus Mendig zwei großartige Wochen auf der Nordseeinsel Ameland verbringen. Das Betreuerteam hat sich im Vorfeld viele Gedanken gemacht, damit die schmerzlich vermisste Ferienbetreuung endlich wieder im normalen Rahmen stattfinden kann. Am 23. August war es dann so weit: mit dem Reisebus ging es für die Gruppe aus Mendig auf große Forschungsreise. Das Motto wartete hierfür jeden Tag mit einer anderen spannenden Zeit auf. So besuchten wir mit unserer Zeitmaschine zusammen verschiedene Zeitalter. Vom Mittelalter über die Renaissance bis hinzu zur Zukunft. Jeden Tag warteten spannende und kreative Aufgaben auf alle Kinder. Beim kreativen Batiken wurden sämtliche mitgebrachten Stoffe gefärbt, actionreiche Spiele auf der Insel stillten den Bewegungsdrang aller Kids und die Abendprogrammgestaltung erinnerte an Hollywoodblockbuster der Extraklasse. Gemeinsam wurden dabei auch die etwas unschöneren Aufgaben gemeistert. Die große Basisstation, unser Gruppenhaus, musste täglich auf Vordermann gebracht werden und auch die Teller spülten sich nicht von allein. Das alles tat der Stimmung keinen Abbruch. Bei fast durchgehend schönem Wetter (nur ein Tag regnete es) konnten wir den endlosen Strand genießen und den ein oder anderen Sonnenbrand behandeln. Highlights wie ein gemeinsamer Besuch des Ameländer Kletterwalds oder eine Trekkerfahrt am Strand in den Sonnenuntergang sorgten bei den Kids für beste Laune. Mit kollektivem Karaokesingen oder bei diversen Theateraufführungen, die für viele Lacher sorgten, vergingen die zwei Wochen wie Flug und der Abreisetag kam immer näher. Mit dem ein oder anderen weinende Auge verabschiedeten wir uns wieder vom Meer, voneinander und von der schönen Zeit und stiegen auf die Fähre zurück. Voller Vorfreude sind wir wieder gut in Mendig angekommen und sind schon sehr gespannt, wie es im nächsten Jahr weiter gehen wird.

An dieser Stelle möchte sich die KaMäJu bei allen Spendern bedanken, die solch eine Freizeit erst ermöglicht haben. Das Betreuerteam freut sich schon jetzt auf das kommende Jahr. Die Anmeldung für die Freizeit findet im Rahmen der Buchausstellung der KaMäJu am 5. und 6. November statt (nähere Infos folgen auf der Homepage www.kamaeju.de).

Pressemitteilung

KaMäJu Mendig

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Fotogalerie: Nikolausmarkt in Remagen

Remagen. Der Remagener Nikolausmarkt zeichnet durch seine familiäre Atmosphäre aus, wozu die Gruppen, Vereine und Institutionen der Stadt beitragen. Neben einem Angebot für die Adventszeit und für Weihnachten bieten die Stände für interessierte Besucher auch Infos über ihre Arbeit und ihr Engagement. Einige Eindrücke vom traditionellen Nikolausmarkt in Remagen zeigen wir in unserer Bildergalerie. mehr...

Anzeige
 

Bürger- und Heimatverein Waldorf gibt neuen Band zur Ortsgeschichte heraus

Streifzüge durch die Waldorfer Geschichte II

Waldorf. Unter dem Titel „Streifzüge durch die Waldorfer Geschichte II“ gibt der Bürger- und Heimatverein Waldorf e.V. nach „Waldorf im Zweiten Weltkrieg“, „Streifzüge durch die Waldorfer Geschichte I“, „Worte sind wie Tauperlen“ sowie den beiden Bildbänden „Waldorf in alten Bildern“ nun die sechste Ergänzungsschrift zur 1996 erschienenen Dorfchronik heraus. Ähnlich dem Heimatjahrbuch des Kreises... mehr...

Vg-Rat Brohltal

Gremium tagt

Burgbrohl. Am Donnerstag, den 15. Dezember um 15 Uhr findet die 15. Sitzung des Verbandsgemeinderates Brohltal im Schlosshotel Burgbrohl, Auf der Burg 1 statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Neubau eines gemeinsamen Feuerwehrgerätehauses für die Feuerwehren Kempenich, Spessart und Engeln, die Haushaltssatzung 2023, die Erweiterung des bestehenden Gewerbegebietes in Kempenich sowie die Abnahme des Jahresabschlusses 2021 und Erteilung der Entlastung sowie eine Einwohnerfragestunde. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
CDU in der "DENKFARBIK". Wie gut, dass mich keiner denken hören kann....
Sabine Weber-Graeff:
Das dieser Stadtrat es nun nicht sonderlich mit Grünflächen hat,sollte mittlerweile eigentlich jedem Bürger bekannt sein, Die Befürchtung,dass diese Parkplätze bereits im Vorgriff auf eine "LAGA" 2030 errichtet worden sind,ist nicht von der Hand zu weisen.Das Versprechen eines Provisoriums versehe ich...
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
Service