Stadtjubiläum: Am 1. und 2. Juni 2019 wird im Stadtgebiet gefeiert

1969 bis 2019: 50 Jahre Bad Neuenahr-Ahrweiler

09.10.2018 - 09:44

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Nach den altehrwürdigen Jubiläumsfeierlichkeiten von Heppingen, Wadenheim, Ramersbach, Walporzheim und Ahrweiler kann die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler im nächsten Jahr selbst ihr 50-jähriges Jubiläum feiern. Am 7. Juni 1969 erfolgte die Bildung der neuen Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler aus den ehemals selbstständigen Städten Ahrweiler und Bad Neuenahr sowie den Gemeinden Gimmigen, Heimersheim, Kirchdaun und Lohrsdorf. Am 8. Juni 1969 wurde ein Stadtrat gewählt, am 3. Juli 1969 fand die erste Sitzung des neu gewählten Stadtrates im Sitzungssaal des Rheinischen Hofes statt. Am 4. Dezember 1969 wurden Bürgermeister Rudolf Weltken und der Erste Beigeordnete Winfried Schneider in ihre Ämter eingeführt. Die Fülle der Aufgaben war gigantisch, galt es doch neue, gemeinsame Strukturen für eine gesunde und zukunftsfähige Stadtentwicklung zu finden und zu realisieren. Seit dieser Zeit hat sich das Gesicht der Stadt kontinuierlich verändert. Bad Neuenahr-Ahrweiler ist heute ein facettenreiches Mittelzentrum mit einer attraktiven städtischen Infrastruktur, die aber trotzdem in den verschiedenen Ortsteilen ihre Eigenarten und ihre Heimatliebe bewahrt hat. Hier lässt es sich gut leben und wirtschaften. Nicht zuletzt ist es dem regen Gemeinschaftsgeist der Bürgerinnen und Bürger in den Vereinen zu verdanken, dass sich Neubürger schnell in die örtliche Gemeinschaft integrieren können. Ohne einen solchen Gemeinschaftsgeist ist das Zusammenwachsen einer Stadt und ein Realisieren von Großprojekten, wie es auch mit dem Landesgartenschauprojekt 2022 vor der Tür steht, nicht zu meistern. Wer gemeinsam arbeitet, sollte auch gemeinsam feiern. Es ist daher geplant, den 50. Geburtstag der noch jungen Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler am Wochenende 1. und 2. Juni 2019 im Rahmen eines Bürgerfestes im Kurpark zu feiern. Die Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr sind bereits in vollem Gang, aber „ausgepackt“ wird erst 2019. Interessierte sollten sich die beiden Termine schon einmal vormerken.


Pressemitteilung der

Stadtverwaltung

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Wambach- und Kapuzinerstraße und Ehrenbreitstein

Lose Fahrbahnplatten erneuert

Ehrenbreitstein. Auf Initiative von SPD-Ratsmitglied Marion Mühlbauer hat der städtische Servicebetrieb nach langen Verzögerungen in Teilbereichen die losen Plattenbeläge der Wambachstraße und der Kapuzinerstraße erneuert. Hier wurden jetzt die Gefahrenstellen, die leider noch in vielen Straßenbereichen von Ehrenbreitstein vorhanden sind, fachgerecht beseitigt. mehr...

Erste digitale Live-Führung im Roentgen-Museum Neuwied

Einblick in die August Friedrich Siegert-Ausstellung

Neuwied. Bis zum 29. August 2021 befindet sich im Roentgen-Museum Neuwied die Sonderausstellung „August Friedrich Siegert (1820-1883) – Die kleine Welt in der großen“. Präsentiert werden rund 50 Kunstwerke des in Neuwied geborenen, später in Düsseldorf lebenden Malers und Akademie-Professors August Friedrich Siegert. Bedingt durch die Corona-Pandemie war die Ausstellung bisher noch nicht öffentlich zugängig. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
559 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Rainer Rütsch:
Die Stadt Bad Neuenahr könnte sich noch wesentlich mehr für die Umwelt einsetzen, wenn die Innenstadt mit Kurgartenstrasse endlich ohne Autos wäre. Alle außerhalb ins kommende neue Parkhaus…...
K. Schmidt:
"Es treten ab übermorgen, also Donnerstag, 13. Mai, 0 Uhr, die Corona-Schutzmaßnahmen der sogenannten „Bundesnotbremse“ außer Kraft .... Stattdessen gelten die Regelungen der dann gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die uns derzeit noch nicht vorliegen. Die Kreisverwaltung...
Gabriele Friedrich:
Eine rostige Machete: Fazit: wie der Herr, so’s Gescherr. Da hat einer den Knall nicht gehört. ...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen