FWG im Kreis Ahrweiler

Fortschritte beim Projekt EnAHRgie

Zwischenergebnisse zur Nutzung von Technologien und Maßnahmen zur Energieeinsparung wurden vorgestellt

01.04.2017 - 09:30

Kreis Ahrweiler. Der Projektleiter der „EnAHRgie“, Dr. Andre Schaffrin, informierte die FWG über den derzeitigen Stand des Energiekonzeptes für den Kreis Ahrweiler. Nach intensiven Vorgesprächen, Beratungen und Beteiligungen der Bürger wurden die Zwischenergebnisse zur Nutzung von Technologien und Maßnahmen zur Energieeinsparung vorgestellt. Die Innovationsgruppe des Forschungsprojektes hat sich auf mehrere Szenarien geeinigt. Damit sollen Technologien zur Strom- und Wärmeproduktion bis 2030 im Landkreis Ahrweiler genutzt werden können und Maßnahmen zur Energieeinsparung möglich machen. Anhand von vier Fallstudien zu den einzelnen Themenbereichen sollen Konzepte, mit dem Ziel zur Umsetzung auf der örtlichen Ebene, entwickelt werden. Darunter auch Speicherlösungen für Privathaushalte.



Pilotprojekte laufen


Überörtlich laufen zur Zeit Pilotprojekte für neue Speichertechniken mit unter anderem Behälter-, Erdbecken- und Erdsonden-Wärmespeicher. Aus Sicht der FWG müssten die Kommunen, wie vielfach schon gehandhabt, sich intensiv mit den Energieverbräuchen der Liegenschaften beschäftigen. Hier gibt es vielfach Möglichkeiten zur Energieeinsparung und Kostenreduzierung. Im Interesse der Kommunen sollte überprüft werden, ob nicht im Projekt LEADER Fördermöglichkeiten bestehen. Integriert sind die Verbandsgemeinde Adenau, die Verbandsgemeinde Bad Breisig und die Verbandsgemeinde Brohltal. Der Zeitplan sieht vor, dass nach den Foren mit Bürgern und Kommunen im August/September im Oktober dieses Jahres die Abschlussveranstaltung stattfindet. Im Anschluss daran soll mit der Umsetzung von Projekten begonnen werden. Die FWG sieht deutliche Fortschritte beim Projekt „EnAHRgie“. Das Ziel 2030 ist eine perspektivische Vorgabe, die sich aber immer nach den örtlichen Gegebenheiten und den Gesetzesvorlagen richten kann beziehungsweise muss. Zu der derzeit rückständigen Situation im Kreis Ahrweiler hat der Bund mit seinen dauernden negativen Änderungen des EEG einen erheblichen Anteil.

Pressemitteilung

FWG im Kreis Ahrweiler

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Johanniter-Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie Neuwied

Spende der Allianz für die Erlebnispädagogik

Neuwied. Auf Initiative von Manuel Jung, Inhaber der gleichnamigen Generalagentur in Neuwied-Oberbieber, finanziert der Verein Allianz für die Jugend e. V. ein Projekt im Bereich der Erlebnispädagogik des Johanniter-Zentrums für Kinder- und Jugendpsychiatrie Neuwied. Hier wurde dem Krankenhaus ermöglicht vier hochwertige Fahrräder für Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichem Förderbedarf anzuschaffen. mehr...

Radarkontrolle auf der L98 bei Mayen-Hausen

Raser erwischt: 285 Fahrer zu schnell

Mayen. Am Dienstag, 20. April, führte die Verkehrsdirektion Koblenz im Auftrag der Polizei Mayen auf der L 98, in der Höhe der Ortslage Mayen-Hausen aus Fahrtrichtung Ochtendung, im Zeitraum von 15:00 h - 20:00 h, eine Radarkontrolle durch. In diesem Bereich gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h außenhalb geschlossener Ortschafen. In der der Kontrollzeit passierten 840 Fahrzeuge die Kontrollstelle. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Antje:
Fast alle Testzeiten für Arbeitnehmer absolut nicht zu organisieren....

Nach 158 Jahren: MGV Oberlahnstein löst sich auf

juergen mueller:
Ja, so wird es RÜBENACH auch irgendwann ergehen. Kein Nachwuchs, weil durch neuzeitliches Denken Prioritäten anders gesetzt werden, was man in die alten Köpfe nicht hineinbekommt, die in einer Welt leben, die nicht mehr der Wirklichkeit entspricht, was man nicht wahrhaben will. NEUZEIT - etwas, was...
juergen mueller:
Eine lebendige Gesellschaft. Wen meint man politisch damit? Es läuft vieles unter Interventionen für den Umweltschutz und wird politisch groß hervorgehoben. Im Endeffekt handelt es sich hier um Peanuts, die man politisch für sich ausschlachtet u. damit der Bevölkerung Sand in die Augen streut. Das...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen