-Anzeige- Gisela Dröge wurde als Einrichtungsleiterin der Curanum-Seniorenresidenz Remagen verabschiedet

Tobias Wolframm tritt die Nachfolge an

44-Jähriger aus Bad Godesberg war zuletzt sechs Jahre in Sieglar tätig – Zahlreiche Gäste beim Neujahrsempfang

Tobias Wolframm
tritt die Nachfolge an

Gisela Dröge wurde verabschiedet, Tobias Wolframm (links) als Einrichtungsleiter vorgestellt. Bürgermeister Björn Ingendahl gratulierte.Foto: AB

15.01.2020 - 08:49

Remagen. Beim Neujahrsempfang in der Curanum-Seniorenresidenz Remagen wurde die langjährige Einrichtungsleiterin Gisela Dröge verabschiedet und ihr Nachfolger Tobias Wolframm vorgestellt. Wolframm ist 44 Jahre alt und war zuletzt sechs Jahre als Einrichtungsleiter in Sieglar tätig.


Wolframm begrüßte im Namen von Dröge, die den wohlverdienten Ruhestand antritt, die Gäste. Neben den zahlreichen Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern galt der besondere Gruß Bürgermeister Björn Ingendahl, Ortsvorsteher Wilfried Humpert, der Geistlichkeit mit Pastorin Elisabeth Reuter und Pfarrer Johannes Steffens, Otto Lembke für den Männerchor sowie den Vertretern von Apotheken und Sozialen Diensten. Ingendahl betonte in seiner Ansprache, dass dies ein Tag sei, den er als Bürgermeister häufig habe, einen Tag mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Zum einen gelte es, das neue Jahr und natürlich auch den neuen Einrichtungsleiter Wolframm willkommen zu heißen. Zum anderen aber gelte es auch, die bisherige Einrichtungsleiterin zu verabschieden. Dröge habe sich ganz besonders ausgezeichnet durch eine absolute Herzlichkeit, immer mit einem Lächeln und einem lieben Wort auf den Lippen. Sie habe den Remagener Bürgern Herzlichkeit und Empathie entgegengebracht. Für die Zukunft wünschte Ingendahl Dröge alles Gute in ihrem neuen Lebensabschnitt und vor allem Gesundheit. „Sie haben in den sieben Jahren die Seniorenresidenz gut vertreten und weiterentwickelt“, lobte Wolframm auch im Namen der Regionalleitung.

Dröge bedankte sich bei allen Menschen, die auch für die Senioren wichtig sind. Ihr Dank galt der Politik, der Kirche, dem DRK, den Bewohnern, den Angehörigen und vor allem den Mitarbeitern, die die Bewohner gepflegt und betreut haben. „Ohne Mitarbeiter ist die Einrichtung gar nichts. Wenn es den Mitarbeitern gut geht, dann geht es auch den Bewohnern gut“, machte Dröge die große Bedeutung der Mitarbeiter sehr deutlich. „Ich freue mich darauf, dass das Haus in gute Hände kommt. Du übernimmst ein tolles und beliebtes Haus. Behandle die Mitarbeiter gut. Du wirst das sicher gut machen“, richtete Dröge ihr Wort an den neuen Einrichtungsleiter. „Wir wünschen dir einen schönen Ruhestand. Du bist im Hause natürlich immer willkommen“, antwortete Wolframm. Der neue Einrichtungsleiter stammt aus Essen und wohnt seit zwölf Jahren in Bad Godesberg. Er ist seit 25 Jahren in der Pflege tätig – als Krankenpfleger, als Pflegedienstleiter sowie zuletzt als Einrichtungsleiter in Sieglar. Im Anschluss trug Maria Thielen vom Sozialen Dienst ein Gedicht vor. Die musikalische Umrahmung des Neujahrsempfangs übernahm Nora Jakob am Klavier.

AB

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Gesundheitsamt MYK stellt am 1. und 2. Mai Erfassungssystem um

MYK: Keine Veröffentlichung von Corona-Zahlen

Kreis Mayen-Koblenz. Ab dem 3. Mai kommt im Gesundheitsamt Mayen-Koblenz die bundeseinheitliche Software Sormas für das Kontaktpersonen-Management zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zum Einsatz und löst damit die bisher eingesetzten Systeme ab. Aufgrund der erforderlichen Arbeiten können am Samstag, den 1. und Sonntag, den 2. Mai keine Infektions-Zahlen gemeldet werden. Eine der wichtigsten Änderungen... mehr...

- Anzeige -Ein neuer dm-Markt und ein dm Corona- Schnelltest-Zentrum eröffnen in der Moselweißer Straße

Gleich zwei Neueröffnungen in Koblenz

Koblenz. Am Donnerstag, 22. April, öffnete der sechste dm-Markt in Koblenz in der Moselweißer Straße 113. Auf rund 700 Quadratmeter Verkaufsfläche bietet der neue dm-Markt mit mehr als 12.500 Produkten eine breite Auswahl aus den Bereichen Schönheit, Pflege, Baby und Kleinkind, Foto, Ernährung und Gesundheit. Vor dem dm-Markt eröffnet zeitgleich ein Corona-Schnelltest-Zentrum von dm. Hier können sich Bürgerinnen und Bürger kostenfrei von geschulten Mitarbeitern testen lassen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Ja, nicht nur in bekannten Problemvierteln sondern auch in Rübenach lodert es. Wer, was sich von einer solchen Aktion was verspricht (oder nicht), wird es wohl selbst nicht wissen. Man kann nur spekulieren, wen und was denjenigen zu einem solchen Vorgehen antreibt. Registriert man, was sich an Jugend...
S. E. K. :
Kann ich nur bestätigen. Bin mit ärztlicher Bescheinigung in Prio-Gruppe 2 (seltene Erkrankung; siehe Öffnungsklausel STIKO zu Einzelfallentscheidung). Impftermin muss vom Gesundheitsamt Siegburg zugeteilt werden. Bekomme einfach keine Antwort vom Gesundheitsamt Siegburg. Vielen Dank auch...so fühlt...

Nach 158 Jahren: MGV Oberlahnstein löst sich auf

S. Schmidt:
‚Danser encore‘: Protest mit Musik - Orchester, Chöre, Bands und Musikschulen werden aufgelöst, in Fashmobs versammeln sich Musiker, Tänzer, Sänger nun an öffentlichen Orte um mit dieser musikalischen Protestwelle auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. Diese Art des Protestes startete vor zehn Tagen...
juergen mueller:
Ja, so wird es RÜBENACH auch irgendwann ergehen. Kein Nachwuchs, weil durch neuzeitliches Denken Prioritäten anders gesetzt werden, was man in die alten Köpfe nicht hineinbekommt, die in einer Welt leben, die nicht mehr der Wirklichkeit entspricht, was man nicht wahrhaben will. NEUZEIT - etwas, was...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert