Der Landkreis Mayen-Koblenz engagiert sich für den Schutz des seltenen Falters

Freude beim Landrat: Mosel-Apollofalter ist Schmetterling des Jahres 2024

Freude beim Landrat: Mosel-Apollofalter ist Schmetterling des Jahres 2024

Der Apollofalter. Quelle: Pixabay

01.12.2023 - 13:41

Kreis MYK. Der Mosel-Apollofalter ist von der BUND NRW Naturschutzstiftung und der Arbeitsgemeinschaft Rheinisch-Westfälischer Lepidopterologen e.V. zum Schmetterling des Jahres 2024 gewählt worden. Landrat Dr. Saftig freut sich sehr über die Wahl, da sich der Landkreis Mayen-Koblenz gemeinsam mit dem Landkreis Cochem-Zell, den Verbands- und Ortsgemeinden sowie den Winzern der Region für den Erhalt der stark gefährdeten Unterart des Apollofalters einsetzt.

„Der Mosel-Apollo ist eine prachtvolle Art, die es nur bei uns hier an der Mosel gibt. Ich bin froh, dass wir mit vielen und starken Partnern alle gemeinsam bei der Rettung des Mosel-Apollos an einem Strang ziehen. Das allein ist zwar noch keine Garantie auf Erfolg, doch ich bin sehr zuversichtlich, dass uns die bereits umgesetzten und geplanten Maßnahmen voranbringen und wir dem Mosel-Apollo beste Voraussetzungen bieten werden, um wieder vermehrt an der Mosel heimisch zu sein“, so Landrat Dr. Alexander Saftig.

Die Umsetzung der Rettungsmission war bisher durch Fördermittel der Aktion Grün“ des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität RLP möglich. Mit dem Auslaufen der Förderung durch die Aktion Grün“ in diesem Jahr übernimmt nun die kreiseigene Stiftung für Natur und Umwelt die Trägerschaft für den Landkreis Mayen-Koblenz. Unterstützt wird die Stiftung dabei von der Sparkasse Koblenz. Diese stellt für die Fortführung und Umsetzung des Projektes bis 2025 150.000 Euro zur Verfügung.

„Dieses überaus bedeutsame Projekt zur Erhaltung des Apollo-Falters könnte ohne zusätzliche finanzielle Mittel nahezu unmöglich umgesetzt werden. Ein großer Dank gilt daher der Sparkasse Koblenz, die die Maßnahmen der Stiftung für Natur und Umwelt finanziell unterstützt“, betont Landrat Dr. Saftig, der sich freut, dass der Mosel-Apollo durch die Wahl zum Schmetterling des Jahres 2024 durch den BUND die Aufmerksamkeit erhält, die der seltene Tagfalter verdient. Seit 20 Jahren, so heißt es in einer Pressemitteilung des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), machen die BUND NRW Naturschutzstiftung und die Arbeitsgemeinschaft Rheinisch-Westfälischer Lepidopterologen mit der Wahl zum Schmetterling des Jahres auf die Bedeutung und Gefährdung der Arten aufmerksam. Nur noch ein Drittel der Tagfalterarten in Deutschland sei ungefährdet.

BA

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
01.12.2023 21:51 Uhr
Armin Dahl

Der Text ist eine schöne Nebelkerze, oder der Landrat kann nicht richtig lesen. Denn sonst wäre ihm wohl aufgefallen dass es bei der Auswahl des Mosel-Apollos nicht um das Geld der Sparkassenstiftung geht sondern um die per Hubschrauber ausgebrachten Pestizide in den Kernlebensräumen der Art.



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Schwerverletzte nach Unfall in Einkaufszentrum

Koblenz: Frau stürzt im Forum Mittelrhein ins Untergeschoss

Koblenz. Am Mittwochnachmittag, 28. Februar, kam es gegen 15.45 Uhr zu einem größeren Polizeieinsatz in der Einkaufspassage im Forum Mittelrhein. Eine weibliche Person ist aus bislang ungeklärter Ursache im Innenbereich des Gebäudes aus einer oberen Etage bis ins Untergeschoss gestürzt. Die Person zog sich dabei schwere, nach derzeitigem Stand aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen zu und wurde in ein Koblenzer Krankenhaus verbracht. mehr...

Anzeige
 

Bündnis 90/Die Grünen OV VG Vallendar

Dreck-Weg-Tag

Vallendar. Wer kennt es nicht, man geht spazieren und entdeckt am Wegesrand Müll. Kaum einer bückt sich, um es mitzunehmen und in den nächsten Mülleimer zu werfen. Daher heißt es am 16. März um 10 Uhr wieder: Dreck-Weg-Tag. Ein Tag, extra dafür um die Umwelt wieder etwas sauberer zu machen. mehr...

CDU beteiligt Bürgerinnen und Bürger bei der Planung zukünftiger städtischer Haushalte

Workshop zum Thema Finanzen

Meckenheim. Die Projektgruppe „CDU 2030“ hat ein Konzept zur Bürgerbeteiligung bei kommunalpolitischen Themen erarbeitet. Das Projekt „Bürgerhaushalt“ startet am 13. April von 10 bis 14 Uhr im Mosaik-Kulturhaus: Bei einem Workshop haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ihre Ideen und Vorschläge für die Gestaltung der zukünftigen Haushalte einzubringen und konstruktive Vorschläge zu machen. mehr...

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed:
Beutelsbacher Konsens: I. Überwältigungsverbot. Es ist nicht erlaubt, den Schüler - mit welchen Mitteln auch immer - im Sinne erwünschter Meinungen zu überrumpeln und damit an der "Gewinnung eines selbständigen Urteils" zu hindern. Hier genau verläuft nämlich die Grenze zwischen Politischer Bildung...
Bernhard Meiser:
Deutschland spart im Gesundheitssystem, hat aber Geld für Fahrradwege in Peru und andere Verschwendungen von Steuergeldern in der "Entwicklungshilfe" ( z.B. auch die für SuVs missbrauchten Millionen in Nigeria)....

Aufwertung der Innenhöfe

Richelle-May:
Verweise gerne auf den Garten Hertlet. Wunderschöne Oase....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service