„Night of Lights 2021“: Unterstützung signalisieren auch Linz und Bad Hönningen

Schloss Arenfels und das Linzer Rathaus glühten in warnendem Rot

Mit #AlarmstufeRot warnen die Städte vor einem Kollaps in der Veranstaltungswirtschaft

25.06.2021 - 15:46

Linz/Bad Hönningen. Bereits im Corona-Jahr 2020 meldete sich die im Lockdown befindliche Veranstaltungswirtschaft mit einem deutlich sichtbaren Statement zurück: über 9000 Gebäude und Plätze leuchteten in der „Night of Light“ vom 22. auf den 23. Juni in warnendem Rot.


Wie sich herausstellte, war es mit dieser Aktion noch bei Weitem nicht genug. Bis heute kann ein Großteil der Veranstaltungswirtschaft gar nicht oder nur sehr eingeschränkt in seinem Bereich arbeiten: Sämtliche Großveranstaltungen des Sommers wurden abgesagt oder nur unter strengen Auflagen realisiert, Fachmessen finden nach wie vor in erster Linie online statt, Flohmärkte, Kirmessen, Volksfeste finden nicht statt.

Umso wichtiger war es, auch in diesem Jahr noch einmal ein Zeichen zu setzen und noch einmal rot leuchtend einen unübersehbaren Hilferuf durch die Nacht zu senden.

Auch in diesem Jahr fand das Event in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni statt – und war sowohl in Linz als auch in Bad Hönningen weithin zu sehen. Um Punkt 22 Uhr leuchteten sowohl das Linzer Rathaus in der Altstadt als auch das über der Stadt Bad Hönningen thronende Schloss Arenfels, als Zeichen der Solidarität für die wohl am Schlimmsten von Corona gebeutelte Branche rot auf und schickten #AlarmstufeRot an jeden, der es sah.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Jugendkunstwerkstatt Koblenz e.V. - 14. SommerKunstCamp Kunstreich

Die beste Adresse um aus dem Alltag herauszukommen

Koblenz. Mit diesem Feedback gehen die OrganisatorInnen aus dem diesjährigen SommerKunstCamp Kunstreich, welches durch den Kultursommer Rheinland-Pfalz gefördert wurde. 20 junge, kunstaffine Menschen trafen sich am Wochenende auf dem Fort Konstantin in Koblenz um sich drei Tage lang ausschließlich der Kunst zu widmen. In den Workshops Keramik, Design und Illustration / Character Design begaben sich... mehr...

Dezernentin Theis-Scholz gratuliert pop rlp

APPLAUS für pop rlp

Koblenz. Vor Kurzem hat die Kulturstaatsministerin Monika Grütters den Spielstätten-Programmpreis APPLAUS verliehen. Zu den prämierten Initiativen gehört auch pop rlp, das in Koblenz beheimatete Kompetenzzentrum für Popularmusik Rheinland-Pfalz. Der Preis wurde pop rlp für die Spenden- und Streaming-Kampagne „Rettet die Popkultur Rheinland-Pfalz“ verliehen. Das Kompetenzzentrum hatte dabei über 50.000... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Sommerzeit ist Grillzeit: Was kommt bei Euch auf den Rost?

Traditionell Steaks und Bratwurst.
Leicht muss es sein: Fisch und Gemüse
Hauptsache vegetarisch / vegan.
Alles was schmeckt!
608 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Mareike Noll:
Cutie ;)...

Fluthilfe-Portale für von Betroffene

Gertrud Schop:
Schade, die Telefonnummer war jetzt über 14 Tage richtig und wichtig, da wäre eine automatische Rufumleitung sicher nicht ganz verkehrt gewesen. ...

THW baut Brücken im Unwettergebiet

Monika d.:
Gert Kamphausen, wenn das zurzeit ihre größte Problem ist, dann müssen Sie sich glücklich schätzen. Außerdem was Werbung angeht da haben sie was total durcheinander gebracht....
Gabriele Friedrich:
Herr Kamphausen, die Erwähnung des THW ist keine Werbung sondern ein Lob und eine Anerkennung für die Leistung. Ohne diese Organisation wäre die Lage noch schlechter, als sie schon ist und das THW ist unverzichtbar für unsere Gesellschaft und ebenso für Einsätze im Ausland. Die allergrößte Hochachtung...
Beate J.:
Ehe Herr Kamphausen sich hier wichtig macht, sollte er zuerst mal die deutsche Rechtschreibung und Interpunktion beherrschen. Was das THW als erforderlich ansieht, wird es schon selbst wissen. Beate J....
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert