Lions Club Meckenheim-Wachtberg

Zügige und großzügige Flutopferhilfe geleistet

Zügige und großzügige
Flutopferhilfe geleistet

„Verteilzentrum Ahrtal“ in Gelsdorf: v.li. Gabriele Pfahl-Kreis, Katharina Bleutge (Mitglied bzw. Vizepräsidentin Lions Club Meckenheim-Wachtberg), Nick Falkner (Initiator und Organisator Verteilzentrum) und Karl-Heinz Seidel (Schatzmeister Lions Förderverein Meckenheim-Wachtberg e.V.). Quelle: Lions Club Meckenheim-Wachtberg

01.02.2022 - 10:05

Meckenheim/Wachtberg.Das Hochwasser am 14. Juli 2021 hat in der Region großen Schaden und viel menschliches Leid verursacht. Hilfe und Unterstützung für die Geschädigten kam aus vielen Richtungen - auch vom LIONS-Club Meckenheim-Wachtberg. Bereits wenige Tage nach der Flutkatastrophe konnten durch eine Spontan-Activity des Clubs in Meckenheim der Meckenheimer Kindertagesstätte „Villa Regenbogen“, dem Wormersdorfer Familienzentrum St. Josef und dem Stadtsoldaten Corps Meckenheim in größerem Umfang geholfen werden. Das Ziel war weiterhin, schnell besonders Bedürftigen Hilfe zu leisten - insbesondere auch Kindern und sozial Schwachen. Den LIONS war dabei bewusst, dass sie angesichts der großen materiellen Schäden nur zu einem kleinen Teil zu deren Bewältigung beitragen konnten. Oft hörten sie in den persönlichen Gesprächen, dass auch die moralische Unterstützung beim „Wiederaufbau“, die mit dem Engagement verbunden ist, einen hohen Stellenwert für die Menschen hat. Bedeutende finanzielle Unterstützung haben sie dabei von der Stiftung der Deutschen LIONS im Umfang von 82.500 Euro erhalten. Auch Zuwendungen von Privatpersonen und anderen LIONS-Clubs in bisher ungekannter Höhe durften sie für die Projekte einsetzen. Eigene Activitys, z.B. ein Benefiz-Konzert, sowie die Unterstützung von institutionellen Sponsoren haben den finanziellen Spielraum noch ausgeweitet.

Insgesamt haben sie 111.750 Euro für 36 Projekte eingesetzt. So konnten sie 29 Familien und Einzelpersonen unmittelbar helfen. Unsere Unterstützung erhielten auch sieben Institutionen und private Aktionen, deren Engagement Kindern aus den Flutgebieten in Meckenheim, Bad Münstereifel und dem Ahrtal galt. Exemplarisch sollen die Aktionen „www.kinderzusammenbringen.de“ in Bad Neuenahr-Ahrweiler, die Aktion „Tage für Flutopfer und Ferienbetreuung“ in Heckenbach und die „Schülergarten gGmbH“ in Bad Münstereifel genannt werden. Auch das „Verteilzentraum Ahrtal“ in Grafschaft-Gelsdorf als ein wichtiges „Logistik-Zentrum“ für die Menschen im Ahrtal konnten sie unterstützen. Der LIONS-Club Meckenheim-Wachtberg weiß, dass auch weiterhin ein großer Bedarf an Hilfen in unterschiedlicher Form besteht. Auch im Jahr 2022 und darüber hinaus wird viel Kraft und Geld erforderlich sein, um den Menschen bei der Bewältigung ihrer materiellen Schäden wie auch der ideellen Probleme zu helfen, um - soweit möglich - wieder die früheren Lebensverhältnisse zu schaffen.

Pressemitteilung des

Lions Club

Meckenheim-Wachtberg

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Schwester Edith-Maria Magar ist neue Vorsitzende der Interfranziskanischen Arbeitsgemeinschaft (INFAG)

Neuer Vorstand gewählt

Waldbreitbach/Ellwangen. Schwester Edith-Maria Magar, die Generaloberin der Waldbreitbacher Franziskanerinnen, wurde Ende September in Ellwangen von der Mitgliederversammlung der Interfranziskanischen Arbeitsgemeinschaft (INFAG) zur neuen Vorsitzenden gewählt. Dem neuen Vorstand gehören Schwester Anette Chmielorz (Franziskusschwestern der Familienpflege Essen), Bruder Markus Fuhrmann (Provinzialminister... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service