Volksbank RheinAhrEifel eG unterstützt Alte Große Mayener KG mit Spende

„Ohne Moos nix los!“

Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro überreicht

„Ohne Moos nix los!“

(v.l.) Michael Faber (Schatzmeister der Alten Großen Mayener Karnevalsgesellschaft), Uli Walsdorf (Präsident der Alten Großen Mayener Karnevalsgesellschaft) und Oliver Engels (Direktor des Regionalmarktes MayenRhein) bei der Scheckübergabe. Foto: privat

05.05.2021 - 08:56

Mayen.Auf die regionalen Kreditinstitute ist Verlass, dass hat sich für die Alte Große Mayener Karnevalsgesellschaft auch in der vergangenen Session unter Corona-Pandemie wieder einmal bewiesen. Zwar konnten die traditionellen und beliebten Veranstaltungen wie Gala- und Herrensitzung sowie Kinder- und Rosenmontagszug pandemiebedingt leider nicht stattfinden. Neben Fixkosten hat die Alte Große allerdings dennoch auch notwendige Investitionen in die Zukunft des Brauchtums „Mayener Faasenaacht“ zu tätigen.


„Da ist es wie im wahren Leben“, scherzt AG-Schatzmeister Michael Faber, „ohne Moos nix los!“ Zu diesen notwendigen Investitionen zählt u. a. die Anschaffung eines neuen Prinzenornats. Dankbar und froh ist man seitens der Alten Großen daher über den Erhalt einer Spende in Höhe von 1.000 Euro aus den Händen von Oliver Engels, Direktor des Regionalmarktes MayenRhein. So bilanziert auch Alte Große-Präsident Uli Walsdorf zufrieden: „Auch während der Pandemie zeigt sich, dass Ehrenamt oftmals auf finanzielle Unterstützung angewiesen ist. Ich danke der Volksbank RheinAhrEifel deshalb ausdrücklich für ihr Engagement! Gerade wenn wir uns für die für die Zeit nach Corona, für die Zukunft aufstellen, tut es gut, solch einen verlässlichen Partner an der Seite zu wissen!“ Weitere Informationen zur Alten Großen Mayener Karnevalsgesellschaft findet man im Internet unter www.altegrosse.de.

Pressemitteilung

Alte Grosse

Mayener Karnevalgesellschaft e.V.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Nächtliche Vollsperrung auf der A61 bei Koblenz

Sattelzug stand in Flammen

Koblenz. Auf der A61 geriet in der Nacht vom 18.06. auf 19.06. gegen 01:00 Uhr ein Sattelzug in Brand. Der Sattelzug, bestehend aus LKW und Kühlauflieger, befuhr die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Rheinböllen und Laudert in Fahrtrichtung Norden. Beladen war der Kühlauflieger mit Lebensmitteln. Durch die Feuerwehr konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Wegen der Rauchentwicklung... mehr...

DRK Bad Breisig

Blutspende

Bad Breisig. Der nächste Blutspendetermin in Bad Breisig findet am Donnerstag, 15. Juli von 17 bis 20.30 Uhr in der Lindenschule, Rheintalstraße 35 - 39 statt. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Thema Gendersprache: Was haltet Ihr davon?

Das ist wichtig und richtig!
Völliger Quatsch!
Ist ok, aber nicht überall!
Mir ist das egal.
773 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Kontraproduktives Gelaber, nichts weiter. Jeder glaubt von sich aus an dass Lewentz,daran teilgenommen, es ausreicht, einen Machtwechsel herbeizuführen. Teil einer ausgefeilten Wahlkampfstrategie ist jedoch nur wo nicht zählt, an was man glaubt, sondern wie man diesen Glauben am Besten verkaufen kann....
juergen mueller:
Hört, hört. Jung, erfahren, engagiert - SPD. Ein tolles Angebot an die Wähler*innen. Ist ja schließlich Wahlkampf. Trotzdem - das Gesülze bleibt das Gleiche. Mitgestalten, Voranbringen. O-Ton Herr Rudolph: "Ich habe Lust". Ich schon lange nicht mehr Herr Rudolph. Und mit der SPD schon garnicht. Ein...
juergen mueller:
Man begrüßt und hofft mal wieder. Vor 2 Jahren beschlossene Entwurfvariante zu teuer - geänderter Variante muss Stadtrat noch zustimmen - Verwaltung "beabsichtigt" Förderprogramm des Bundes zu nutzen. Das Förderprogramm/Sonderprogramm ist befristet bis zum 31.12.2021. Bis Ende 2021 fördert der Bund...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen