Alle Artikel zum Thema: Führerschein

Führerschein
Großkontrolle im Westerwald: Polizei zieht fahruntüchtige Autofahrer aus dem Verkehr

am 10.09.2022

Großkontrolle im Westerwald: Polizei zieht fahruntüchtige Autofahrer aus dem Verkehr

Nentershausen. Am Freitagabend, 9. September wurden durch Beamte der Polizeiinspektion Montabaur zusammen mit den Kollegen der Polizeiautobahnstation Montabaur gemeinsame stationäre Verkehrskontrollen bei Nentershausen durchgeführt. In der Zeit zwischen 18:00 Uhr und 02:00 Uhr wurden an der L 318 zwischen Görgeshausen und Nentershausen mehrere Kraftfahrzeugführer kontrolliert. Besonderes Augenmerk richtete sich vor allem auf die Fahrtauglichkeit junger Fahrzeugführer sowie auf die Insassensicherung. In genanntem Zeitraum wurden mehr als 80 Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurden fünf PKW-Fahrer festgestellt, die unter Drogeneinfluss standen. Zudem hatten zwei weitere Fahrer nicht unerheblich dem Alkohol zugesprochen und allen sieben männlichen Fahrzeugführern wurden Blutproben entnommen, die Weiterfahrten untersagt und ihre Führerscheine sichergestellt. Weitere Verstöße waren u.a. nicht ordnungsgemäß gesicherte mitfahrende Kinder, Gurtverstöße und fehlende Dokumente. In einem Fall musste bei einem polnischen Staatsbürger nach einer Trunkenheitsfahrt eine Sicherheitsleistung einbehalten werden. Die gemeinsamen Kontrollen beider Dienststellen werden auch in Zukunft fortgeführt.mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service