Alle Artikel zum Thema: Vollsperrung

Vollsperrung
Wohnmobil in Flammen: A61 bei Sinzig voll gesperrt

am 24.07.2022

Wohnmobil in Flammen: A61 bei Sinzig voll gesperrt

Niederzissen. Derzeit steht ein Wohnmobil auf der A61 zwischen Sinzig und Niederzissen in Vollbrand. Polizei und Feuerwehr sind vor Ort im Einsatz. Die A61 ist in Fahrtrichtung Koblenz derzeit aufgrund von Löscharbeiten vollgesperrt. Es wird nachberichtet.mehr...

Reifenplatzer: Sattelzug reißt Mittelschutzplanke mit sich

am 06.07.2022

Reifenplatzer: Sattelzug reißt Mittelschutzplanke mit sich

Dierdorf. Am Dienstag, 5. Juli kam es gegen 14.05 Uhr auf der BAB 3, Richtungsfahrbahn Köln, Gemarkung Dierdorf, zu einem Verkehrsunfall mit einem Sattelzug. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen platzte an der Sattelzugmaschine ein Reifen, sodass der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verlor, mit der Mittelschutzplanke kollidierte und schließlich quer über alle Fahrstreifen zum Stillstand kam. Kollisionsbedingt verkeilte sich die Mittelschutzplanke unter dem Fahrzeug und wurde auf eine Länge von mindestens 15 Meter mit auf die Fahrbahn gezogen. Der Lkw-Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Die BAB 3 musste an der Unfallstelle bis letztlich 19.30 Uhr voll gesperrt werden, wodurch sich auf der BAB3 zeitweise ein Rückstau von bis zu 14 Kilometern Länge bildete. Ebenso kam es ab dem Autobahndreieck Dernbach, auf der BAB 48, zu Staubildungen. Der Verkehr wurde umgeleitet. Aufgrund der Sperrungsdauer und der erhöhten Außentemperaturen erfolgte die Einsatzkoordinierung der ausgerufenen Versorgungslage zur Versorgung der im Stau befindlichen Verkehrsteilnehmer in bilateraler Absprache zwischen den Brand- und Katastrophenschutzinspekteuren der Kreise Neuwied und Westerwald. Zur Einsatzbewältigung waren starke Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren, des DRK und des SEG, aus den betroffenen Kreisen sowie die Autobahnmeisterei und die Polizei im Einsatz.mehr...

Stauende übersehen: Lkw kracht ungebremst in Sattelzug

am 29.04.2022

Stauende übersehen: Lkw kracht ungebremst in Sattelzug

Waldorf. Gegen 11:30 Uhr übersah ein 37-jähriger LKW-Fahrer das Ende eines Staus, welcher sich durch einen vorausgegangenen Verkehrsunfall auf der A61, Fahrtrichtung Norden, gebildet hatte. Er fuhr augenscheinlich ungebremst auf einen weiteren LKW eines 44-jährigen Rumänen auf, der auf der rechten Spur als letztes Fahrzeug im Stau stand. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrerkabine der auffahrenden Sattelzugmaschine abgerissen und der Fahrer in dieser eingeklemmt. Er konnte nach über einer Stunde aus dem völlig deformierten Wrack durch die Feuerwehren aus Niederzissen, Kempenich und Mendig befreit werden. Im Anschluss wurde er schwer verletzt durch den Rettungsdienst ins Bundeswehrzentralkrankenhaus nach Koblenz verbracht. An beiden LKW entstand Sachschaden. Es wird derzeit mindestens von einem Schaden in niedriger, sechsstelligen Höhe ausgegangen. Die A61 war in Fahrtrichtung Norden für die Zeit der Unfallaufnahme bzw. für die Rettung des eingeklemmten Verletzten ca. 2,5 Stunden voll gesperrt. Es entstand ein Rückstau von zwischenzeitlich über 10 Kilometern. Momentan laufen weitere Aufräumarbeiten. Der Verkehr wird auf der mittlerweile wieder freigegebenen linken Spur an der Unfallstelle vorbeigeführt.mehr...

Überholmanöver mit Folgen: 10.000 Euro Schaden und Vollsperrung der B9

am 13.02.2022

Überholmanöver mit Folgen: 10.000 Euro Schaden und Vollsperrung der B9

Boppard. Am Freitagmorgen, 11. Februar, gegen 11:00 Uhr kam es im Bereich des Bopparder Hamms zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Nach den bisherigen Ermittlungen scherte der aus Richtung Boppard kommende Fahrzeugführer im Bereich der Kläranlage zum Überholvorgang auf die Gegenspur aus, sah erst dann den entgegenkommenden PKW, so dass er den Überholvorgang wieder abzubrechen versuchte. Beim Wiedereinordnen touchierte das Fahrzeug allerdings zunächst den vorausfahrenden PKW. Der 45-jährige Fahrer verlor im Zuge dessen die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte anschließend frontal mit dem entgegenkommenden Fahrzeug. Beide Unfallbeteiligten wurden bei dem Verkehrsunfall nur leicht verletzt. Die B9 war aufgrund der Unfallaufnahme bis ca. 13 Uhr gesperrt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.mehr...

Dernbach: Stundenlange Vollsperrung der A3 nach Lkw-Brand

am 12.02.2022

Dernbach: Stundenlange Vollsperrung der A3 nach Lkw-Brand

Dernbach. Am Samstag, 12. Februar, um 12.11 Uhr, wurde der Autobahnpolizei Montabaur ein brennender Lkw am Dernbacher Dreieck, auf dem Zubringer von der BAB 3 auf BAB 48, gemeldet. Grund für den Brand war ein technischer Defekt. Der Zubringer musste für die Lösch-, Bergungs- und Aufräumarbeiten bis 17.11 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde entsprechend umgeleitet.mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service