Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Förster und Bestsellerautor Peter Wohlleben wurde für seine Leistungen ausgezeichnet

„Wäre es nicht meine Arbeit, so wäre es mein Hobby“

„Wäre es nicht meine Arbeit,
so wäre es mein Hobby“

Peter Wohlleben erhält den Umweltmedienpreis. Foto: privat

16.12.2016 - 09:58

Sinzig. Bestsellerautor Peter Wohlleben kennt den Erfolg. Der Förster und „Bäumeversteher“ verbrachte große Teile seiner Kindheit und Jugend in Sinzig. Im November wurde er reichlich mit Preisen ausgezeichnet: Zunächst erhielt er, mit weiteren Preisträgern, dem undotierten Umweltmedienpreis. Zum 21. Mal vergab die Deutsche Umwelthilfe (DUH) den UmweltMedienpreis. Die Natur-, Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation ehrt damit Journalisten für herausragende Leistungen und die wirkungsvolle Präsentation von Natur- und Umweltthemen in den Medien. Der undotierte Preis ist eine begehrte Auszeichnung für Beiträge im Bereich Umwelt, Naturschutz und Nachhaltigkeit in Deutschland. Dann folgte in Berlin die Verleihung des mit 10.000 Euro dotierten Deutschen Biodiversitätspreis der Heinz Sielmann-Stiftung.

Der Förster und Buchautor Peter Wohlleben kennt sich aus mit ökologischen Zusammenhängen und lässt in seinem Forstbetrieb die Natur wieder Natur sein, damit sein Wald zu einem „Urwald von morgen“ heranwächst. Was er dabei erfahren hat, gibt er mit Sachverstand weiter und verschafft dem emotionalen Thema „Wald“ ein einzigartiges Forum. Für sein Buch „Das geheime Leben der Bäume“ erhält er den UmweltMedienpreis 2016 in der Kategorie Print. Der Biodiversitätspreis war eine persönliche Anerkennung für den Umweltschützer. In der Begründung des Stiftungsrats der Heinz Sielmann-Stiftung heißt es: „Peter Wohlleben hat mit seinem Buch „Das geheime Leben der Bäume“ einem breiten Publikum ein ganz neues und tieferes Verständnis für die existenzielle Bedeutung der biologischen Vielfalt gegeben. Pilze, Insekten und viele andere Waldbewohner sind kein putziges Beiwerk, sondern lebensnotwendig für das Überleben der Bäume. Seine verständliche und einfühlsame Art, die Kommunikation der Bäume über ein komplexes Geflecht von Tier- und Pflanzenarten darzustellen, hat Hunderttausende von Lesern gefesselt.“

In seiner Laudatio sagte der international renommierte Tier- und Naturfilmer Jan Haft: „Peter Wohllebens Buch veranschaulicht, dass keine Art allein überleben kann. Jede Spezies ist von seinem intakten ökologischen Umfeld abhängig. Das gilt selbstverständlich auch für den Menschen. Für seine fesselnde und kluge Darstellung würdigt die Heinz Sielmann-Stiftung Peter Wohlleben mit dem Deutschen Biodiversitätspreis.“


Preisgeld gespendet


Der Preisträger freute sich über die Auszeichnung: „Ich fühle mich sehr geehrt und kann die Heinz Sielmann-Stiftung in ihrem Engagement für die biologische Vielfalt nur bestärken. Biodiversität ist eine wesentliche Lebensgrundlage für uns alle. Das Preisgeld möchte ich deshalb spenden: 5000 Euro soll die Universität Aachen für Forschungszwecke erhalten, die schon seit Jahren in meinem Revier in der Eifel zum Leben der Bäume forscht.“

Das Wohlleben ein sehr geerdeter Mensch ist und seine alte Heimat kennt, bewies er mit seiner zweiten Spende: Er übergab dem Tierheim in Remagen 4000 Euro aus dem Preisgeldtopf.


Naturschützer mit Leib und Seele


Peter Wohlleben, Jahrgang 1964, wollte schon als kleines Kind Naturschützer werden. Er studierte Forstwirtschaft und war über zwanzig Jahre lang Beamter der Landesforstverwaltung. Um seine ökologischen Vorstellungen umzusetzen, kündigte er und leitet heute einen umweltfreundlichen Forstbetrieb in der Eifel. Dort arbeitet er an der Rückkehr der Urwälder. Er ist Gast in zahlreichen TV-Sendungen, hält Vorträge und Seminare und ist Autor von Büchern zu Themen rund um den Wald und den Naturschutz.

BL

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Sommerschule im Landkreis Neuwied

Kommunen organisieren kostenloses pädagogisches Angebot

Kreis Neuwied. Unter dem Motto „Sommerschule RLP“ hat das Ministerium für Bildung gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden pädagogische Angebote für Schülerinnen und Schüler von der ersten bis achten Klasse ermöglicht. Das Ministerium füllt die pädagogischen Angebote mit geeigneten Inhalten und hat über eine Internetplattform Freiwillige für die Kursleitung geworben. Die Kommunen stellen die Gebäude und organisieren die Durchführung vor Ort. mehr...

Jehovas Zeugen

Weltweiter Sommerkongress erstmals digital

Region. Jedes Jahr laden Jehovas Zeugen weltweit zu ihren großen Sommerkongressen ein, so auch die Gemeinden Meckenheim/Rheinbach und Wachtberg. Meistens finden diese Kongresse in großen Stadien statt oder in der Kongresshalle in Meckenheim an der Kalkofenstrasse. Aus gegebenen Umständen verzichtet die Religionsgemeinschaft in diesem Jahr zum ersten Mal in ihrer Geschichte auf diese Großveranstaltungen - die Zeugen treffen sich nicht in Gruppen. mehr...

Weitere Berichte
Zehn Bad Breisiger
Restaurants bitten zu Tisch

Wer wegen Corona nicht verreist, braucht auf internationale Leckerbissen nicht zu verzichten

Zehn Bad Breisiger Restaurants bitten zu Tisch

Bad Breisig. Die gute Nachricht lautet, dass die diesjährige „Kulinarische Woche“ nicht - wie so viele andere Veranstaltungen - wegen Corona abgesagt wurde, sondern vom 17. bis 26. Juli stattfindet. Wie... mehr...

#WirAlleSindGütersloher

Einsatzkräfte aus Meckenheim unterstützen in Gütersloh

#WirAlleSindGütersloher

Meckenheim/Gütersloh. Schon seit März hat sich die Arbeit der Hilfsorganisationen mit der Corona-Pandemie stark verändert. Während die gewöhnlichen Tätigkeiten ausfielen, entwickelten sich neue Situationen,... mehr...

Zweite offene Fahrradtour der Remagener Senioren

Einmal Andernach und zurück

Remagen. Die offene Fahrradgruppe im Projekt „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ absolvierte kürzlich bei unbeständigem Wetter eine leichte Tour über knapp 40 km entlang des Rheins nach Andernach und zurück. mehr...

Politik

Ortsbeirat Oedingen

Erste Sitzung zu Corona-Zeiten

Oedingen. Nach ausgefallener Märzsitzung hatte Ortsvorsteher Olaf Wulf die Tagesordnung für die Ortsbeiratssitzung so zusammengestellt, dass sie zeitgerecht durchgeführt werden konnte. Ebenfalls wurden... mehr...

Barrierefrei in den Bus

Haltestellen in Meckenheim: Forderung der CDU wird umgesetzt

Barrierefrei in den Bus

Meckenheim. Seit 2018 setzt sich die CDU Meckenheim für die barrierefreie Gestaltung der Haltestellen im Stadtgebiet ein. Der CDU-Arbeitskreis „Soziale Themen“ hat sich im gesamten Stadtgebiet umgeschaut und einen Aktionsplan erarbeitet. mehr...

Kreisverwaltung: Klare Zuständigkeiten am Unkelbach

Hochwasserschutz ist „kein Spielball der Behörden“

Unkelbach. Es gibt keine Unklarheiten über die Zuständigkeiten für Hochwasser-Rückhaltemaßnahmen oberhalb von Unkelbach. Das stellt die Kreisverwaltung klar und tritt damit anderslautenden Äußerungen... mehr...

Sport
Erfolgreicher Start
in die Mannschaftsspiele 2020

TC Remagen

Erfolgreicher Start in die Mannschaftsspiele 2020

Remagen. Corona-bedingt sah es lange Zeit nicht so aus, als würden die diesjährigen Mannschaftsspiele stattfinden können. Umso glücklicher sind die Spieler, dass es ermöglicht wird, mit Wahrung der Hygieneregeln, die Medenrunde dennoch mit einigen Mannschaften spielen zu können. mehr...

Trainervorstellung und Talentsichtung

SC Bad Bodendorf

Trainervorstellung und Talentsichtung

Sinzig. Kürzlich war es soweit. Die in der kommenden Saison in Bad Bodendorf spielenden C-Jugend (U15) der JSG Bad Bodendorf/Westum/Löhndorf kam zur ersten Spieler- und Talentsichtung. Bevor aber das... mehr...

Jahreshauptversammlung des SC Bad Bodendorf 1919 e.V.

Ausgefallene Jahreshauptversammlung neu terminiert

Sinzig. Die durch die Corona-Pandemie im Mai dieses Jahres ausgefallene Jahreshauptversammlung des SC Bad Bodendorf 1919 e.V. ist neu terminiert worden. Neuer Termin ist am Freitag, 21. August 2020, ab 20 Uhr in der Gaststätte „Winzerverein“, Hauptstr. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Debatte in Bundesländern um Abschaffung der Maskenpflicht - Was sagen Sie?

Nein, auf keinen Fall.
Ja, ich bin dafür.
Lieber eine Empfehlung statt Pflicht.
838 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
Sandra Simon:
Es ist löblich, wenn sich Zeitungsredaktionen als Pressestelle der Stadt Bad Breisig zur Verfügung stellen. Es ist nämlich für uns Angehörige die EINZIGE Informationsquelle! Selbst schriftliche Gesuche an den Landrat bleiben ungeachtet unbeantwortet. Das pietätlose Vorgehen und Benehmen der Stadt Bad Breisig ist nicht in Worte zu fassen

Ich schäme mich

Reiner Bermel:
Auf der Kleinkunstbühne Bootshaus fand eine tolle kulturelle Veranstaltung mit Andrea Volk statt. Bei politischem Kabarett werden schon mal Religionen, Männer und Frauen auf die "Schippe" genommen und das ist auch gut so, sonst wäre es keine Satire. Allerdings dabei von Rassismus zu sprechen, ist weit her geholt und entbehrt jeder Grundlage. Frau Volk ist eine mehrfach ausgezeichnete Künstlerin, die ihr Programm schon seit vielen Jahren auf Deutschlands Bühnen zum Besten gibt und, soweit mir bekannt ist, vom Verfassungsschutz nicht überwacht wird. Irgendwie sind Ihre Ausführungen befremdlich und für mich nicht nachvollziehbar. Schauen Sie sich mal die Programme von Mario Barth oder Michael Mittermaier an, da geht die Post ganz anders ab. Es kommt mir so vor, dass Sie, was Satire und politisches Kabarett betrifft, nicht auf dem Stand der Dinge sind. Die Zugabe-Rufe bezogen sich am Ende auf das Programm insgesamt und nicht auf einzelne Passagen. Also, schön bei der Wahrheit bleiben.

In Europa vereint

Jean Seligmann:
"auch Vertreter aller demokratischen Fraktionen des Neuwieder Stadtrates " Hier sei die Frage gestattet, sind denn auch undemokratische Fraktionen im Neuwieder Stadtrat vertreten und wenn ja, wie sind diese dorthin gekommen? Ernannt durch obskure Mächte?
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.