Amtsübergabe beim Lions Club Koblenz Sophie Von La Roche

Hans-Jörg Assenmacher ist neuer Präsident

Hans-Jörg Assenmacher ist neuer Präsident

Der neue Vorstand des Lions Club Koblenz Sophie Von La Roche (ganz rechts der neue Präsident Hans-Jörg Assenmacher). Foto: privat

11.07.2022 - 14:27

Koblenz. Nach einem sehr erfolgreichen Lionsjahr hat Dr. Iris Kocak-Laue die Glocke an den neuen Präsidenten des Lions Club Koblenz Sophie Von La Roche, Hans-Jörg Assenmacher übergeben. Ganz nach dem Motto „Mit Freude Helfen“ konnte die jetzige Past-Präsidentin Kocak-Laue mit ihrem Club insgesamt rund 100.000 Euro durch verschiedene Charity-Events sammeln. Außerdem gingen viele Spendengelder für Flutopfer im Ahrtal ein. Denn als sich just zu ihrer Amtsübernahme im Juli 2021 die Flutkatastrophe im Ahrtal ereignete, rief der Club unverzüglich zu Geld- und Sachspenden auf. Außerdem packten die Mitglieder tatkräftig vor Ort mit an. Für ihr Engagement wurden Iris Kocak-Laue und auch Lionsfreund Jürgen Kuhn mit dem Melvin Jones Fellow Award ausgezeichnet. Er ist eine der höchsten internationalen Auszeichnungen für ein engagiertes Clubmitglied. Für das kommende Lionsjahr hat Hans-Jörg Assenmacher das Motto „Gemeinsam für’s Miteinander“ gewählt. Bei vielen Club internen Treffen, aber auch öffentlichen Wohltätigkeitsveranstaltungen, will er die Menschen nach der Pandemie wieder näher zusammenbringen und Spenden für Projekte in der Region sammeln. Die nachhaltige Hilfe im Ahrtal wird für die Lions ebenfalls ein Thema bleiben.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Heinrich-Haus Neuwied

Das Sommerfest war ein voller Erfolg

Engers. Die pure Freude stand allen ins Gesicht geschrieben: Endlich wieder konnte auf dem Gelände des Heinrich-Hauses ein Sommerfest gefeiert werden. Im vergangenen Jahr war die Veranstaltung, die sonst auch zahlreiche Engerser auf das Gelände lockt, ganz ausgefallen – und in diesem Jahr musste aufgrund der aktuellen Vorschriften ohne die Öffentlichkeit gefeiert werden. Aber die Bewohnerinnen und... mehr...

Wiedergründung der Arbeiterwohlfahrt

Die AWO in Engers ist wieder da

Engers. Eine Tradition soll wieder aufblühen: Die Arbeiterwohlfahrt in Engers ist mit Hilfe des AWO-Kreisverbandes Neuwied, durch Fredi Winter und Beate Dietl, wieder gegründet worden. mehr...

„Schiff ahoi!“ 42 Jungen und Mädchen genossen zwei erholsame Wochen am Wasser

Erlebnisreiche Stadtranderholung für Neuwieder Kinder

Neuwied. Angepasst an die extrem heißen Tage (und Nächte) der letzten Wochen war „Wasser“ eins der Hauptthemen bei der Kinder-Stadtranderholung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Neuwied. Die Eintracht-Hütte in Oberbieber, direkt neben dem Aubach, war der Ort des Geschehens. Die zweiwöchige Freizeit stand unter dem Motto „Schiff ahoi!“ mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
juergen mueller:
Eine Möglichkeit, unserer Gesellschaft Kultur wieder etwas näher zu bringen. Ich glaube, dass wir einen Kulturverlust in unserer Gesellschaft haben. Die Dinge, die uns umgeben, nehmen wir als selbstverständlich wahr und haben uns abgewöhnt, Fragen daran zu stellen. Alleine auf die Frage: "Interessierst...
Service