Ausstellung in der Pfarrkirche St. Peter in Sinzig

Chagall in Sinzig

Vernissage am 18. September – Diverse besondere Abendveranstaltungen

08.09.2020 - 15:10

Sinzig. Marc Chagall (†1985), der 1887 im heutigen Weißrussland geborene Maler, der eine lange Zeit seines Lebens auch in Frankreich verbrachte, war ein Meister der Lithographie. Er hat in den letzten 30 Jahren seines Lebens überwiegend in dieser Technik gearbeitet und mehr als tausend Lithographien geschaffen. Das Werkverzeichnis seiner Lithographien umfasst 6 Bände.

Die Pfarreiengemeinschaft Sinzig ist hocherfreut, Werke dieses außergewöhnlichen Künstlers zeigen zu dürfen. Vom 18. September bis 7. Oktober werde sie in der Pfarrkirche St. Peter in Sinzig ausgestellt.

Eines der Hauptthemen Chagalls sind die biblischen Darstellungen, die er als „reichste poetische Quelle aller Zeiten“ bezeichnete und deren Gestaltung ihn seit den 50er Jahren besonders fesselte. Er selbst sagte dazu: „Ich las die Bibel nicht, ich träumte sie.“

Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet (Abweichungen möglich). In besonderem Rahmen können die Werke erlebt werden zu folgenden Veranstaltungen (Beginn jeweils „Acht vor Acht“, 19.52 Uhr): Freitag, 18. September – Vernissage Grußwort und einführende Worte zur Ausstellung: Kaplan Thomas Hufschmidt & Stefanie Manhillen; Musikalische Gestaltung: Klezmermusik (Georg Brinkmann, Bonn); Sonntag, 20. September – Vortrag zum Werk und Leben Marc Chagalls mit Kunsthistoriker Stephan Pauly; Mittwoch, 7. Oktober – Finissage mit Präsentation der entstandenen Gemälde der Jugendlichen; Grußwort: Weihbischof Franz-Josef Gebert; Musikalische Gestaltung: Harfe (Agnieszka Gralak, Sinzig).

Sowie beim Abendlob: Samstag, 19. September zum Bildzyklus „Schöpfung bis zur Sintflut“, Musikalische Gestaltung: Geige und Cello (Isabella Giltjes und Jakob Dietl), Geistliches Wort: Pfarrerin Kerstin Laubmann (Evangelische Kirche, Sinzig);

Freitag, 25. September zum Bildzyklus „Könige David und Salomon“, Musikalische Gestaltung: Celloensemble (unter der Leitung von Monika Recker-Jonson), Geistliches Wort: Pater Philipp Meyer OSB (Maria Laach);

Samstag, 26. September zum Bildzyklus „Propheten Jesaja, Jeremia und Ezechiel“, Musikalische Gestaltung: MIRTA (A-Capella-Ensemble für christlich-orthodoxe Musik unter der Leitung von Stefan Dragnev, Bonn), Geistliches Wort: Schwester Dr. Lea Ackermann SMNDA (SOLWODI);

Freitag, 2. Oktober zum Bildzyklus „Abraham und Jakob“, Musikalische Gestaltung: Alexandra Heer und Carmen Scheuren (Seelengrund), Geistliches Wort: Vivian Lion (Dekanat Remagen-Brohltal).


Meditative Bildbetrachtung


(ohne vorherige Anmeldung)

Dienstag, 22. September: Meditative Bildbetrachtung mit Orgel und Flöte, Gestaltet von Astrid und Stephan Pauly

Dienstag, 29. September: Meditative Bildbetrachtung mit Orgel und Trompete, Gestaltet von Stephan Pauly und Benedikt Röhn

Orgelkonzerte

Donnerstag, 24. September: Orgelimprovisationen zu Bildern von Marc Chagall, An der Orgel Gereon Krahforst (Maria Laach) und

Benedikt Röhn (Sinzig);

Donnerstag, 1. Oktober: Konzert im Rahmen der Orgelreihe in St. Peter Sinzig, An der Orgel Gereon Krahforst (Maria Laach)


Kunstprojekt für Jugendliche


Alles safe? Verschiedene Drucktechniken und Mixed Media zu den Werken Chagalls, in Kooperation mit Stefanie Manhillen und dem HoT Sinzig: Dienstag, 22.09., von 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr; Donnerstag, 24.09., von 16:15 Uhr bis 19:15 Uhr; Mit Schülerinnen und Schülern der Barbarossaschule Sinzig am Donnerstag, 01.10., von 16:30 Uhr bis 19:30 Uhr, Freitag, 02.10., von 16:30 Uhr bis 19:30 Uhr. Anmeldungen über das HoT Sinzig. Weitere Termine sind bei Interesse möglich.


Führung mit Wolfgang Henn


Führung durch die Chagall-Ausstellung mit Wolfgang Henn: Donnerstag, 24.09. um 10:00 Uhr, Freitag, 25.09. um 17:00 Uhr. Für die Führungen ist eine vorherige Anmeldung über die Homepage oder im Pfarrbüro notwendig. Bei Bedarf können weitere Führungen für Gruppen über das Pfarrbüro gebucht werden.

Detaillierte Informationen auch unter www.kath-kirche-sinzig.org

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Uferlichter in Bad Neuenahr 2022

Jedes Jahr zur Winterzeit wird der Kurpark in Bad Neuenahr bei den Uferlichtern zum echten Hingucker. Auch die Auflage in diesem Jahr begeistert die Besucher mit einem festlichen Mix aus Licht, Genuß und Kulturangebot. Einige Eindrücke gibt es in unserer Fotogalerie! mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsdorf in Andernach 2022

Glühwein, Musik und echte Engelchen: In Andernach weihnachtet es sehr! Das Weihnachtsdorf mit der Lebendigen Krippe verzaubert auch dieses Jahr die Besucherinnen und Besucher. Wir haben einige Fotos in unserer Galerie zusammengestellt! mehr...

Anzeige
 

- Anzeige -Linzer Kinderbuch mit Lokalbezügen veröffentlicht

„Strünzerchens großes Abenteuer“ erblickt das Licht der Welt

Linz. Lange mussten echte Linzer Mädchen und Jungs auf eine Geschichte aus der bunten Stadt warten, doch jetzt ist mit „Strünzerchen“ die Abenteuergeschichte rund um einen kleinen Lokal-Helden erschienen. Das rund 30 Seiten umfassende Werk von Autor Jan-Erik Burkard und Illustratorin Ina Lohner entführt die Leser in die Altstadt der bunten Stadt am Rhein. mehr...

Beschluss bezüglich einer „Verbindungsspange Rheinanlagen Süd“ bringt Bürger auf den Plan

„Bad Hönninger gegen Verschwendung“

Bad Hönningen. Seit etwa vier Wochen brodelt es in den Gemütern der Bad Hönninger Bürger. Anlass ist die am 5. November im Bad Hönninger Stadtrat beschlossene Aufstellung eines Bebauungsplanes zur „Verbindungsspange Rheinanlagen Süd“ (siehe Blick aktuell Linz/Unkel Nr.45/2022) mit neun Stimmen und einer Gegenstimme. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Bevor solche Kommentare in Umlauf gebracht werden, sollte man sich vorher genau informiert haben. Gibt es solche Sitzungsgelder, dann ist das rechtens, denn umsonst gibt es heutzutage nichts mehr (Zeit heutzutage will vergütet werden). Hier geht es auch nicht darum, wer was erhält, sondern welche...
Bernhard Sommer:
Wirtschaftliche Perspektive? Ich hoffe dass Herr Langner dann auch keine Sitzungsgelder usw. als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung und Aufsichtsratsmitglied bekommt !!!! Und er kann das dem Weihnachtsmann erklären, dass es erst eine Woche vor Fälligkeit auffällt, dass kein Geld mehr da ist..........
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
juergen mueller:
Errst jetzt wach geworden? Bereits JUNI 2021 warnte VERDI (mit Recht) vor einer Übernahme/Mehrheitsbeteiligung durch SANA. Wie uns bereits jahrelange Erfahrung gelehrt hat ist es nicht sinnvoll, unser Gesundheitswesen mit privaten Kapitalinteressen zu verknüpfen/zu überlassen. SANA ist ein profitorientierter...
Gabriele Friedrich:
Bekloppte aller Art sind strategisch so aufgestellt, das man täglich 5-6 davon trifft oder mit Ihnen zu tun hat. Krankhaftes Verhalten ist das und unfassbar....
Service