Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Großer Besucherandrang in der Sinziger Innenstadt

Traumhaftes Frühlingswetter lockte Schnäppchenjäger und Einkaufsbummler

10.04.2019 - 08:42

Sinzig. Traumhaftes Frühlingswetter beim Sinziger Frühlingserwachen: Die Sonne lockte wahre Besucherscharen in die Sinziger Innenstadt. Angenehme Temperaturen und strahlender Sonnenschein, der Sonntag war einfach perfekt für einen Stadtbummel. Und es war ein Sonntag wie gemacht für Schnäppchenjäger: Der verkaufsoffene Sonntag von „Aktiv für Sinzig“ und der gleichzeitig stattfindende Kirchplatzflohmarkt lockten die Besucher in die Sinziger Innenstadt.

Beim Flohmarkt tat sich bereits in der Früh Erstaunliches. Obwohl der offizielle Marktbeginn erst für 9 Uhr angesetzt war, stand der Flohmarkt bereits um 8 Uhr. Das Motto „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ galt sozusagen im doppelten Sinn. Denn die privaten Markthändler wollten sich durch frühes Erscheinen natürlich die besten Plätze sichern, die richtigen Flohmarktprofis sind bereits zu Beginn eines solchen Marktes auf der Pirsch. Da gibt es die Psychologie des Handelns zu beobachten. „Dafür gebe ich dir einen Zehner.“ Während der Händler noch auspackt, lässt sich durch ein solch halbwegs seriöses Angebot die erwünschte Beute richtig gut sichern. Wohltuend beim Flohmarkt: Auf dem Kirchplatz waren nur private Händler zugelassen. Die ausgestellten Schätze stammen also aus Kellern, Garagen und Speichern. Und das Angebot glänzte mit Vielfalt: Küchengeräte, Schreibmaschinen, eine breite Angebotspalette an Spielzeug aller Art, LP, DVD, Bücher und jede Menge Klamotten waren da zu ergattern. Aber auch Töpfe, Pfannen, Teller, Gläser und privaten Nippes aller Art galt es zu begutachten. Diese Kombination neben ein wenig musikalischer Unterhaltung und Spaß für die kleinen Besucher reichte für eine heftig belebte Innenstadt.

Während die Schnäppchenjäger schon erste Witterung aufnahmen, schmückten Aktivchef Rainer Friedsam und seine Helferschar noch die Innenstadt. Das Frühlingserwachen wird von „Aktiv für Sinzig“ übrigens nicht mehr als Fest mit viel Programm aufgelegt. „Im Fokus dieses Sonntags soll kein Stadtfest stehen, sondern viel mehr die Einladung der Geschäftsleute in ihre Geschäfte“, hatte Friedsam bereits mehrfach betont. Im Klartext: Die Geschäftsleute selbst waren mit vielfältigen Aktionen gefordert. „Aktiv für Sinzig“ lieferte zwar die Rahmenbedingung (etwa mit dem Blumenschmuck), aber keine abgespeckte Variante der großen Stadtfete „Sprudelndes Sinzig“. Dennoch: Das absolute Traumwetter sorgte für viel Stimmung und allerbeste Marktlaune bei den Besuchern.

Die Sinziger Geschäfte waren am Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Mit zahlreichen Aktivitäten und Aktionen. Es waren nicht die großen Unterhaltungsknaller, sondern die lebendige Vielfalt hinter und vor jeder Ladentür, die das Frühlingserwachen in Sinzig zu einem Erfolg machten. Zum Betreten eines jeden Geschäfts lud dann auch der ausgerollte rote Teppich ein, der genauer betrachte ja eigentlich stets pink war. Um 15 Uhr startete Stadtführer Bernd Linnarz vor der Tourist-Info mit einer Stadtführung. Dies hat Tradition. Und Linnarz agierte diesmal nicht mehr als Rotbart im Kaisergewand, sondern im Räuberzivil.

Ein richtig anerkannter und gern genutzter Kernstandort ist mittlerweile die „Alte Druckerei“ in der Mühlenbachstraße. Dort stellte Nikolaus Wilhelmy seine Fotokunst aus. Mittendrin im Marktgeschehen natürlich die Jungs und Mädels des Hot mit vielfältigen Aktivitäten. Aber auch die Magic Majorettes und der Sinziger Wassersportverein präsentierten ihre Vereinsaktivitäten. Leckere Waffen gab es wie immer von den Sinziger Möhnen, auch die Fairtrade-Stadt Sinzig zeigte mit ihren Ständen Präsenz.

Die musikalische Unterhaltung übernahm wie gewohnt Tom Drost, der als Alleinunterhalter nicht nur irisch angehauchten Folk darbot. Durch das schöne Wetter war natürlich auch die Sinziger Gastronomie mit ihrem Sitzplatzangebot draußen stark gefordert. Für die kleinen Besucher wurden Kinderkarussell und eine große Hüpfburg auf dem Brunnenplatz bereitgehalten. Die Sinziger Innenstadt war am Sonntag auf jeden Fall das geniale Terrain für einen großen Familienausflug mit Frühlingsspaziergang.

Das Sinziger Frühlingserwachen in der sehr schönen Symbiose mit Flohmarkt und verkaufsoffenem Sonntag konnten die Verantwortlichen auf jeden Fall als vollen Erfolg verbuchen.

BL

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Heimat- und Verschönerungsverein Straßenhaus e. V.

Interessante Gemarkungswanderung

Straßenhaus. Ob groß oder klein, jung oder alt … gut 30 Orts- und Umgebungsinteressierte folgten der Einladung des Heimat- und Verschönerungsverein. Los ging es bei bestem Wetter auf dem Marktplatz in Straßenhaus zu einer mehrstündigen, geführten Wanderung durch die Gemarkung Ellingen. Natürlich mit einem Zwischenstopp inkl. zünftiger Schnapsstärkung und Verpflegung auf der Alexanderhütte. Zurück... mehr...

Heimat- und Verschönerungsverein Straßenhaus e. V.

Interessante Tour durch das Arboretum

Straßenhaus. Unter fachkundiger Führung von Christian Worliczek und Klaus Kudies ging es auch in diesem Jahr wieder ins Arboretum nach Straßenhaus. Etliche Natur- und Pflanzeninteressierten nahmen an dieser interessanten Tour teil und ließen sich von den Profis die Besonderheiten der vielfältigen Vegetation erklären. Natürlich mit einem kleinen „hochprozentigem“ Zwischenstopp und einer Erfrischung zum Schluss. mehr...

Weitere Berichte
Vier Tage Feststimmung
auf der Boomer Kirmes

Zwei Jahrgänge sorgen für gutes Gelingen

Vier Tage Feststimmung auf der Boomer Kirmes

Ransbach-Baumbach. Tradition wurde am vergangenen Wochenende in Baumbach großgeschrieben, denn dort wurde zünftig Kirmes gefeiert, mit allem was dazu gehört. Ein Gottesdienst, der Kirmeszug mit dem Musikverein,... mehr...

90 Jahre SV Leuterod

Das ist ein Grund zum Feiern

Leuterod. Wie bereits angekündigt findet aus Anlass des 90-jährigen Bestehens des SV Leuterod wieder ein Sommerfest am 17. und 18. August auf dem Sportplatz am Fuß des Malbergs statt. mehr...

Landesbibliothekszentrum/Rheinische Landesbibliothek wird modernisiert

Von Mitte bis Ende August bleiben die Pforten geschlossen

Koblenz. In der Zeit von Samstag, 17. bis einschließlich Samstag, 31. August bleibt das Landesbibliothekszentrum/Rheinische Landesbibliothek in Koblenz geschlossen. Wie bereits angekündigt, werden in dieser Zeit in einer ersten Bauphase die Räumlichkeiten im Erdgeschoss modernisiert. mehr...

Politik

Verbandsgemeinde Selters

Feuerwehr Selters bekommt neue Fahrzeuge

Selters. Die Verbandsgemeinde Selters konnte im November des vergangenen Jahres bereits ein neues Mehrzweckfahrzeug 3 (MZF3 ) bei der Freiwilligen Feuerwehr Selters stationieren. mehr...

Sport
Wirtschaft
Unterstützung für traditionelles Fest der 1.000 Lichter

Stadtwerke Andernach

Unterstützung für traditionelles Fest der 1.000 Lichter

Andernach. Seit über 50 Jahren findet am ersten Augustwochenende in Andernach am Rhein das traditionelle Fest der 1.000 Lichter statt. Wie bereits im Vorjahr konnte sich der Andernacher Verkehrs- und Verschönerungsverein e.V. (AVV) über die Unterstützung der Stadtwerke freuen. mehr...

Starkes Signal für Standort und Region

- Anzeige -thyssenkrupp investiert in neue hochmoderne Veredlungsanlage am Standort Andernach

Starkes Signal für Standort und Region

Andernach. thyssenkrupp hat die Investitionsmittel freigegeben, um am Standort Andernach eine neue, hochmoderne Veredlungsanlage für Verpackungsstahl zu bauen. Damit wird die notwendige technische Voraussetzung... mehr...

500 Euro Spende an
den Krankenhaus-Förderverein

Gewinnspiel der Firma HJA Heizungs- und Sanitärhandels GmbH Andernach

500 Euro Spende an den Krankenhaus-Förderverein

Andernach. Die Firma HJA Heizungs- und Sanitärhandels GmbH präsentierte sich kürzlich auf ihrem Firmengelände Lohmannstraße 13a in Andernach mit einer Hausmesse. Viele Interessierte konnten sich bei fachmännischer Beratung rund um die Bereiche Bad, Heizungs- und Wasserinstallation informieren. mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Ohne Prüfung aufs Motorrad: Was halten Sie von der Änderung der Führerscheinregelung?

Sehr gute Idee, ich bin dafür.
Nur unter bestimmten Voraussetzungen.
Solange es nur für Leichtkrafträder (125 ccm) gilt.
Nein, ich bin dagegen.
856 abgegebene Stimmen
 
Kommentare
Wallykarl:
Hier kann man Dr. Bollinger nur vollumpfänglich und uneingeschränkt zustimmen.

Ein Stückchen Heimat nach vorne bringen

Uwe Klasen:
Eine hervorragende Initiative, die eine Vorbildfunktion für viele Landesteile sein kann!
Franz-Josef Salheiser:
Das war ein sehr schönes Feuerwerk bis jetzt das schönste. Es dauerte ca. 15 min. Dem 1. Vorsitzender Gerhard Fink ein herziches Dankeschön. Mach weiter so bis 2020
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.