Die Chorgemeinschaft der Männergesangvereine Cäcilia Sinzig und Eintracht Bad Bodendorf feiern 2019 gemeinsam ihre Jubiläen

„Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt um einzusteigen“

28.08.2018 - 14:11

Sinzig/Bad Bodendorf. Bringen ortsübergreifende Singgemeinschafen Vorteile? Das muss bejaht werden, blickt man nach Bad Bodendorf und Sinzig. Seit März 2016 proben die Sänger des MGV Cäcilia Sinzig 1859 gemeinsam mit den Sangesfreunden vom MGV Eintracht Bad Bodendorf 1919. Unter der Chorleitung von Bardo Becker ist ein harmonischer und starker Männerchor entstanden, der nur noch gemeinsam auftritt und sich bewusst der Pflege des klassischen Männergesangs widmet.


Auf zahlreiche Gesangsdarbietungen blicken die rund 30 vereinten Sänger bereits zurück. Über die bewährte Chorgemeinschaft hinaus ist auch auf der Vereinsebene ein Zusammenschluss der beiden Vereine angedacht.


Hütte steht gut da


Gut steht es gleichfalls um die Cäcilia-Hütte. Die alte Hütte, Vereinslokal und beliebtes Ausflugslokal auf dem Mühlenberg nahe dem Feltenturm, brannte 2016 bis zu den Grundmauern ab. „Ihre Betreibung und Instandhaltung wurde dem MGV Cäcilia 1975 von der Stadt Sinzig durch einen über 50 Jahre laufenden Nutzungsvertrag übertragen“, betonte Hans Kettler, Pressewart des Sinziger Vereins, gegenüber anderslautenden Aussagen in einigen Medien. Inzwischen ist der Wiederaufbau als Holzblockhaus aus finnischen Kiefernholzbohlen realisiert. Das Richtfest stieg im vergangenen November. Die Arbeiten am schmucken Vereinsdomizil sind so gut wie fertiggestellt. „Und inzwischen ist auch ein neuer Pächter gefunden“, gibt der Sinziger MGV-Vizevorsitzende Peter Romainczyk Auskunft. Der Name wird allerdings noch nicht verraten.

Die Eröffnung der Hütte ist „mit geladenen Gästen, ohne großes Tamtam“ geplant. Großes hat die junge Chorgemeinschaft, die sich auch Verstärkung durch hinzukommende Sänger in ihren Reihen wünscht, allerdings im kommenden Jahr vor. 2019 ist für beide Partner des Chor-Tandems ein Jubiläumsjahr. Es gilt 100 Jahre Eintracht Bad Bodendorf und 160 Jahre Cäcilia Sinzig zu feiern. „Wir planen ein gemeinsames Jubiläumskonzert“, sagt Romainczyk. Details, wie die genaue Besetzung stehen noch nicht fest: „Aber unser Dirigent ist im Gespräch mit den Solisten, die wir uns wünschen“.


Jubiläum: 260 Vereinsjahre


Zu den wichtigsten Vorbereitungen für die Feier der 260 gemeinsamen Vereinsjahre zählen natürlich die Proben für das Festkonzert. Nach der Sommerpause haben die Chorproben am 16. August, wieder begonnen. Sie finden nun jeweils am Donnerstag ab 19 Uhr im Pfarrheim Bad Bodendorf statt. Wenn die Cäcilia-Hütte neu verpachtet ist, sollen die Proben wieder dort stattfinden.

„Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um einzusteigen“, ermutigt Romainczyk im Hinblick auf das Konzert zum Mitsingen. Alle sangeslustigen Mitbürger sind eingeladen, einmal eine der etwa eineinhalbstündigen Chorproben zu besuchen und sich selbst von den Freuden des Chorgesanges in geselliger Runde zu überzeugen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Schöne am Chorgesang ist ja, dass man die eigenen begrenzten Fähigkeiten im Verbund mit den Stimmen der Gemeinschaft in eine respektable Klangqualität überführen kann. Alle, die das erfahren haben, fühlen sich von diesem Erleben bereichert. Und dass Singen befreit, ist eine Erfahrung, die eigentlich jeder schon einmal gemacht hat und die stets aufs Neue gemacht werden will.

HG

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

FLY & HELP Hubschrauber-Rundflüge über die Heimat starten wieder

Kulturbühne unterstützt Stiftung von Weltumrunder Reiner Meutsch

Treis-Karden/Valwigerberg. Lange mussten viele warten, die bei der röhrig-forum Kulturbühne die unvergesslichen Hubschrauber-Rundflüge über die Heimat gewonnen oder erworben hatten. Coronabedingt mussten die Termine immer wieder verschoben werden. Jetzt starten die beliebten bundesweiten Hubschrauber-Rundflugtage erstmals auf dem Valwigerberg bei Cochem und dies sowohl am Pfingstsamstag, 22. Mai und Pfingstsonntag, 23. Mai. mehr...

Kreisverwaltung Cochem-Zell

Teilnahme an der Schulbuchausleihe gegen Gebühr

Kreis Cochem-Zell. Wer im Schuljahr 2021/22 an der Schulbuchausleihe gegen Gebühr teilnehmen möchte, muss sich in der Zeit vom 21. Mai bis 21. Juni 2021 im Internet unter www.LMF-Online.rlp.de anmelden. Die Einhaltung dieser Frist ist zwingend notwendig, da verspätete Anmeldungen leider nicht mehr berücksichtigt werden können und die Lernmittel dann auf eigene Kosten beschafft werden müssen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
524 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Gabriele Friedrich:
Klar, den Kindern die Natur beibringen und wie Papier hergestellt wird, das der Regenwald schon abgegrast ist und man achtsam sein muss... und dann bunten Krempel und *bling*bling* aus China kaufen. Oder Fischstäbchen mit wenig Fisch und viel Panade in viel Verpackung. Hauptsache bunt... hört mir doch...
juergen mueller:
Da haben wir es wieder. Andere, wie hier Kinder, inspirieren zu wollen, mit einem tatsächlich wertvollen Material wie Papier sorgsam umzugehen, ihnen näherzubringen, woraus es eigentlich hergestellt wird u. sich selbst dessen ausgiebig u. verschwenderisch zu bedienen, weil man es für ein Festhalten...

„Gedanken...“

Gabriele Friedrich:
Ich kann da auch nichts mit anfangen, schon recht nicht wenn "Gott" genannt ist. Seelsorge -das ist ein Begriff, der die Tatsachen ausblendet, das der Mensch körperliche Leiden hat, existenzielle Sorgen, Probleme mit anderen oder eben einfach nur Hilfe sucht. Der Alltag sieht so aus, das man relativ...
juergen mueller:
Ich persönlich verzichte gerne auf solche Hilfe und das aus einem bestimmten Grund. Jeder, der das liest, sollte sich darüber im Klaren sein, dass das alles mit Realität nichts zu tun hat. Unter Seelsorge stelle ich mir etwas anderes vor - greifbar, der Realität entsprechend, kein Gelaber von etwas,...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] „Die Stärke der SPD war es schon immer, zuzuhören und nah bei den Menschen zu sein“ [ Zitat Ende ] Das muss aber mindestens über 50 Jahre her sein,, wenn nicht länger....
juergen mueller:
Klar ist hier garnichts. In Kontakt mit den Bürger*innen zu treten, zuzuhören, nah bei den Menschen zu sein ist keine Stärke der SPD u. war es nie. Selbstlob stinkt nun einmal. 3 Kriterien, die jeder Politiker für sich ins Feld führt, weil sie einfach zum politischen Leben dazugehören, für ihn persönlich...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen