Stadtjubiläum: Am 1. und 2. Juni 2019 wird im Stadtgebiet gefeiert

1969 bis 2019: 50 Jahre Bad Neuenahr-Ahrweiler

09.10.2018 - 09:44

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Nach den altehrwürdigen Jubiläumsfeierlichkeiten von Heppingen, Wadenheim, Ramersbach, Walporzheim und Ahrweiler kann die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler im nächsten Jahr selbst ihr 50-jähriges Jubiläum feiern. Am 7. Juni 1969 erfolgte die Bildung der neuen Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler aus den ehemals selbstständigen Städten Ahrweiler und Bad Neuenahr sowie den Gemeinden Gimmigen, Heimersheim, Kirchdaun und Lohrsdorf. Am 8. Juni 1969 wurde ein Stadtrat gewählt, am 3. Juli 1969 fand die erste Sitzung des neu gewählten Stadtrates im Sitzungssaal des Rheinischen Hofes statt. Am 4. Dezember 1969 wurden Bürgermeister Rudolf Weltken und der Erste Beigeordnete Winfried Schneider in ihre Ämter eingeführt. Die Fülle der Aufgaben war gigantisch, galt es doch neue, gemeinsame Strukturen für eine gesunde und zukunftsfähige Stadtentwicklung zu finden und zu realisieren. Seit dieser Zeit hat sich das Gesicht der Stadt kontinuierlich verändert. Bad Neuenahr-Ahrweiler ist heute ein facettenreiches Mittelzentrum mit einer attraktiven städtischen Infrastruktur, die aber trotzdem in den verschiedenen Ortsteilen ihre Eigenarten und ihre Heimatliebe bewahrt hat. Hier lässt es sich gut leben und wirtschaften. Nicht zuletzt ist es dem regen Gemeinschaftsgeist der Bürgerinnen und Bürger in den Vereinen zu verdanken, dass sich Neubürger schnell in die örtliche Gemeinschaft integrieren können. Ohne einen solchen Gemeinschaftsgeist ist das Zusammenwachsen einer Stadt und ein Realisieren von Großprojekten, wie es auch mit dem Landesgartenschauprojekt 2022 vor der Tür steht, nicht zu meistern. Wer gemeinsam arbeitet, sollte auch gemeinsam feiern. Es ist daher geplant, den 50. Geburtstag der noch jungen Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler am Wochenende 1. und 2. Juni 2019 im Rahmen eines Bürgerfestes im Kurpark zu feiern. Die Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr sind bereits in vollem Gang, aber „ausgepackt“ wird erst 2019. Interessierte sollten sich die beiden Termine schon einmal vormerken.

Pressemitteilung der

Stadtverwaltung

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

- Anzeige -

Sichere dir deinen Ausbildungsplatz bei HEUFT

HEUFT bleibt auf Erfolgskurs. Als mittelständisches Familienunternehmen haben wir das vor allem dem Know-how und Engagement unseres schlagkräftigen Teams zu verdanken. Um kontinuierlich weiter zu wachsen und unserer internationalen Kundschaft auch in Zukunft Produkte und Services in gewohnter Spitzenqualität liefern zu können, sind wir ständig auf der Suche nach qualifizierten und motivierten neuen Kolleginnen und Kollegen. mehr...

Polizeieinsatz verursachte erhebliche Verkehrsbehinderungen

A61: Andernacher liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Rheinböllen/Andernach. Am Dienstag, 9. April, ereignete sich gegen 4 Uhr auf der A61 nahe der Baustelle Rheinböllen ein Polizeieinsatz, bei dem zwei Polizeiwagen, zwei unbeteiligte Lastkraftwagen und ein angehaltenes Auto beschädigt wurden. Die beschädigten Polizeifahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrtüchtig. Verletzt wurde niemand. mehr...

Regional+
 

Gegen 22 Uhr ging das Licht aus

Stromausfall in Sinzig und Bad Breisig

Sinzig. Heute Abend kam es um etwa 22 Uhr in  Sinzig sowie Teilen von Bad Breisig zu einem Stromausfall, teilweise von einer Dauer von circa 15 Minuten. Die Ursache ist bisher unbekannt. mehr...

Verkehrsunfallflucht in Remagen-Rolandswerth

Remagen. Im Zeitraum vom 12. April, 20:00 Uhr, bis zum 13. April 09:00 Uhr, ereignete sich auf der Mainzer Straße / Bundesstraße 9, in  Remagen-Rolandswerth, eine Verkehrsunfallflucht. Hierbei kollidierte ein derzeit unbekanntes Fahrzeug mit einem parkenden PKW Tesla. An dem Tesla entstand erheblicher Sachschaden. Vermutlich dürfte das flüchtige Fahrzeuge an der rechten Fahrzeugfront beschädigt sein. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed:
Zitat:" ... einfach mal von der Meinungsfreiheit Gebrauch machen kann ohne ..." - Etwas was zu begrüßen ist, aber auch dass zeigt, wie weit Freiheit und Demokratie in diesem Land bereits eingeschränkt sind und weiter eingeschränkt werden (siehe Gesetze welche in der Planung sind). Der Verlust eines...
Nadine Schopp:
Mit einem Lächeln im Gesicht lese ich die hier verfassten Kommentare. Ich möchte auch nicht auf ein politisch "rechts" oder "links" eingehen. Die Veranstaltung am Samstag soll nämlich unter Ausschluss der Presse stattfinden, damit jeder Mitbürger auch einfach mal von der Meinungsfreiheit Gebrauch machen...
Thomas Graf Jödicke von Roit:
Herr Huste, kritische, eventuell unliebsame, unbequeme Fragen stellen sich in der Regel stets gegenüber ganz konkreten Punkten und daraus resultierenden realen Entscheidungen und nicht schon bei einer obligatorischen Vereinsvorstellung. Und was Herrn Ritter betrifft so zeichnet ihn aus, dass er das...
Phil F:
Leave No One Behind! Tolle Pressemitteilung!...

Eifel: Gnadenhof soll Hunde abgeben

Monika Himmelberg:
Wir alle hoffen, dass sich doch noch ein guter Kompromiss finden lässt, damit das Lebenswerk von Liane Olert erhalten bleibt. ...
Anneliese Baltes:
Ich kenne den Gnadenhof persönlich- Liane Ohlert geht liebevoll mit den Hunden um und es ist wunderbar, das sie auf ihrem 10.000 grossem Grundstück sovielen Tieren aus dem Tierschutz ein gutes Zuhause gibt. Ich hoffe, das es eine gute vernünftige Lösung gibt, um diesen alten, kranken Tieren ihr Zuhause...
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service