„BLICK aktuell“ gedenkt auch in diesem Jahr verstorbener Töchter und Söhne

Sternenkinder: Geliebt und unvergessen!

Sternenkinder: Geliebt und unvergessen!

Foto: Krupp Verlag

22.11.2021 - 16:32

Region. Ein Kind zu verlieren ist für Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde ein einschneidendes Erlebnis, welches das ganze Leben verändert. Täglich wird in den einzelnen Familien dieser Söhne und Töchter gedacht, die Umwelt nimmt nach einiger Zeit meist nicht mehr daran teil. An einem Tag im Jahr soll dies anders sein, denn eine Möglichkeit, mit dem schrecklichsten Unglück des Lebens weiterleben zu lernen, ist das öffentliche Gedenken. Am 2. Sonntag im Dezember, dem 12. Dezember 2021, gedenken die Menschen weltweit der verstorbenen Kinder. Seit 1996 tun dies verwaiste Eltern und Geschwister zusammen mit ihren Angehörigen, indem sie um 19.00 Uhr brennende Kerzen in die Fenster stellen. Durch die Idee zum „Worldwide Candle Lighting“ entsteht eine 24-stündige Lichterwelle, die die Erde umringt – das Symbol für den Weltgedenktag der verstorbenen Kinder. Jedes einzelne Licht im Fenster steht für das Wissen, dass diese Kinder das Leben erhellt haben und dass sie nicht vergessen werden! Das Licht steht auch für die Hoffnung, dass die Trauer das Leben der Angehörigen nicht für immer verdunkelt. Auch in diesem Jahr wird „BLICK aktuell“ der Sternenkinder gedenken. Der Name des Kindes und/oder Geburts- und/oder Sterbedatum sollen in einem Stern stehen, der diesem Menschen besonders gewidmet ist. Diese Sterne werden vor dem Gedenktag in der Kalenderwoche 49 in allen Ausgaben von „BLICK aktuell“ erscheinen. Wer sich an dieser Aktion beteiligen möchte, kann die Daten des betroffenen Kindes mit dem Stichwort „Sternenkinder“ an uns senden. Bitte geben Sie unbedingt Ihren Wohnort und die konkrete Ausgabe von BLICK aktuell an, damit Ihr Stern in der richtigen Zeitung veröffentlicht wird.

sternenkinder@kruppverlag.de

oder an die Postadresse:

Krupp Medienzentrum

Sternenkinder

Kranzweiherweg 31, 53489 Sinzig

Einsendeschluss ist Montag, 29.11.2021!

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weinfeste an der Ahr 2022

Kreis Ahrweiler. Es war eine entbehrungsreiche Zeit: Erst kam Corona, dann die Flut. Doch nun wird an der Ahr wieder kräftig gefeiert und in den ersten Weinorten sind die Weinfeste bereits über die Bühne gegangen. Einige Impressionen von der bisherigen Weinfestsaison an Ahr haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt. Weitere Impressionen und die Galerie wird fortlaufend ergänzt. mehr...

vhs Weißenthurm

Kostenfreie Stadtführung in Mülheim-Kärlich

Mülheim-Kärlich. Sprechen Mülheimer und Kärlicher eigentlich den gleichen Dialekt? Warum hört man in Verbindung mit dem Kolpingplatz gelegentlich auch den Ausspruch „Marie mach Platz“? Wer wollte der heutigen Bindestrich-Stadt einst den Namen „Kirschheim“ geben? Die Antworten auf diese und auf viele weitere Fragen erhalten die Teilnehmer bei der Stadtführung „Unterwegs mit dem Ausscheller“, welche die VHS der Verbandsgemeinde Weißenthurm am Montag, 3. Oktober (Feiertag), ab 15 Uhr, anbietet. mehr...

- Anzeige -Am Weltkindertag hatte „Nahkauf“ in St. Sebastian viele Aktionen gestartet

Zukunftsbilder auf Asphalt gemalt

St. Sebastian. Etwa 30 Trikots erhielten jetzt die sechs bis acht Jahre alten F-Jugendspieler der JSG Rheindörfer St. Sebastian. Johann Rogalsky, Inhaber des „Nahkauf“-Supermarkts in St. Sebastian überreichte diese roten Trikots jetzt offiziell am Weltkindertag. Über dieses von „Nahkauf“ gesponserte Geschenk freuten sich u.a. F3-Trainer Johannes Misic, Co-Trainer Sven Oster und Jugendleiter Andreas Stein. mehr...

 
24.11.2021 13:05 Uhr
Oliver Carstens

Ein sehr sensibles Thema. Sehr schön, dass wieder an die Sternchen und deren Angehörigen gedacht wird.
Vielen Dank



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Klima-Demos in Koblenz und Bonn

Herschel Gruenspan:
Trotz Energiemangel demonstrieren Kinder für noch mehr Energiemangel, die unmittelbaren Folgen sind an der Strom- und Gasrechnung ablesbar und bald an immer mehr leeren Regalen im Supermarkt....
juergen mueller:
Bei "WETTEN DAS" mit Gottschalk gab es zumindest Ergebnisse. Das ist hier nicht der Fall. Was hat der U-Ausschuss bisher gebracht ausser: "Keiner will es gewesen sein". An diesem Ergebnis wird sich wohl auch nichts ändern. Die berühmte Nadel im politischen Heuhaufen zu finden, war von Anfang an...
K. Schmidt:
Der Grafschafter Rat hat sich inzwischen doch recht einheitlich dagegen ausgesprochen, irgendwo größere Gewerbeansiedlungen zu planen. Auch die CDU scheint zumindest vorerst mal verstanden zu haben, dass ein bisschen mehr Ländlichkeit in den Dörfern gewünscht wird. Und die FDP träumt nun trotzdem von...
Service