„VordAHReifel hilft!“ in Ettringen

Großartige Resonanz beim Benefizbasar

17.09.2021 - 14:37

Ettringenl. Vergangenes Wochenende stand die Hochsimmerhalle in Ettringen gänzlich unter dem Motto „VordAHReifel hilft!“


An beiden Tagen konnten interessierte Besucher gespendete Gegenstände erwerben, um den Betroffenen der Flutkatastrophe im Juli zu helfen. Neben Bekleidung und Schuhen aller Art für Damen, Herren und Kinder waren auch diverse Haushaltsartikel, Babyausstattung sowie viele Kinderspielsachen und -bücher erhältlich. Alle Artikel waren Spenden von der Sammelaktion der Verbandsgemeinde Vordereifel in Reudelsterz, wovon viele Güter bereits ins Ahrtal gebracht wurden. „Es ist nahezu bestürzend, wenn man die unzähligen guten und funktionsfähigen Gegenstände sieht, die aus unserem alltäglichen Leben gespendet wurden und dieser Überfluss an Artikeln eigentlich gar nicht wirklich vermisst wird. Ein paar Gegenstände weniger machen da überhaupt nichts aus“, stellte Sophia Spitzley vom Orga-Team berührt fest.

Zudem wurden im Foyer der Hochsimmerhalle noch Kaffee und Kuchen zum Verkauf angeboten. Letztere nahmen zahlreiche Besucher auch gerne mit nach Hause, so dass an beiden Tagen mehr als 50 Kuchen über die Theke gingen.

Der Erlös des Basars kommt den Geschädigten der Starkregen- und Hochwasserkatastrophe zugute. Wie viele Einnahmen genau erzielt wurden, ermitteln die Organisatoren derzeit noch. Fest steht bereits jetzt, dass es ein gut vierstelliger Betrag sein wird. Bürgermeister Alfred Schomisch zeigt sich begeistert über den regen Besucherandrang, aber auch vom großen Engagement der Ettringer Vereine: „Vielen Dank für die zahlreichen helfenden Hände bei der Umsetzung dieser tollen Aktion! Ich bin stolz über diese selbstlose Einsatzbereitschaft der Helfer. Aber schlichtweg sprachlos macht mich die Spendenbereitschaft der Besucher.“

Die örtlichen Vereine und die Ortsgemeinde Ettringen unterstützten den von der Verbandsgemeindeverwaltung Vordereifel organisierten Benefizbasar großzügig, sowohl personell als auch mit zahlreichen Kuchenspenden. Mit von der Partie waren die Feuerwehr Ettringen und der DRK Ortsverein (Getränkeverkauf), die Kfd-Frauen und die Showtanzgruppe Ettringen (Kaffee- und Kuchenverkauf), der JSV 1900/26 e.V. und die Karnevalsgesellschaft (Empfangsdienst) sowie die Hochsimmergarde und weitere freiwillige Helferinnen und Helfer (Basaraufsicht).

„Als mich die Verbandsgemeindeverwaltung Vordereifel anfragte, ob sie die Hochsimmerhalle als Lager- und Austragungsort für den Basar nutzen darf, stand es für mich ganz außer Frage, diese tolle Idee in vollen Zügen zu unterstützen,“ äußerte sich der Ortschef Werner Spitzley.

Die jetzt noch übrigen Sachen werden wohltätigen Organisationen überreicht.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Architekten- und Ingenieurkammer richten Gutachterportal ein

Wiederaufbauhilfe der ISB: Ausfüllhilfen und Infos zu Gutachtern

Kreis Ahrweiler. Die Bewältigung der Flutfolgen in Rheinland-Pfalz geht Schritt für Schritt voran. Seit Ende Dezember ist das Verfahren, mit dem Betroffene Hilfezahlungen beantragen können, eröffnet. Für Gebäudeschäden sind im Antragsverfahren Begutachtungen vorgesehen. Dazu haben die Architektenkammer Rheinland-Pfalz und die Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz eine gemeinsame Portalseite im Internet freigeschaltet. mehr...

Wilfried Freischem aus Ahrbrück verarbeitet seine Erlebnisse nach der Flut in einer Kurzgeschichte

„Wir können nicht fassen, was kaum zu fassen ist“

Ahrbrück. Wie viele andere auch, wollte ich helfen. Aber Schaufel und Hacke bevorzugen doch eher junge Männer. Mit dem Auftrag, eine Seniorin in ärztliche Behandlung zu bringen, wurde ich einfach in eine rote Weste gesteckt. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Klaus Rinke:
Sehr guter erster Schritt für die Betroffenen.Und der Vorschreiben oben ......nur Rummotzen sonst nichts?Anstatt das zu Unterstützen erstmal nieder machen.Lachhaft so etwas.Es wird etwas Gutes Geschaffen und nur das zählt....
J.Thul:
Ich kann dem G. Friedrich zustimmen , das sind mehr Fertig- Garagen als was zum wohnen ! Da könnte man sich mehr einfallen Lassen ! Da wird man wirklich depressiv drin ! Ist ok für Bauarbeiter auf Großbaustelle in Afrika , aber nicht für die Senioren im Ahrtal..........
Manfred Jackl:
Was soll bitte der Negative Kommentar Hr/Fr Friedrich? Waren sie schon vor Ort und haben Sie es in Augenschein genommen? Anstatt dieses Engagement zu würdigen, fällt Ihnen nichts besseres ein, als es mies zu machen! Ich freue mich für die Senioren, dass diesen eine solche Möglichkeit geboten wird....
juergen mueller:
Ich bin auch dafür, dass unsere Vergangenheit nicht in Vergessenheit gerät, eine Vergangenheit u. deren Vergessen, an die wir wohl ein Leben lang immer wieder erinnert werden u. mit uns Generationen. Doch das sollte Grenzen haben, da es, wie andere Geschehnisse, zur deutschen Geschichte gehört, wie...
A.Hoffmann:
Ergreifende Bilder aber der Bildanzeige hätte man eine Funktion zum ausblenden hinzufügen müssen...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert