Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e.V.

Zwei liebe Kater brauchen einen Neuanfang

Pit und Prinz, jeweils 6 Jahre alt, suchen ein neues, liebevolles Zuhause, in dem sie für immer bleiben dürfen

27.12.2019 - 12:46

Kreis Ahrweiler. Pit und Prinz (6 Jahre alt) haben auf tragische Weise ihr Zuhause verloren und suchen nun gemeinsam ein neues, liebevolles Zuhause, in dem sie für immer bleiben dürfen. Da sie zusammen aufgewachsen sind, sehr aneinander hängen und sich gut verstehen, Werden sie nur zusammen vermittelt.


Pit ist ein eher schüchterner Kater, der Menschen gegenüber zunächst vorsichtig ist. Hat man aber einmal sein Herz erobert, ist er sehr anhänglich und erwidert die Liebe, die man ihm entgegenbringt.

Der etwas pummelige Prinz ist zutraulicher und ein wahrer Meister im Schmusen; er genießt menschliche Zuneigung und kann vom Streicheln nicht genug bekommen. Der verspielte Kater liebt es, Bällchen und Nüsse durch die Gegend zu rollen, oft gemeinsam mit Pit. Nach diesen ausgiebigen Spieleinheiten wird dann zusammen geschmust und gekuschelt.

Geschmust wird aber auch gern mit den Menschen. So liebten es die Beiden in ihrem früheren Zuhause am Fußende im Bett zu schlafen; bekamen sie dann morgens Hunger, wurde das Frauchen liebevoll mit der Pfote geweckt.

Mit Sicherheit werden beide Kater auch in ihrem neuen Zuhause bald auftauen. Wichtig ist, dass sie zusammenbleiben können, denn sie haben ihr ganzes junges Katzenleben zusammen verbracht; auch fällt es gemeinsam leichter, sich neuen Umständen anzupassen. Der gesellige Prinz hat damit eher weniger Schwierigkeiten, und der zurückhaltende Pit wird sich an ihm orientieren.

In ihrem neuen Zuhause sollte es nicht allzu hektisch sein; kleine Kinder bereiten den Süßen Stress und vor Hunden haben sie Angst. Da sie Freigang gewohnt sind, sollten sie nach einer Eingewöhnungszeit von mindestens sechs Wochen in einer verkehrsberuhigten Gegend diesen auch wieder genießen können.

Pit und Prinz sind tierärztlich untersucht, gechipt, geimpft und kastriert.

Sie warten im Katzenhaus in Schalkenbach auf Besuch. Interessenten melden sich bitte über die Hotline oder schicken eine Mail mit ihren Kontaktdaten.

Hotline: (0 26 46) 91 59 28; E-Mail: info@katzenschutzfreunde.de; www.katzenschutzfreunde.de. Ihr Spendenkonto: IBAN DE61 5776 1591 0416 1258 00, Volksbank RheinAhrEifel eG.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Im Kanonenwall gründeten Nachbarn einen eigenen Fluthilfeverein – Mitmachen darf jeder aus Ahrweiler

Ahrweiler: Eine neue Dimension der Nachbarschaftshilfe

Ahrweiler. Eine Geburtstagsparty nach der Flut: In einem Hinterhof in Ahrweiler braten Frikadellen auf einer Grillplatte. Unter dem Pavillon gleich daneben nehmen die Feiernden mit einem Cheeseburger auf dem Teller und einem Bier im Glas auf Bierbänken Platz. Es wird gelacht, zugeprostet und Geschichten werden erzählt. Hinter dem Gasgrill steht Peter Gamb. Ist die Frikadelle für den Burger durch,... mehr...

LG HSC GAMLEN - RSC UNTERMOSEL beim VL „Rund um den Laacher See“

Mit großem Team erfolgreich am Start

Mendig. Die Teilnahme am 45. Lauf „Rund-um-den-Laacher See“ war für das angetretene LG-Team ein Erfolg. Die Lauffreunde von der LG Laacher See mussten in diesem Jahr die Nähe des Laacher Sees coronabedingt verlassen, und auf das Schwimmbad in Mendig ausweichen. Entsprechend gab es eine andere, ungewohnte Streckenführung vom Schwimmbad über die Autobahn hinauf auf die Höhen des Laacher Sees für die... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare

Flut: Fördergelder können beantragt werden

juergen mueller:
Wann ereignete sich die Flutkatastrophe u. wie lange müssen Betroffene bereits auf die versprochene finanzielle Unterstützung warten? Zu lange. Da muss erst ein Wiederaufbaubeschleunigungsgesetz her. Alleine die Wortwahl verursacht Magenschmerzen, abgesehen davon, dass unter Beschleunigung etwas anderes...
Marlene Rolser:
Gut, dass es eine offizielle Stellungnahme des Bürgermeisters zu all den absurden Behauptungen gibt. Schade, dass die Person,die die Falschmeldung, kurz nach der Flut, über den angeblichen Dammbruch nicht zur Rechenschafft gezogen werden kann. Vielleicht meldet sich ja jetzt noch jemand,der die...
Lothar Skwirblies :
Kenne Jörg schon viele Jahre er ist ein wunderbarer Mensch und mach einen Super Shop DANKE ...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen