Ein Maskottchen für die Landesgartenschau 2022

Das Maskottchen begeistert die Bevölkerung

09.02.2018 - 13:27

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Von Anfang Dezember bis Ende Januar wurden die Einwohner und Freunde der Stadt gebeten sich Gedanken zum Maskottchen zur Landesgartenschau Bad Neuenahr-Ahrweiler 2022 zu machen.


Die Resonanz aus der Bevölkerung war umwerfend. Genau 317 Maskottchenvorschläge sind bei der Landesgartenschau eingegangen. In 317 Vorschlägen hat die Bevölkerung ihre Kreativität und ihren Ideenreichtum bewiesen. Es sind fantastische Zeichnungen, entzückende Namen und euphorische Beschreibungstexte eingereicht worden.

Es war alles dabei vom Tropfen über die Blume, die Traube, die Biene bis hin zum Rebstock. Der jüngste Teilnehmer ist sieben Jahre alt und die älteste Teilnehmerin 95.

Nun liegt es an der Jury aus den zahlreichen Vorschlägen „unser Maskottchen zur Landesgartenschau“ zu ermitteln. Bei der Vielzahl der Einreichungen wird es für die Jury nicht leicht werden sich zu entscheiden. Als kleine Entscheidungshilfe werden sie versuchen zu jedem Maskottchenvorschlag folgende Fragen zu beantworten. Verkörpert das Maskottchen unsere Region? Passt es zur Landesgartenschau? Wie klingt der Name und bleibt er im Gedächtnis? Wie viel Kreativität liegt in dem Vorschlag? Ist das Maskottchen kinderfreundlich? Viele Fragen und Antworten führt die Jury am Ende zum Maskottchen.

Im Frühling wird das Maskottchen der Öffentlichkeit vorgestellt und soll ab dann als Walk-Act Veranstaltungen in der Stadt sowie andere werbewirksame Veranstaltungen besuchen. Es bleibt noch ein wenig spannend, bis man dem Maskottchen die Hand schütteln darf und ein schönes Erinnerungsfoto schießen kann.

Weitere Information erhält man unter www.bad-neuenahr-ahrweiler.de oder auf der Facebookseite der Landesgartenschau. Pressemitteilung

Landesgartenschau

Bad Neuenahr-Ahrweiler 2022 gGmbH

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

evm unterstützt Karnevalsvereine in der Corona-Zeit

Die beliebte Palettenparty geht in die nächste Runde

Koblenz. Die evm-Palettenparty feiert fünfjähriges Bestehen: Nach vier erfolgreichen Wettbewerben will die Energieversorgung Mittelrhein (evm) die Karnevalsvereine und -gruppen in der Region auch in diesen schweren Zeiten unterstützen. „Obwohl die Session 2021 nicht wie gewohnt stattfindet, haben sich viele Vereine kreative Alternativen überlegt, wie sie den Karneval trotzdem feiern können. Dieses Engagement möchten wir unterstützen“, erklärt Marcelo Peerenboom, Pressesprecher der evm. mehr...

VC Neuwied 77, „Die Deichstadtvolleys“

Name für Maskottchen gesucht

Neuwied. Neuverpflichtung bei den Deichstadtvolleys: Im Hinblick auf die kommende Saison in der 1. Bundesliga konnten die Deichstadtvolleys jetzt einen Erfolg auf dem Transfermarkt vermelden. Gemeinsam mit den Spielerinnen Maike Henning und Sarah Kamarah verpflichtete Vorstandsmitglied Wolfgang Becker den Pfau des Neuwieder Zoos als Maskottchen. Das neue Teammitglied (Bildmitte), für das noch ein Name gesucht wird, erhielt einen Zweijahresvertrag mit Verlängerungsoption. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Vorsätze für 2021: Was haben Sie sich fürs neue Jahr vorgenommen?

Gesünder ernähren
Mehr Sport treiben
Mehr Zeit mit Familie und Freunde verbringen
Umweltbewusster handeln
Weniger rauchen / ganz aufgeben
Ich habe keine Vorsätze fürs neue Jahr
Marketing-Tipp "Corona-Spezial": Lächeln
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Gabriele Friedrich:
Das ist Ansichtssache. Man kann nicht einerseits eine Partei ablehnen oder ausklammern und andererseits Spenden annehmen. Alles eine reine Charaktersache. [ Zitat ] Die Alternative für Deutschland (Kurzbezeichnung: AfD) ist eine rechtspopulistische, in Teilen rechtsextreme politische Partei in Deutschland....
Thomas S.:
Ob von der CDU, SPD, ... oder wie hier von der AfD. Das Geld ist bei unseren Kleinen immer ein gutes "Investment". ...
Gabriele Friedrich:
Ein Denunziant übt meist eine persönliche Rache aus. Das ist hier wohl nicht der Fall. [ Zitat ] Handelt es sich jedoch um die Anzeige einer Straftat oder schweren Verbrechens, so fällt dies nicht unter den Begriff der Denunziation, sondern wird gesellschaftlich zur ***Abwehr von Gefahren für die Allgemeinheit***...
Peter Busse:
Bildung tut nicht weh Herr Schmidt. Allgemein bekannt ist der Spruch „Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant“. Die Urheberschaft wird oft Hoffmann von Fallersleben zugeschrieben, seit dieser Vers in die Zitatensammlungen von Daniel Sanders (1906) und Richard Zoozmann (1911)...
S. Schmidt:
Dazu möchte ich August Heinrich Hoffmann von Fallersleben zitieren: „Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant“. ...
juergen mueller:
Jahrelang ausdiskutiert, wie das so in Koblenz üblich ist. Dann Toilettencontainer hingestellt - fertig. Alles andere regelt sich dann von selbst. Denkste. Ratlos - Tatenlos. Nicht zu Ende gedacht. Was woanders funktioniert - in Koblenz noch lange nicht. Nie daran gedacht, dass hunderte Zweibeiner...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen