Konstituierende Sitzung des neuen FDP-Vorstands

Zulauf bei den Remagener Liberalen hält an

Zulauf bei den Remagener Liberalen hält an

Konstituierende Vorstandssitzung (v.l.) mit Christina Steinhausen, Tim Zieger, Oxana Iose, Marc-Andreas Giermann, Jens Huhn und Dennis Trütgen. Foto: FDP-Remagen

05.10.2021 - 11:11

Remagen. Die Remagener Liberalen haben Rückenwind. Sie können zwei weitere neue Mitglieder in ihren Reihen begrüßen, beide noch keine 30 Jahre alt. Geworben hat sie niemand, sie sind aus eigenem Antrieb Mitglied der FDP geworden. Motiviert und voller Gestaltungswillen traf sich bei solch guten Nachrichten jüngst der frisch gewählte Vorstand der Remagener FDP zu seiner konstituierenden Sitzung. Schriftführer Dennis Trütgen aus Unkelbach, mit 20 Jahren der Jüngste im Vorstand, kümmert sich nun um den Auftritt des Ortsverbands in den sozialen Medien und auf den Internetseiten des Kreisverbands. Auf seine Anregung hin beschloss der Vorstand mit den benachbarten Verbänden aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis Kontakt aufzunehmen, um grenzübergreifende Themen wie Verkehr und Kultur gemeinsam anzugehen.

Künftig ist dank der beiden stellvertretenden Ortsverbandsvorsitzenden Jens Huhn aus Oberwinter und Christina Steinhausen aus Remagen, die beide dem Stadtrat angehören, eine enge Verzahnung und gegenseitige Befruchtung von Partei und Fraktion gewährleistet. Beisitzerin Lena Lütt, die sich stark in einem Sportverein engagiert, möchte erreichen, dass die diversen Vereine und Gruppen wieder verstärkt die Hallen und städtische Infrastruktur nutzen können. Die Marketing-Fachfrau ist zudem erste Anlaufadresse für die Gestaltung eines Flyers, der bewusst nicht zu einer Wahl, sondern jetzt kurz nach der Bundestagswahl produziert werden soll und ausschließlich Personen, Positionen und Perspektiven der Remagener Liberalen zum Gegenstand haben wird. Der neue Vorsitzende des Ortsverbands Marc-Andreas Giermann schlug vor eine Besuchsreihe zu starten. Sein Vorschlag wurde angenommen. Neben Unternehmen wollen sich die Liberalen auch mit Vereinen treffen sowie Einrichtungen und Museen besuchen. Auf Anregung der Beisitzer Oxana Iose und Tim Zieger finden die Vorstandssitzungen der Liberalen nun reihum in allen Ortsteilen von Remagen statt. Das nächste Treffen, zu dem sich auch Bürger, die sich für die FDP interessieren, anmelden können, findet am Mittwoch, 13. Oktober, ab 18:30 Uhr im Remagener Brauhaus an der Rheinpromenade statt. Anmeldung beim Vorsitzenden unter giermann@email.de.

Eine Herzensangelegenheit ist für den FDP-Ortsverbandsvorsitzenden, der einige Jahre in Frankreich gelebt hat, die Partnerschaft zwischen Remagen und dem französischen unweit von Paris gelegenen Städtchen Maisons-Laffitte. Giermann engagiert sich im Partnerschaftsausschuss und beherbergt wie auch Christina Steinhausen Mitte Oktober Feuerwehrkameraden, die mit der Gruppe aus Maisons-Laffitte anreisen, um das 40-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern.

Pressemitteilung

FDP-Ortsverband Remagen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Tausende Besucher kamen in die Rheinanlagen

Farbenprächtiges Feuerwerk war Höhepunkt beim „Fest der 1000 Lichter“

Andernach. Als absoluten Höhepunkt darf man wohl das Feuerwerk zum „Fest der 1000 Lichter“ in den Andernacher Rheinanlagen bezeichnen. Da waren sich auch der überwiegende Teil der Nutzer in den einschlägigen Netzwerken von Facebook & Co einig. Aber vor dem Genießen stand die Arbeit. Seit 16 Uhr am Nachmittag hatten die Feuerwerker von Steffes-Ollig Feuerwerke auf der gegenüber liegenden Rheinseite zahlreiche Raketen und Abschussrampen positioniert. mehr...

Der 54-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht

Kollision mit Linksabbieger: Fahrradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Königswinter. Am Samstag, 06.08.2022, gegen 17:30 Uhr, befuhr ein 79-jähriger PKW-Fahrer mit seinem Fahrzeug die K25 aus Vinxel kommend in Fahrtrichtung Oberdollendorf. Auf Höhe der Einmündung zur L268 beabsichtigte er nach links auf die Dollendorfer Str./L268 abzubiegen. Im Einmündungsbereich kollidierte er mit einem aus Richtung Thomasberg kommenden Fahrradfahrer (männlich, 54 Jahre). Hierbei wurde... mehr...

Die Unbekannten sollen eine hochwertige Motorradjacke aus einer Motorradboutique entwendet haben.

Foto-Fahndung: Wer kennt diese Männer?

Bonn. Am 14.02.2022 betraten zwei bislang unbekannte Männer die Motorradboutique eines Bonner Autohauses. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand sollen die Tatverdächtigen eine schwarze Motorradjacke mit weißen Streifen am Arm im Wert von mehreren hundert Euro entwendet haben. Die bislang unbekannten Männer wurden bei der Tatausübung von einer Überwachungskamera aufgezeichnet. Da die bisherigen Ermittlungen... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
juergen mueller:
Eine Möglichkeit, unserer Gesellschaft Kultur wieder etwas näher zu bringen. Ich glaube, dass wir einen Kulturverlust in unserer Gesellschaft haben. Die Dinge, die uns umgeben, nehmen wir als selbstverständlich wahr und haben uns abgewöhnt, Fragen daran zu stellen. Alleine auf die Frage: "Interessierst...

Brauchtum in Gefahr

aus Oberwinter:
Die von "näher dran" wissen, was da so seit Jahren und Jahrzehnten so (schief) gelaufen ist. Mit Corona hat das nicht viel zu tun. Die Berichterstattung wird oberflächlich gehalten um gewissen Personen nicht zu nahe zu treten. Diese Katastrophe war vorauszusehen - aber nicht abwendbar....
K. Schmidt:
Warum wird in dem Bericht so oft auf Corona hingewiesen? Oberwinter hat über 3.700 Einwohner, plus Potential aus den Nachbarorten. Wenn dann ein Verein dort nur 15 Mitglieder hat, hat das mit Corona doch nix zu tun. Es gibt Traditionsvereine, die zeitgemäß fortbestehen können. Schützenvereine gehören...
Service