Jahreshauptversammlung KG „Jeckige Globistere“ Waldorf

Lara Gehrke ist neue Vorsitzende

Lara Gehrke ist neue Vorsitzende

Die KG „Jeckige Globistere“ Waldorf wählte einen neuen Vorstand.Foto: Privat

24.08.2021 - 11:03

Waldorf. Der 1. Vorsitzende Arnold Mehren konnte zur Jahreshauptversammlung der KG „Jeckige Globistere“ Waldorf 27 Mitglieder online willkommen heißen. Nach der Begrüßung gedachte man den Toten der KG und den Verstorbenen der Flutkatastrophe. Im Tätigkeitsbericht ließ man das vergangene Vereinsjahr, welches aufgrund der Corona Pandemie sehr eingeschränkt stattfand, Revue passieren. Der Kassierer Gerald Harzheim konnte über eine solide Kassenlage berichten. Die beiden Kassenprüfer Werner Cremer und Dr. Peter Friedsam bescheinigten ihm eine einwandfreie Kassenführung, was auch zur einstimmigen Entlastung des Vorstands führte. Bevor man zur Neuwahl des Vorstands kam, bedankte sich Arnold Mehren bei allen Mitgliedern für die Unterstützung der letzten 12 Jahre, in denen er das Amt ausgeführte. Auf seinen Wunsch hin stand er nicht mehr für eine Wiederwahl zum 1. Vorsitzenden zur Verfügung, um das Amt in jüngere Hände zu legen. Anschließend übernahm Werner Krupp die Aufgabe des Wahlleiters. Die einzelnen Ämter wurde wie folgt vergeben: 1. Vorsitzende Lara Gehrke, 2. Vorsitzende Sandy Weber, Kassierer Gerald Harzheim, Geschäftsführer Arnold Mehren, die Beisitzer sind Patricia Felten, Judith Cremer, Therese Flöck, Rebecca Hameyer, Sandra Bous und Marco Kallies. Als Kassenprüfer wurden Werner Cremer und Katharina Stenz gewählt. Damit hat die KG nach 12 Jahren eine neue Vorsitzende an ihrer Spitze. Nachdem Arnold Mehren sich bei Werner Krupp für die Durchführung der Wahl bedankt hatte, übergab er die Versammlungsleitung an die neue 1. Vorsitzende der KG, Lara Gehrke. Diese bedankte sich bei der Versammlung für das entgegen gebrachte Vertrauen und führte die Versammlung mit der Bekanntgabe der nachfolgenden Termine weiter. 01.10.2021 Weibsbilder, 05.02.2022 Fastelovendszauber, 20.02.2022 Kinderkarneval, 24.02.2022 Möhnensitzung, 28.02.2022 Rosenmontag. Ob und wie die einzelnen Veranstaltungen durchgeführt werden wird sich aufgrund der zu dem jeweiligen Termin geltenden Corona Regeln zeigen. Vorerst gehe man aber mit einer positiven Stimmung in die Zukunft. Unter dem Punkt Verschiedenes/Mitteilungen wurde vereinsinterne Themen angebrochen. Im Namen der Möhnen gratulierte Regina Mehren der neuen Vorsitzenden und sagte ihr die volle Unterstützung zu. Auch Ortsbürgermeister Hans-Dieter Felten bedankte sich und betonte außerdem, wie wichtig das Engagement der Vereine, zur Mitgestaltung des kulturellen Lebens, in Waldorf sei. Abschließend bedankte sich Lara Gehrke bei allen Mitgliedern für Ihre Anwesenheit mit der Hoffnung auf eine gute Zusammenarbeit.


Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Architekten- und Ingenieurkammer richten Gutachterportal ein

Wiederaufbauhilfe der ISB: Ausfüllhilfen und Infos zu Gutachtern

Kreis Ahrweiler. Die Bewältigung der Flutfolgen in Rheinland-Pfalz geht Schritt für Schritt voran. Seit Ende Dezember ist das Verfahren, mit dem Betroffene Hilfezahlungen beantragen können, eröffnet. Für Gebäudeschäden sind im Antragsverfahren Begutachtungen vorgesehen. Dazu haben die Architektenkammer Rheinland-Pfalz und die Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz eine gemeinsame Portalseite im Internet freigeschaltet. mehr...

Wilfried Freischem aus Ahrbrück verarbeitet seine Erlebnisse nach der Flut in einer Kurzgeschichte

„Wir können nicht fassen, was kaum zu fassen ist“

Ahrbrück. Wie viele andere auch, wollte ich helfen. Aber Schaufel und Hacke bevorzugen doch eher junge Männer. Mit dem Auftrag, eine Seniorin in ärztliche Behandlung zu bringen, wurde ich einfach in eine rote Weste gesteckt. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Klaus Rinke:
Sehr guter erster Schritt für die Betroffenen.Und der Vorschreiben oben ......nur Rummotzen sonst nichts?Anstatt das zu Unterstützen erstmal nieder machen.Lachhaft so etwas.Es wird etwas Gutes Geschaffen und nur das zählt....
J.Thul:
Ich kann dem G. Friedrich zustimmen , das sind mehr Fertig- Garagen als was zum wohnen ! Da könnte man sich mehr einfallen Lassen ! Da wird man wirklich depressiv drin ! Ist ok für Bauarbeiter auf Großbaustelle in Afrika , aber nicht für die Senioren im Ahrtal..........
Manfred Jackl:
Was soll bitte der Negative Kommentar Hr/Fr Friedrich? Waren sie schon vor Ort und haben Sie es in Augenschein genommen? Anstatt dieses Engagement zu würdigen, fällt Ihnen nichts besseres ein, als es mies zu machen! Ich freue mich für die Senioren, dass diesen eine solche Möglichkeit geboten wird....
juergen mueller:
Ich bin auch dafür, dass unsere Vergangenheit nicht in Vergessenheit gerät, eine Vergangenheit u. deren Vergessen, an die wir wohl ein Leben lang immer wieder erinnert werden u. mit uns Generationen. Doch das sollte Grenzen haben, da es, wie andere Geschehnisse, zur deutschen Geschichte gehört, wie...
A.Hoffmann:
Ergreifende Bilder aber der Bildanzeige hätte man eine Funktion zum ausblenden hinzufügen müssen...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert