Stephan Pauly führte Gruppe des Denkmalvereins durch St. Peter

Wie das kleine Sinzig an seine Prachtkirche kam

Sinzig war eine Übernachtungsstation an einer stark frequentierten Pilgerstraße nach Aachen

Wie das kleine Sinzig
an seine Prachtkirche kam

Wie in Coronazeiten üblich, verteilten sich die 35 Teilnehmer weiträumig im Kirchenschiff. Foto: Denkmalverein

22.09.2020 - 12:39

Sinzig. In ein Kleinod mittelalterlicher Baukunst, die Sinziger Pfarrkirche St. Peter, führte am Tag des offenen Denkmals eine Exkursion des Fördervereins Denkmalpflege und Heimatmuseum. Agnes Menacher, die stellvertretende Vorsitzende, hatte den Kunsthistoriker und gebürtigen Sinziger Stephan Pauly als Referenten gewonnen. Pauly, Vorsitzender des Sinziger Kirchbauvereins, ist seit seiner Taufe eng mit St. Peter verbunden. Für ihn ist „seine Kirche“ nicht nur ein vollendeter Sakralbau, sondern ebenso ein Ort des Gottesdienstes und Gebets.

So erklärte er den ca. 35 Zuhörern, dass bis 1662 das Kirchenschiff durch einen Lettner vom Altarraum getrennt war und die Gemeinde daher die Eucharistiefeier nicht direkt miterleben konnte. Die genaue Bauzeit der Sinziger Kirche ist unbekannt. Jedenfalls wurde im ersten Drittel des 13. Jahrhunderts mit dem Bau begonnen. Im Zuge einer umfassenden Restaurierung entdeckte man 1964 den alten im Altarraum vergrabenen Altar, dessen Sepulcrum u.a. ein Siegel des Bischofs Heinrich von Ösel enthielt. Dass dieser Bischof die Kirche im Jahr 1241 stellvertretend für den Trierer Erzbischof weihte, ist gesichert. Pauly kennt auch „mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit“ das genaue Datum. Es war der 15. August 1241. Denn der 1310 zum Fest Mariae Himmelfahrt genehmigte Jahrmarkt war zugleich Kirchweihfest und stellte die Bestätigung eines älteren Rechtes dar.

Wie kam das kleine Sinzig an so eine Prachtkirche? Sinzig war eine Übernachtungsstation an einer stark frequentierten Pilgerstraße nach Aachen. Das Aachener Marienstift, dem die dortige Krönungskirche mit bedeutenden Reliquien unterstand, war seit 855 auch Besitzer der Sinziger Pfalzkapelle. Der Vorgängerbau der heutigen Basilika war vermutlich eine einfache Saalkirche. Diese Kapelle entsprach nicht mehr der gewachsenen Bedeutung Aachens als dem Krönungsort der deutschen Könige. Und auch Sinzig, wo sich noch eine Königspfalz befand, hatte an Bedeutung gewonnen. Ein Neubau musste her. Das sehr begüterte Marienstift achtete darauf, dass der Bezug zu Aachen auch in der Architektur der Sinziger Kirche deutlich werden sollte. Für Stephan Pauly ist sie eher ein Zentralbau, dem aber ein lateinisches Kreuz zugrunde liegt. Zugleich repräsentiert die spätromanische Sinziger Kirche die Architektur der Stauferkönige, die seit 1152 das Deutsche Reich fast ununterbrochen regierten und in Sinzig häufiger logierten.

Architektonische Glanzlichter der Sinziger Kirche sind für Pauly der 5-seitige Chorraum mit den Bündelpfeilern oberhalb des Umgangs und der achteckige Vierungsturm. Dieser muss als Zitat des Aachener Octogons aufgefasst werden. Als durchgängiges Gestaltungsprinzip machte Pauly den gestelzten Rundbogen fest. Spitzbögen sind in St. Peter lediglich dekorative Elemente ohne tragende Funktion.

Leider musste sich der Referent wegen des auf den Kirchplatz verlegten Barbarossamarkts auf das Innere von St. Peter beschränken. Aber auch so war der mit zahlreichen Details gespickte 90-minütige Vortrag für die anwesenden Denkmalfreunde, darunter etliche Pauly-Fans, ein Genuss. „Es ist sicher nicht das letzte Mal, dass wir unser Vereinsmitglied Stephan Pauly für eine Führung in Anspruch nehmen werden“, resümierte Agnes Menacher in ihren Dankesworten.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fassungslosigkeit und Entsetzen bei Angehörigen und Beobachtern

Ex-Landrat wird nicht angeklagt: Einstellung des Verfahrens schlägt hohe Wellen

Kreis Ahrweiler. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat am 17. April 2024 das Ermittlungsverfahren gegen den ehemaligen Landrat des Landkreises Ahrweiler und den Leiter der Technischen Einsatzleitung (TEL) während der Flutkatastrophe an der Ahr 2021 eingestellt. Die umfangreichen Ermittlungen ergaben keinen ausreichenden Tatverdacht, der eine strafrechtliche Verurteilung ermöglichen würde. Dem Leitenden... mehr...

Polizei bittet Verkehrsteilnehmer keine Anhalter mitzunehmen

Andernach: Fahndung nach flüchtigen Personen und dunklem BMW

Andernach. Seit Mittwochabend, 17. April, gegen 22.37 Uhr finden im Bereich Andernach umfangreiche polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach flüchtigen Personen statt. Gefahndet wird nach einem dunklen 5er BMW mit Mönchengladbacher Kennzeichen (MG). Bei Hinweisen auf das Fahrzeug wird gebeten, sich umgehend mit der Polizei Koblenz unter 0261/92156-0 in Verbindung zu setzen. Nach derzeitiger Einschätzung besteht keine Gefahr für die Bevölkerung. mehr...

Regional+
 

Unfallfahrer konnte sich nicht an Unfall erinnern

Neuwied: Sekundenschlaf führt zu 20.000 Euro-Schaden

Neuwied. Am Montag, 15. April ereignete sich gegen 16.35 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Alteck. Ein PKW wurde im Seitengraben vorgefunden, während ein weiteres Fahrzeug auf der falschen Fahrbahnseite zum Stehen kam. mehr...

Die Veranstalter rechnen voraussichtlich mit 500 Teilnehmern

Demo in Ahrweiler: Wilhelmstraße wird gesperrt

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Am Sonntag, den 21. April 2024, findet in Bad Neuenahr-Ahrweiler eine Versammlung unter dem Titel „Sei ein Mensch. Demokratie. Wählen“ statt. Die Veranstalter erwarten etwa 500 Teilnehmer. Aufgrund des geplanten Demonstrationszuges wird die Wilhelmstraße zeitweise gesperrt sein. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Jürgen Schwarzmann :
Für alle Betroffenen im Ahrtal ist die Entscheidung der Staatsanwaltschaft schwer nachzuvollziehen. Ich hätte mir schon gewünscht, dass das Verfahren eröffnet worden wäre um so in einem rechtsstaatlichen Verfahren und einer ausführlichen Beweisaufnahme die Schuld bzw. Unschuld festzustellen. Die Entscheidung...
K. Schmidt:
Wenn ich das richtig sehe, gab es, bevor der Landkreis/Landrat die Einsatzleitung übernahm bzw. übernehmen musste, doch auch in den einzelnen Kommunen schon Leiter. Die staatsanwaltschaftlichen Arbeiten beziehen sich wohl nur auf Landrat bzw. dessen Kreisfeuerwehrleiter. Heißt das, darunter haben Herr...
K. Schmidt:
In der Pressekonferenz ging man auch auf die Warnungen und Hinweise dort, wo es sie gab, ausführlicher ein. So wurden Feuerwehrleute mancherorts belächelt, ignoriert, gar beschimpft. Dann frage ich mich, was soll dann irgendwer noch anderes tun? Wie will man denn jemanden regelrecht evakuieren, der...
Amir Samed:
Es sind nicht die Migranten, die Deutschland über Gebühr belasten, im Gegenteil, es sind die falschen, die mutwillig falsch hereingelassenen Migranten, und es sind die richtigen, die integren, fleißigen Migranten, die versuchen, mit den restlichen Deutschen dagegenzuhalten....
juergen mueller:
Liebe Frau Friedrich. Den werden weder Sie noch meine Wenigkeit überzeugen, ändern noch zum Schweigen bringen, einen, der doch fast nur von (vielleicht) klugen Sprüchen/Zitaten anderer lebt, das Internet auf der Suche nach Informationen durchforstet, die seine/r Meinung entsprechen/unterstützen u....
Amir Samed:
Zum Kommentar von Gabriele Friedrich einige (kluge) Worte von Margaret Thatcher: „Je lächerlicher, weit hergeholter und extremer ihre Versuche sind, uns zum Schweigen zu bringen, desto mehr freue ich mich darüber“...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service