Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Erich-Kästner-Realschule

In den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet

In den wohlverdienten
Ruhestand verabschiedet

Doris und Winfried Becker wurden feierlich verabschiedet. Foto: privat

24.04.2017 - 13:32

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Nach Günther Wolf, Hildegard Riebisch und Barbara Lohmer in den vergangenen beiden Jahren, verabschiedeten sich jetzt erneut zwei Urgesteine der Erich-Kästner-Schule in den wohlverdienten Ruhestand. Das Kollegium blickte gemeinsam mit Schulleiterin Doris Stutz sowie der ehemaligen Schulleiterin, Barbara Lohmer, im Rahmen einer Feierstunde auf die gemeinsame Zeit in der Schule zurück. Dies sorgte bei dem ein oder anderen durchaus für feuchte Augen. Winfried Becker, ganz Sportlehrer, hatte sich für seine Abschiedsrede eine Stoppuhr bereitgelegt und versprach, sich genau an die selbst gesetzte Zeit zu halten. Wer Winie kennt, der weiß, wie das ausgegangen ist. Das Kollegium lachte nach Ablauf der Zeit herzhaft als er sagte: „Aber das muss ich jetzt trotzdem noch erzählen!“. Seine Frau Doris hielt sich hingegen ganz kurz: „Ich sage einfach nur Danke für die schöne Zeit mit euch. Vielmehr kann ich jetzt nicht sagen, mir kommen die Tränen“. Doris Becker, die eine Lehrbefähigung in den Fächern Deutsch, Sport, Arbeitslehre und katholischer Religion besitzt, kam im Jahr 1989 in Festanstellung an die EKS. Während ihrer Dienstzeit betreute sie immer wieder Anwärterinnen und Anwärter für den Lehrerberuf sowie Pastoralreferenten. Zudem war sie viele Jahre Mitglied im Personalrat und leitete bis zu ihrem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst gemeinsam mit ihrer Kollegin Jule März die Koordination der Ganztagsschule. Auf die Frage, was sie ganz besonders vermissen werde antwortete sie: „Natürlich das Kollegium und die tollen Karnevalsfeiern unserer Schule“. Winfried Becker, viele Jahre Leiter der Fachkonferenz Sport und damit zuständig für alle Sportveranstaltungen der Schule, hat ebenso vier Lehrbefähigungen erlangt. Hierzu zählen die Fächer Mathematik, Deutsch, Sport und evangelische Religion. Winfried Becker erhielt bereits im Jahr 1984 eine Stelle in Remagen und folgte im Jahr 1989 seiner Frau Doris an die Erich-Kästner-Schule. Zur damaligen Zeit war es für junge Lehrerinnen und Lehrer in Folge einer Lehrerschwemme sehr schwierig, in den Schuldienst zu kommen. Beide nutzten daher die Zeit und qualifizierten sich weiter. Winfried Becker arbeitete zeitweise sogar in der Spielbank Bad Neuenahr, um seine junge Familie zu ernähren. So ist es eine Besonderheit Kollegen zu haben, die über ein derart ausgeprägtes Wissen in gleich vier Unterrichtsfächern verfügen und sich immer mit ganzem Engagement für die Schulgemeinschaft und ihre Schulklassen eingesetzt haben. Der Abschied schmerzt somit doppelt. Während die beiden Ruheständler jetzt ihre Zeit im Garten und auf Reisen genießen wollen, geht der Schulbetrieb an der Erich-Kästner-Realschule plus natürlich uneingeschränkt weiter. So freut sich Schulleiterin Doris Stutz über neue Kolleginnen und Kollegen, die den entstandenen Fachbedarf voll abdecken.


Weitere Informationen


Weitere Informationen gibt es auf der Homepage www.rsplus-ahrweiler.de oder Facebookseite www.facebook.com/rsplusaw.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Rheinbach

Spende für die Altenhilfe

Rheinbach. Die Altenhilfe Rheinbach e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der Rheinbacher Seniorinnen und Senioren menschliche Zuwendung, gesellige und sportliche Veranstaltungen sowie Unterstützung über den gesetzlichen Umfang hinaus anbietet und damit dazu beiträgt, die Lebensqualität älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger ein wenig zu verbessern.Diese Aufgabe verdient Unterstützung; die CDU-Ratsfraktion hat deshalb der Altenhilfe eine Spende überreicht. mehr...

Fritzdorfer Weihnachtsmarkt

Musik, Glühwein und Gemütlichkeit

Fritzdorf. Der kleine, aber feine Weihnachtsmarkt rund um die Fritzdorfer Kirche lockt jedes Jahr viele Besucher an. Vereine, der Kindergarten, die Schule am Wald, treugewordene Freunde aus dem Umland gestalten den nostalgischen Markt mit. Die anliegenden Höfe sind geöffnet und bieten auch Ausstellern noch Platz. mehr...

Weitere Berichte

Heimerzheim sammelt Spenden beim Weihnachtsbaumaufstellen

Aktion Weihnachts-Tafel

Heimerzheim. Seit vielen Jahren ruft der Heimerzheimer Ortsvorsteher Hermann Leuning in der Vorweihnachtszeit zur Aktion Weihnachts-Tafel auf, um den Bedürftigen der Swisttaler Tafel – darunter über 150 Kindern - zu Weihnachten etwas Besonderes bieten zu können. mehr...

Hans-Dietrich-Genscher-Schule lädt ein

Tag der offenen Tür

Wachtberg-Berkum. Am Samstag, 30. November, findet in der Hans-Dietrich-Genscher-Schule, vormals Sekundarschule Wachtberg, ein Tag der offenen Tür statt. Die Begrüßung durch den Schulleiter Hendrik Heimbach erfolgt um 10:15 Uhr. mehr...

Geschenktipp:
Wachtberg ins Bild gesetzt

Attraktiver Bildband „Wachtberg – Drachenfelser Ländchen“

Geschenktipp: Wachtberg ins Bild gesetzt

Wachtberg. Zum Jubiläum der Gemeinde Wachtberg ist der Bildband „Wachtberg – Drachenfelser Ländchen“ erschienen. Die Autoren Heinz Contzen und Hans-Jürgen Döring präsentieren ein Buch, das „mit fantastischen... mehr...

Politik
Klaus-Jürgen Pusch für weitere zwei Jahre Vorsitzender

Wählervereinigung Bürger für Meckenheim (BfM)

Klaus-Jürgen Pusch für weitere zwei Jahre Vorsitzender

Joachim Behne

Meckenheim. „Lebt – lächelt – denkt an mich!“ Mit diesem Zitat vom Grabkreuz bat BfM-Vorsitzender Klaus-Jürgen Pusch zu einer Gedenkminute für den kürzlich verstorbenen Ehrenvorsitzenden und Gründer der BfM Reinhard Diefenbach. mehr...

Unternehmerpark Kottenforst eröffnet

Erschließungsarbeiten sind abgeschlossen

Unternehmerpark Kottenforst eröffnet

Meckenheim. Nur ein Jahr nach dem Spatenstich und weit vor dem Zeitplan liegend haben die Stadt Meckenheim und der Erftverband den Abschluss der Erschließungsarbeiten und damit die Eröffnung des Unternehmerparks Kottenforst gefeiert. mehr...

Sport

Fußball-Kreislia B Ahr, 14. Spieltag

Erfolgreich zurück in die Spur gefunden

Barweiler. Nach der schwachen Leistung in Gönnersdorf ging es für die erste Mannschaft am vergangenen Sonntag zum ersten Rückrundenspiel nach Bad Bodendorf. Gegen den Tabellendritten hatte es im Hinspiel eine 1:4-Niederlage gegeben. mehr...

Endgültig in der
Oberliga angekommen

Wachtberger Volleyball Damen I

Endgültig in der Oberliga angekommen

Wachtberg. Nachdem der SVW bereits am letzten Wochenende gegen TSV Bayer Dormagen stark aufspielte und den Trainer am gegnerischen Spielfeldrand versteinern ließ, legten die Wachtbergerinnen diesen Samstag im Heimspiel gegen den TVA Hürth Volleyball 1. Damen noch eine Schippe drauf. mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -Alten- und Pflegeheim St. Martin Ochtendung

Adventsbasar in vorweihnachtlichem Ambiente

Ochtendung. Am Samstag, 23. November von 11 bis 17 Uhr heißt das Pflegeheim St. Martin Ochtendung seine Gäste im Foyer herzlich willkommen und lädt sie zum Stöbern an den Basarständen ein. Bei vorweihnachtlichem... mehr...

- Anzeige -Wochenmarkt Sinzig

Neuer Metzger

Sinzig. Seit Kurzem hat der Wochenmarkt Sinzig einen neuen Metzger. Guido Braun vom Fleischerfachgeschäft Bamberger steht jetzt jeden Donnerstag auf dem Wochenmarkt in Sinzig und hat in der kurzen Zeit schon viele zufriedene Stammkunden gefunden. mehr...

Cycling for Kids:
Gemeinsam für ein Kinderlächeln

-Anzeige-3. Indoor-Cycling-Marathon

Cycling for Kids: Gemeinsam für ein Kinderlächeln

Remagen. Diesen Samstag, 23. November ist es endlich soweit: Jetzt heißt es im actiwita Vitalstudio in Remagen wieder ran an den Speck. Die Gelegenheit, zum dritten Indoor-Cycling-Marathon einzuladen, für den begeisterte Biker und Mitspinner gesucht werden. mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

GroKo einigt sich auf Grundrente - Was sagen Sie?

Toll, finde die beschlossene Grundrente gut.
Der Grundrenten-Kompromiss ist eine Mogelpackung.
Das löst nicht die Ursache des Problems z.B. zu geringe Löhne.
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
Helmut Gelhardt:
Die Ruchlosigkeit dieser AfD ist kaum zu überbieten. Aber im Ernst: Hat jemand etwas anderes von diesen Braun-Kontaminierten erwartet?!
Antje Schulz:
Die Frage an den AfD-Landesvorsitzenden Uwe Junge lautet: Wann wird endlich Justin Cedric Salka aus der AfD rausgeschmissen?
Karsten Kocher:
Was wird wohl in den nächsten Wochen noch über den braunen Sumpf der AfD Westerwald und der AfD Rheinland-Pfalz herauskommen? Haben sich bei der AfD Westerwald in Hachenburg extreme Strukturen herausgebildet unter der Führung von Justin Cedric Salka und Andreas Schäfer? Die AfD Westerwald findet ja augenscheinlich auch nur noch in Hachenburg statt.

Fleiß wird belohnt

Uwe Klasen:
Fazit aus dem Gutachten zur sogenannten Grundrente von Prof. Franz Ruland (13 Jahre Geschäftsführer des Verbands der Rentenversicherungsträger): „Verfassungswidrig, ineffizient und ungerecht!“
Juergen Mueller:
Ein konstruktives Gespräch? Wer dieser Meinung ist, ist blind u.nicht in der Lage,hinter die politische Fassade zu schauen.Das sind politische Werbegespräche unter vielen.FERLEMANN dreht sich um u. geht zum nächsten Gespräch, was genauso ohne wirkliches Resultat bleiben wird - eines unter unzähligen - Geschwätz ohne Inhalt.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.