Neue stellvertretende Schulleiterin des Gymnasiums Calvarienberg

Sandra Obst erhält ihre Ernennungsurkunde in Zeiten besonderer Herausforderungen

Sandra Obst erhält ihre Ernennungsurkunde in Zeiten besonderer Herausforderungen

V.li. Michael Hagemann, stellvertretender Schulelternsprecher, Günter Harst, Sandra Obst mit Ernennungsurkunde, Schulleiterin Dr. Annette Gies und Schülersprecherin Alina Czeczor.Quellen: Gymnasium Calvarienberg

03.11.2020 - 10:46

Bad Neuenahr-Ahrweiler. In der vergangenen Woche konnte Schulleiterin Dr. Annette Gies Studiendirektorin Sandra Obst die Ernennungsurkunde des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz überreichen.


Mit Wirkung zum 17. Oktober ist Sandra Obst offiziell zur stellvertretenden Schulleiterin ernannt worden. Schulleiterin Dr. Annette Gies bezeichnete Sandra Obst als „Segen für unsere Schule, für unsere Schulgemeinschaft“. Seit 13 Jahren unterrichtet Sandra Obst am Calvarienberg und sie habe, so Annette Gies, in dieser Zeit immer unter Beweis gestellt, mit wie viel Energie und Einsatzfreude sie für die Schule tätig ist. Sei es im Bereich der Berufsbildung, in der Seelsorge und Compassion, in der Leitung der Fachkonferenz Religion, in der Erstellung des Jahrbuchs oder in der Arbeit in zahlreichen Gremien, immer habe sie sich mit Tatendrang, besonnen und gründlich eingesetzt und dabei stets, ganz im Sinne der ursulinischen Tradition, an einer christlich-freiheitlichen Erziehung mitgewirkt, die von Wohlwollen und Menschenfreundlichkeit geprägt ist.

Ihr „Meisterstück“ in ihrer neuen Funktion sei die neue Handyordnung gewesen, sie sei ein wichtiger Meilenstein im Umgang mit digitalen Medien. Ihr neues Aufgabengebiet, dem sie sich schon zugewandt habe, sei die Unterrichts- und Qualitätsentwicklung für die kommenden Jahre. Als neue Leiterin des Tagesinternates habe sie dieses in Zusammenarbeit mit allen Mitarbeitern und der Realschule sicher durch die Coronazeiten geführt, zunächst mit Online-Angeboten, dann mit einer schnellen Rückkehr zum Normalbetrieb. Sandra Obst sei für sie, betonte Annette Gies abschließend, eine hervorragende Partnerin, deren Urteil sie uneingeschränkt vertraue, und überreichte ihr zusammen mit einem großen Blumenstrauß die Ernennungsurkunde. Ebenfalls mit Wirkung zum 17. Oktober ist, vorerst kommissarisch, Andreas Ludes zum zweiten stellvertretenden Schulleiter ernannt worden. Dr. Annette Gies dankte auch ihm für seinen großartigen Einsatz und die sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit. Für die Eltern wandte sich Michael Hagemann, stellvertretender Vorsitzender des Schulelternbeirats, an Sandra Obst und dankte ihr, in eleganter Anspielung auf die aktuellen Coronabedingungen, für ihre im positiven Sinne „ansteckende“ Energie, die sie bisher bewiesen habe, und wünschte ihr für ihre Tätigkeit weiterhin alles Gute und viel Erfolg. Günter Harst gratulierte Sandra Obst im Namen der Mitarbeitervertretung zu ihrem neuen Amt und betonte, dass nun die Vakanzen der letzten Jahre in der internen Schulleitung ein Ende hätten.

Den guten Wünschen schlossen sich auch Alina Czeczor und Luisa Bertram als Schülersprecherinnen an, die sich für ihr großes Engagement bedankten.

Zum Schluss ergriff Sandra Obst das Wort, dankte für all die guten Wünsche und betonte, mit welch großer Freude sie an dieser Schule tätig sei und wie sehr sie sich auf die neuen Herausforderungen freue. Als Give-away gab es eine bunte Tüte mit Brezel, Dip und anderen Köstlichkeiten. Neue Zeiten erfordern eben neue Wege.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Caritas Ahrweiler

Dank an den „Digitalen Engel“

Kreis Ahrweiler. Auch die vierte Veranstaltung mit dem „Digitalen Engel“ fand mit 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Resonanz. Inhaltlicher Schwerpunkt war auch diesmal das Thema „Kaufen und Verkaufen im Internet“. Referentin Monika Schirmeier erläuterte wieder gut verständlich, was dabei alles zu beachten ist. mehr...

FWG-Landtagskandidat Jan Müller

Decken für Obdachslose verteilt

Altenahr. An Obdachlose wurden Schlafsäcke, Kleidung und Decken verteilt. Danach wurde das was übrig blieb an die „Kümmerer Ahrweiler“ gespendet, zur weiteren Vergabe an Bedürftige. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Individualverkehr oder ÖPNV: Wie kommt Ihr zu Eurer Arbeitsstelle?

Auto
Bus
Bahn
Fahrrad / E-Bike
Zu Fuß
Sonstiges
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Gabriele Friedrich:
Was regen sich die Leute auf ? Alles was gehackt werden kann, ist nicht sicher. Strengt euch halt mehr an. Vielleicht sagt euch der 14jährige, wo es dran gelegen hat. Kinder haben heute keine Interessen mehr, keine Luft, keine Freundschaften und vor allem keine Eltern daheim- also keine Ansprechpartner. Mir...
juergen mueller:
Digitalisierung macht`s möglich? Minderjährigen, die, wie wir früher, an der frischen Luft, Natur und Umwelt kennenlernen durften, werden heute dazu instrumentalisiert, ihre Freizeit an einer Tastur u. kaltem Bildschirm zu verbringen, Fortschritt genannt. Digitalisierung, der Umgang mit neuester Technik,...
Gabriele Friedrich:
Wir kommen aus dem "Unterstützen" gar nicht mehr raus. Jede Stadt sollte sei Tierheim unterstützen- vor Ort. Die Tierärzte finde ich auch viel zu teuer. Das kann sich ein alter Mensch gar nicht mehr leisten. ...
juergen mueller:
Der Wunsch nach mehr Aufmerksamkeit und vor allem Unterstützung der Tierschutzarbeit vor allem durch Bund, Land und Kommunen ist etwas, was gerade dort immer nur auf taube Ohren stößt. Corona muss ja für vieles herhalten, was vor allem die menschliche Einschränkung betrifft. Diese, auch wenn es finanziell...
Gabriele Friedrich:
Es geht doch hinten und vorne nicht weiter. Termin Shopping-mit mir nicht. Dann kaufe ich lieber weiter online ein. Macht endlich die Läden auf !...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert