Marc Ruland, MdL (SPD)

Schüler der Realschule plus und der FOS Mendig lernen online

Starke Gemeinschaft und Flexibilität aller Beteiligten macht´s möglich

Schüler der Realschule plus und der FOS Mendig lernen online

Die Realschule plus und FOS in Mendig. Foto: privat

01.04.2021 - 09:55

Mendig. Im Rahmen eines Besuches der Realschule plus und der FOS Mendig konnte der Landtagsabgeordnete Marc Ruland sich kürzlich ein Bild davon machen, wie hier trotz des Lockdowns der Unterricht erfolgreich gestaltet wird. „Dank der starken Gemeinschaft aller am Schulleben Beteiligten und deren Flexibilität ist gewährleistet, dass die Schüler/-innen gerne und gut lernen, auch wenn die Schule gerade nicht der zentrale Lernort ist“, so Ruland.


„Wir ermöglichen einen Online-Unterricht, ohne dass Schüler ‚abschalten‘ oder diejenigen, die keinen eigenen Computer haben, vom Lernen abgehängt werden“, sagte Schulleiter Christian Waters, der weiter ausführte, dass im Bereich des Fernunterrichtes aus der Not sogar eine Tugend gemacht werden konnte. Frühzeitig habe man sich entschieden, eine Plattform bzw. Software zu verwenden, die nicht nur für die Schule und das Studium genutzt werden könne, sondern die auch in den meisten Unternehmen eingesetzt werde. „Die Schüler eignen sich dadurch wertvolle Kenntnisse in der Anwendung an, die sie für das spätere Berufsleben qualifizieren. Möglich machte dies erst der Schulträger, der Kreis Mayen-Koblenz, indem er zeitnah zusagte, sowohl die Lizenzgebühren für die Schulen in seiner Trägerschaft als auch die Kosten für die Endgeräte in den Familien zu übernehmen. Es folgte eine arbeitsintensive Phase für die Lehrkräfte, die sich selbst innerhalb kürzester Zeit mit der Software vertraut machten, ihre Unterrichtsinhalte anpassten und die Schüler in die Anwendung einwiesen. Durch das Engagement aller Beteiligten konnte der Unterricht seit Beginn der Schulschließung nahezu vollständig nach Stundenplan ablaufen, woraus eine hohe Zufriedenheit der Schüler, Eltern und Lehrkräfte resultiert. Nach wie vor werden mit großem Engagement „Best-Practice-Beispiele“ ausgetauscht, Fortbildungen besucht und Neues erprobt, um den Fernunterricht weiter zu optimieren. Das „i-Tüpfelchen“ bilden jedoch die Schüler-iPads, die aus Mitteln des Digitalpaktes finanziert wurden. Alle Kinder, deren Eltern Bedarf angemeldet hatten, erhielten bisher ein neues und modernes Tablet, das sie als Dauerleihgabe mit nach Hause nehmen durften, um es für unterrichtliche Zwecke zu nutzen“, sagte Schulleiter Waters im Gespräch mit dem Landtagsabgeordneten.

Marc Ruland zeigte sich beeindruckt von der Organisation des Wechselunterrichts, bei dem die Schüler/-innen zu Hause problemlos auf ihren Endgeräten am Unterricht teilnehmen können. „Es ist großartig, wie stark die Schule ihrer Verantwortung gerecht wird und die Herausforderung durch die Pandemie meistert!“

Pressemitteilung

Marc Ruland, MdL (SPD)

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Polizei warnt vor weitverbreiteter Betrugsmasche

Sofort löschen: Angebliche SMS-Paketankündigung

Linz. Auch über das Wochenende erhielt die Polizeiinspektion Linz/Rhein wiederholt Meldungen von Geschädigten, welche vermeintliche DHL Paketankündigungs-SMS erhalten haben. Die SMS enthält zumeist die Mitteilung, dass das angeblich bestellte Paket zurückgesandt werde, wenn man nicht auf den beigefügten Link klicke, oder man schlichtweg dessen Zustellung bestätigen solle. Über ein Klicken auf den... mehr...

Zeugenaufruf nach Diebstahl in Lehmen

Unbekannte stehlen Zigarettenautomat

Lehmen. Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Samstag, 17. April, auf Sonntag, 18. April, nach bisherigen Erkenntnissen vier Zigarettenautomaten. Zwei in der Ortschaft Lehmen, einer in der Ortschaft Hatzenport und einer in der Ortschaft Lieg im Hunsrück. Diese wurden durch Werkzeugeinsatz von der Wand gehebelt und im Anschluss mit einem Fahrzeug abtransportiert. Eventuell haben Bürger die... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Ich glaube, dass es keinem politischem Aufruf bedarf, sich in die Lage derer zu versetzen, die durch Corona einen Angehörigen verloren haben. Frau Dreyer hat recht. Das Anzünden einer Kerze verbreitet logischerweise Licht. Zuversicht, das muss jeder für sich entscheiden. Pathetik ist nun einmal das,...

Elektrogerät setzt Möbel in Brand

Gabriele Friedrich:
Unsere tolle Feuerwehr wieder ! Die retten wirklich alles, auch Katzen, Hunde und Jecken. :)))) Macht nicht so viel auf eine Steckdose, ich wette das war ein richtiger Kabbelknuddel- das muss ja mal schief gehen....
Heribert Heimer:
Dumm gelaufen! Der Fehler der Verordnung liegt darin, dass wenn bestimmte inizdenzien unterschritten werden, alles wieder freigegeben wird. Siehe Ostern. Es sollte ein Umdenken stattfinden und nur dann freigegeben werden, wenn auch die umliegenden Kreise und Städte diesen Wert erreichen. Dann hört...
K. Schmidt:
Ich und meine Lebensgefährtin haben getrennte Wohnungen. Wir sehen uns täglich, und solche Besuche sind auch explizit als Ausnahme von der Ausgangssperre in der Verfügung des Kreises genannt. Wenn wir zusammen im Auto sitzen, muss einer von uns Maske tragen, der andere nicht, und bei anderen gemeinsamen...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert