2. Bücheler Dart-Turnier erbrachte eine Spendensumme von 509 Euro

Wurfpfeile erfolgreich für den guten Zweck platziert

29.07.2021 - 14:45

Büchel. Nach der Erstveranstaltung im vergangenen Jahr wurde auch die 2. Büchel Dart Open in 2021 zu einem vollen Erfolg. Veranstalter Björn Schneiders hatte auch diesmal zum Wettbewerb eingeladen und wurde bei der Ausrichtung von ortsansässigen Betrieben bezüglich der Verpflegung der Teilnehmer hilfreich unterstützt. So stellten sich heuer insgesamt 20 Teilnehmer aus Treis-Karden, Kalenborn, Landkern, Eppenberg, Mayen, Rüthen, Iserlohn, Mainz und Büchel der anspruchsvollen Challenge, um hier mit einem gute Auge und einem sicheren Händchen die Dartpfeile aussichtsreich auf der Scheibe zu platzieren. Dabei galt es sich in vier zuvor ausgelosten Gruppen im „Steel Dart Modus 501 Double Out“ bis ins Finale durchzukämpfen, wobei es im Verlauf des tollen Wettbewerbs zu spannenden Begegnungen kam. Im ersten Halbfinale setzte sich schließlich Udo Horn (Iserlohn) erfolgreich gegen Christian Link (Büchel) durch. Im zweiten Halbfinale trafen Alex Wilhelmy und Martin Brengmann (beide Landkern) aufeinander, wobei Letztgenannter am Ende die Oberhand behielt. Martin Brengmann war es auch, der im abschließenden Finale seinen Gegner Udo Horn mit 4:0 in die Schranken wies und zum Sieger der 2. Büchel Dart Open gekürt wurde. Den dritten Rang sicherte sich heuer Christian Link. Während sich alle Teilnehmer über einen Pokal freuen durften, erhielt der Sieger überdies ein persönliches Gratulationsvideo von Rekordspieler und Dart-Weltmeister Phil Taylor. Hauptsieger des Abends war allerdings das Krankenhaus der Kuno Stiftung Regensburg, das eine aus dem Event resultierende Spendensumme über 509 Euro erhielt. Aufgrund der großen Resonanz wird das Turnier im nächsten Jahr wohl noch größer werden, versprach Ausrichter Björn Schneiders, dessen Tochter im o.g. Krankenhaus kürzlich eine erfolgreiche Lebertransplantation erhalten hatte. TE


Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

AC Mayen-Kartjugend beim Finale der ADAC Mittelrhein-Meisterschaft

Mayener Karttalent für Deutsche Kart-Slalom-Meisterschaft qualifiziert

Sommern/Mayen. Die Kart-Slalom-Meisterschaft des ADAC Mittelrhein e.V. ging mit dem 2. Endlauf der Regionen A und B am Sonntag, dem 12. September ins Finale. Das letzte Rennen der Meisterschaft wurde vom HAC Simmern durchgeführt und entschied die Qualifikation für weitere Meisterschaften. mehr...

RC Remagen-Sinzig und Bad Neuenahr-Ahrweiler unterstützen schnell und unbürokratisch

Fluthilfe: Rotary Clubs sammeln über 1 Mio. Euro an Spenden

Remagen/Sinzig. Schnell, unbürokratisch und für viele Betroffene der Flutkatastrophe eine große Unterstützung: Die Rotary-Clubs in Remagen-Sinzig und Bad Neuenahr-Ahrweiler sind seit Wochen damit beschäftigt, Spendengelder für die Flutopfer im Ahrtal zu sammeln, auszuzahlen und Projekte zum Wiederaufbau ins Leben zu rufen. „Von der riesigen Hilfs- und Spendenbereitschaft der Menschen in ganz Deutschland und sogar darüber hinaus sind wir überwältigt. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare

Kreis ermöglicht Verkauf von Ufergrundstücken

Barbara Falk:
Eine sinnvolle Maßnahme. Wiederherstellung des Zustandes vor der Flut kann nicht das Ziel sein. Es braucht aber auch neue Siedlungsgrundstücke, zu einem fairen Preis....
Frau Heidtmann:
Sehr schöner Artikel Danke Ihnen. So ist er der Mann für alle Fälle :) ...
Peter Gregorius:
Ich wohne weit weg von diesem schlimmen Ereignis, aber wenn ich sehe welche Solidarität da vorherrscht, kann ich nur sagen: wir halten zusammen egal woher wir kommen, egal wohin wir gehen-wir alle sind Menschen und brauchen Unterstützung in der Not- und genau da zeigen wir wie zivilisiert wir in Deutschland...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen