Neues aus dem Tierheim Mayen

Pipaluk, Fenja, Minik und Nuka - Vier auf einen Streich

15.01.2021 - 14:12

Mayen. Das ist Fritzl. Der hübsche weiß-getigerte Kater wurde 2014 geboren und musste nun zu uns zurück, da sein Frauchen verstorben ist. Er liebt es, in seinem Weidenkörbchen zu liegen, gibt Köpfchen und kugelt sich umher vor lauter Freude über die Streicheleinheiten. Bei fremden Menschen ist er anfangs noch etwas zurückhaltend, doch das Eis bricht schnell, wenn er jemanden kennen- und lieben gelernt hat.


Für Fritzl wünscht sich das Tierheim ein ruhiges Zuhause ohne kleine Kinder, da er diese bisher nicht gewohnt war.


Vier Kaninchen auf einen Streich


Diese vier Kaninchenkinder, Pipaluk, Fenja, Minik und Nuka, sind etwa vier Monate alt und die Böckchen bereits kastriert. Umständehalber konnte man sich nicht mehr länger um sie kümmern und so dürfen sie nun bei uns ihren jugendlichen Unfug treiben. Altersbedingt sind sie noch sehr verspielt, aktiv, nagen hier und da Holz an, gestalten das Gehege um und schlagen Haken.

Toll wäre es, wenn sie pärchenweise zusammenbleiben könnten, was aber keine Bedingung für eine Vermittlung ist.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

CDU-Gemeindeverband Rengsdorf-Waldbreitbach

Landesunterstützung für das Wiedtalbad gefordert

Hausen. Das in die Jahre gekommene Wiedtalbad in Hausen muss saniert oder erneuert werden. Mit dieser Forderung zog die CDU in der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach schon in den Fusions-Wahlkampf 2017. Sie erreichte im Frühjahr 2018 einen positiven Beschluss des VG-Rats zum Erhalt bzw. Neubau dieser wichtigen Daseinsvorsorge im Wiedtal und der neuen VG Rengsdorf-Waldbreitbach. Der pandemiebedingte Notbetrieb zeigte im Jahr 2020 erneut den dringenden Bedarf. mehr...

Holger Wolf, Landtagskandidat Bündnis 90/Die Grünen

Geburtshilfe stärken – Geburtsstationen erhalten

Kreis Neuwied. Aufgrund der Schließung der Geburtsstation des Cura Krankenhauses in Bad Honnef, traf sich die Grüne Spitzenkandidatin Anne Spiegel mit dem Direktkandidaten für den Wahlkreis Linz/Rengsdorf, Holger Wolf, um auf die Situation aufmerksam zu machen, und erklärte: mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Individualverkehr oder ÖPNV: Wie kommt Ihr zu Eurer Arbeitsstelle?

Auto
Bus
Bahn
Fahrrad / E-Bike
Zu Fuß
Sonstiges
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Digitalisierung macht`s möglich? Minderjährigen, die, wie wir früher, an der frischen Luft, Natur und Umwelt kennenlernen durften, werden heute dazu instrumentalisiert, ihre Freizeit an einer Tastur u. kaltem Bildschirm zu verbringen, Fortschritt genannt. Digitalisierung, der Umgang mit neuester Technik,...
Gabriele Friedrich:
Wir kommen aus dem "Unterstützen" gar nicht mehr raus. Jede Stadt sollte sei Tierheim unterstützen- vor Ort. Die Tierärzte finde ich auch viel zu teuer. Das kann sich ein alter Mensch gar nicht mehr leisten. ...
juergen mueller:
Der Wunsch nach mehr Aufmerksamkeit und vor allem Unterstützung der Tierschutzarbeit vor allem durch Bund, Land und Kommunen ist etwas, was gerade dort immer nur auf taube Ohren stößt. Corona muss ja für vieles herhalten, was vor allem die menschliche Einschränkung betrifft. Diese, auch wenn es finanziell...
Gabriele Friedrich:
Es geht doch hinten und vorne nicht weiter. Termin Shopping-mit mir nicht. Dann kaufe ich lieber weiter online ein. Macht endlich die Läden auf !...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert