Landesgartenschau 2022 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Landesgartenschau soll im Frühjahr 2022 ihre Pforten öffnen

EU-weiter Freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb läuft - Ziel: Umsetzung der Daueranlagen und Erstellung eines Ausstellungskonzeptes –

29.11.2017 - 09:17

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Auf dem Weg zur Landesgartenschau 2022 Bad Neuenahr-Ahrweiler läuft derzeit eine grundlegende planerische Etappe: Die Auslobung des Freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb mit Ideenteil „Landesgartenschau 2022 Bad Neuenahr-Ahrweiler“ ist im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht. Die Abgabefrist der Wettbewerbsbeiträge endet am 20. Februar 2018.

„Ziel des Verfahrens ist die Umsetzung der Daueranlagen und die Erstellung eines Ausstellungskonzepts für die Landesgartenschau 2022“, sagt Thomas Schwager-Guillemenet, der als Technischer Geschäftsführer für Planung und Bau des Gartenschaugeländes zuständig ist. Er weist darauf hin, dass die teilnehmenden Teams aus Landschaftsarchitekten am 12. Dezember eingeladen sind, sich vor Ort zu informieren. „Die Wettbewerbsteilnehmer können dann das vorgesehene Gelände besichtigen und bei einem Kolloquium Antworten auf ihre Fragen erhalten“, so Schwager-Guillemenet weiter.


Intensive Vorbereitungen für Planerwettbewerb


Dem Wettbewerb vorausgegangen waren intensive Vorarbeiten. Im Mai wurde als wichtiger Schritt die städtische Durchführungsgesellschaft unter Beteiligung der Projektgesellschaft Landesgartenschau Rheinland-Pfalz gegründet. Seit dem Frühjahr fanden wöchentlich Koordinationstermine zwischen städtischen Fachabteilungen und Landesgartenschau-Gesellschaft statt. Hier wurden insbesondere Fragen zur exakten Flächenabgrenzung und -nachnutzung sowie städtebauliche Zielstellungen im Hinblick auf den Planerwettbewerb abgestimmt.

Bei der Erstellung der Auslobungsunterlagen wurden neben technischen und vergaberechtlichen Aspekten auch Anregungen der Preisrichter und Vertretern der grünen Berufsverbände einbezogen. So fand am 21. September eine erste Besprechung und Besichtigung des Geländes im Kreis der Wettbewerbsjury statt. „Der aus Stuttgart angereiste und gartenschauerfahrene Landschaftsarchitekt Dieter Pfrommer lobte dabei die gute Vorbereitung und das Potenzial der Bewerbung der Stadt“, sagt dazu Jens Heckenbach, städtischer Geschäftsführer der Landesgartenschau Bad Neuenahr-Ahrweiler 2022 gGmbH.

Im Stadtrat am 25. September wurde abschließend grünes Licht für die Veröffentlichung des Gartenschau-Wettbewerbs gegeben. Ergänzend zu den zeichnerischen Plangrundlagen beauftragte die Durchführungsgesellschaft den Fotografen Dominik Ketz, das Planungsareal zwischen A 61-Brücke und Kloster Calvarienberg mit seiner Drohne Schrägluftaufnahmen zu erstellen. Diese erlauben es den Landschaftsarchitekten, die am EU-weiten Wettbewerb teilnehmen, sich schnell ein Bild vom „gelebten“ Gelände im Herzen der Kreisstadt zu machen.


Zeitplan für Wettbewerb und Umsetzung


31. Oktober 2017: Auslobung zum Freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb mit Ideenteil „Landesgartenschau 2022 Bad Neuenahr-Ahrweiler“ im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht

20. Februar 2018: Abgabefrist der Wettbewerbsbeiträge endet.

13. und ggf. 14. April 2018: Preisgerichtssitzung in der Konzerthalle im Kurpark. Eingereichte Arbeiten können danach in einer öffentlichen Ausstellung besichtigt werden.

bis Sommer 2018: Honorarverhandlungen mit den Preisträgern des Wettbewerbs

bis Herbst 2018: Vorentwurf zu den Daueranlagen der Landesgartenschau. Ab dann kann Durchführungsgesellschaft auch erste vorbereitende Arbeiten veranlassen.

bis Frühjahr 2022: weiterführende Planung und Realisierung der Gartenschauanlagen

Frühjahr 2022: die 5. rheinland-pfälzische Landesgartenschau in Bad Neuenahr-Ahrweiler öffnet ihre Tore.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Ein lokales Wintermärchen mit einem wahren Kern

Die Geschichte vom reichen Weinhändler

In Rheinbreitbach lebte einst ein Weinhändler mit Namen Adolf Müller. Dieser hatte sich die letzten Jahre ein beachtliches Vermögen durch den Verkauf von Wein erarbeitet und lebte glücklich in einem alten Winzerhof in der Hauptstraße. Diesen Winzerhof hatte er über die Zeit prächtig umgebaut. Hohe Decken mit verzierten Engelsköpfen zierten im Obergeschoss die Wohnräume. Mehrere Kamine wärmten die Zimmer im Winter und große Fenster ließen das Tageslicht in den Raum einfallen. mehr...

Neue Entwicklungen bei Gefahrgutunfall in Lahnstein:

VW Golf gesucht

Lahnstein. In Zusammenhang mit dem Gefahrgutunfall vom 27.11.2020 auf der B42 sucht die Polizei Lahnstein dringend nach einem PKW, VW Golf, Farbe blau, ältere Baureihe. Dieser PKW steht vermutlich in direktem Zusammenhang mit dem Unfallgeschehen. Das Fahrzeug soll um 12:19 Uhr an der Anschlussstelle Oberlahnstein unmittelbar vor dem LKW auf die B42 in Richtung Braubach aufgefahren sein. Zu der Fahrereigenschaft... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Stimungstief in der dunklen Jahreszeit: Was tun Sie gegen den Winterblues?

Bewegung an der frischen Luft (z.B. ein Spaziergang)
Eine gesunde und ausgewogene Ernährung
Ausflüge oder Urlaub in der Region
Aktiv sein und Sport treiben (z. B. Fahrrad fahren)
Wellness zu Hause (z. B. Bad nehmen, Massage vom Partner)
Marketing-Tipp "Corona-Spezial": Lächeln
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Gabriele Friedrich:
@Frau Nachtsheim. **Bad Ems !!! Ob nun eine Abfahrt gesperrt wird oder nicht, entscheidet die Polizei. Sie wissen ja gar nicht, ob die frei gehalten wurde- um eventuell größere Fahrzeuge dort zu verbringen oder sonst etwas. Dann haben Sie einen Umweg fahren müssen. Na und ? Es gibt weitaus schlimmere...
Dagmar Nachtsheim:
Man hätte aber die Abfahrt bad ems frei lassen können, so eine lange Absperrung war unnötig...
Gabriele Friedrich:
Die SUV's sind grundsätzlich zur Pest geworden und gehören nicht in Städte. Es besteht kein Grund, ein solches Fahrzeug hier zu fahren. Dennoch- ein Gefahrentransport muss auch eine Notbremsung aushalten. Die Behälter? waren nicht genügend gesichert. Ich hoffe, das wird ermittelt und die Transportfirma...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat] Der verlängerte Teil-Lockdown in Deutschland wird nach Auffassung der „Wirtschaftsweisen“ Veronika Grimm kaum gravierende Auswirkungen auf die Wirtschaftskraft in der Bundesrepublik haben. Die hauptsächlich betroffenen Branchen wie Gastronomie, die Kulturszene oder die Verkehrsbranche hätten...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] Mit Spannung schaut Deutschland auf das Rennen um den CDU-Vorsitz. Denn im Normalfall tritt der neue Vorsitzende auch als Kanzlerkandidat an. [ Zitat Ende ] Wir haben aber nicht den "Normalfall". Frau Merkel hat sich immer wieder selbst erneuert und solange sie nicht öffentlich vom Amt...
juergen mueller:
Ich bin kein Freund von Herrn Bosbach,da er mit seiner Krankheit meines Erachtens zu sehr hausieren geht,zu jedem Topf den passenden Deckel findet,seine eigene Person für zu wichtig erachtet. In einem muss ich ihm jedoch recht geben - eine Schließung der Gastronomie war/ist ein Fehler,da auf deren...
Gabriele Friedrich:
Das sind erwachsene, junge Menschen und sie haben für ihre Taten gerade zu stehen. Das muss wieder in die Köpfe der Menschen und vor allem in den Kopf der Justiz. Was nutzt eine 1A Polizei, wenn die Richter nicht durchgreifen und in solchen Fällen dann Sozialhilfestunden oder sonstigen Kappes verordnen?...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert