Bruderschaftstag der St. Matthias-Bruderschaft Mayen

Stets gut zu Fuß

Bruderschaft tauschte sich über Pilgererfahrungen aus und wählte neuen Vorstand

Stets gut zu Fuß

„Gemeinsamkeit macht stark“ auch beim aktuell neugewählten Vorstand der St.-Matthiasbruderschaft. Foto: SMB MY/GD

12.03.2020 - 11:16

Mayen. Ein „volles Haus“ war auch diesmal wieder angesagt beim „Bruderschaftstag“ der Mayener St.-Matthias-Bruderschaft (SMB MY). Eine „Hundertschaft“ von Pilgerfreunden tauschte sich im Pfarrzentrum St. Clemens über ihre Pilgererfahrungen aus. Außerdem standen geplante Aktivitäten im laufenden Pilgerjahr im Fokus der Matthiasfreunde: Dreitägige St. Matthias-Fußwallfahrt nach Trier (7. - 9. Mai) , Kulturreise nach Südtirol (bereits ausgebucht), Kapellen-Wanderung nach Weibern und Kempenich am 4.Juli sowie „klosterhafte“ Erlebnisfahrt nach Himmerod und Prüm (26. September) sowie weitere „wegweisende“ Aktivitäten sind Beispiele für die ungetrübte Motivation der Mayener Pilgerfreunde wie die jährliche Open-Air-Festmesse am Eifelcamino (24. Juli) unweit der Reudelsterzer Heide.



Neuer Vorstand


Der SMB-Bruderschaftstag schloss als Jahreshauptversammlung auch die Neuwahl des Vorstandes mit ein. Unter Einbeziehung von drei neuen Vorstands-Mitgliedern setzt sich der SMB-Vorstand jetzt wie folgt zusammen:

Präses: Dechant Matthias Veit (qua Amt), Brudermeister: Rolf Keuser, stellvertretender Brudermeister: Dieter Preß, Schriftführerin : Ruth Bauchmüller, stellv. Schriftführer: Rainer Hauck, Schatzmeister: Klaus Wermes, stellvertretender Schatzmeister Barthel Funk, Beisitzer (mit flexiblen Geschäftsbereichen): Willi Überhofen, Bruni Preß, Irmel Groß, Karl Zillessen, Karin Keuser, Michael Faber, Werner Schäfer und Hans Keuser, Kassenprüfer: Manfred Fiene und Elmar Weyers.


Feierlicher Patronats-Festgottesdienst


Der Bruderschaftstag wurde zuvor eröffnet mit einem Patronats-Festgottesdienst zum St. Matthias-Gedenktag in der vollbesetzten St.-Clemens-Kirche. Präses Matthias Veit gelang es in seiner Festpredigt, einen Zusammenhang zu verdeutlichen zwischen dem (diesjährigen) „Schaltjahr“ und dem (Nachfolge-)Apostel St.Matthias. Beide haben „ausfüllende“ Funktionen: der vierjährliche 29. Februar als astronomische Stellschraube und Apostel Matthias als Ergänzung der „Zwölf“ nach Judas' Tod, so der Dechant mit der aktuell trefflichen Feststellung: „Wir brauchen Menschen, die sich mit ihrem Christus-Zeugnis zur Verfügung stellen, sich einmischen, damit die Welt, die Gesellschaft, nicht weiter auseinandertriftet.

Pressemitteilung

St.-Matthias-Bruderschaft

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Verkauf selbst gebastelter Lavendelsäckchen

Kinder aus Buschhoven unterstützen Hochwasseropfer

Buschhoven. Die beiden Fünftklässlerinnen Luisa Schmitz (10) und Emma Behrens (9) aus Buschhoven haben durch den Verkauf selbst gebastelter Lavendelsäckchen auf dem Buschhovener Toniusplatz einen Betrag von 312,50 Euro eingenommen und an die durch das Hochwasser beschädigte Kindertagesstätte „Kinderkurse Swisttal“ in Heimerzheim gespendet. Hierbei haben die beiden sowohl die Idee selbständig entwickelt als auch die Durchführung vollständig alleine bewältigt. mehr...

Hilmar Ingwersen schreibt in Dernau eine positive Flut-Geschichte

Auf dem Schulhof ist er „der Mann für alle Fälle“

Dernau. Die Flutkatastrophe an der Ahr schreibt, trotz aller Belastungen, auch positive Geschichten. So hat sich auf dem Dernauer Schulhof, wo unter anderem das Deutsche Rote Kreuz (DRK) sowie das Technische Hilfswerk (THW) jeweils ein Lager haben, Hilmar Ingwersen (Frechen) den Ruf als „Mann für alle Fälle“ erarbeitet. Schon wenige Tage nach dem Ahrhochwasser kam Ingwersen an die Ahr. Eigentlich betreibt er Spezialfahrzeuge für die Filmproduktion. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gabriele Friedrich:
Das liest doch sowieso kein Mensch....
ich:
"Bitte beantragen die Briefwahlunterlagen in o.g. Fall nicht erneut über das Online-Portal beantragen. " Tolle Grammatik. Der Fehler würde selbst bei einmaligem Lesen lesen sofort auffallen....
juergen mueller:
Sie wiederholen sich Herr Hospen. Jedem steht das Recht zu, seine Meinung zu äussern, zu jedem Thema. Empfehle Ihnen, sich einmal näher mit der Materie Kirche, Zeugen Jehovas zu beschäftigen, anstatt Ihre offensichtlich ausgereifte Unwissenheit in beleidigenden Äusserungen kundzutun, die mir allerdings...
Karl Hospen:
@juergen mueller" Wenn sie selbst hier nichts zu meckern fänden, wären sie krank in ihrer tragisch komischen Opferwelt....
juergen mueller:
Was die Bibel glaubwürdig macht? NICHTS. Beantwortet hierzu wird auf dieser Versanstaltung überhaupt nichts, sondern man versucht nur, in Teilnehmende etwas hineinzusuggerieren, an das man selbst glaubt ohne dafür auch nur den geringsten Beweis vorzubringen. Kirche, Jehovas Zeugen mit Glaubwürdigkeit...
Casper:
Bei so einer Aussage ist der Shitstorm mehr als verdient. Und wird auch noch vorgeführt!!!...
Hildegard Jahn:
Die Bundesregierung sollte jegliche Zahlungen an NABU sofort dauerhaft einstellen. Die sind ideologisch verbohrt und überflüssig....
Daniel Fischer:
Das was NABU hier von sich gibt ist einfach nur lächerlich! Viele 10.000 Helfer kommen einfach und packen einfach an, egal ob die öffentliche Seite unterstützen kann oder nicht! Der NABU ist hier wohl hierzu nicht in der Lage - stattdessen wird die Verantwortung auf die ADD und andere abgeschoben, um...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen