Verkehrs- und Verschönerungsverein Raubach e.V. 1906 hielt Jahreshauptversammlung ab

Neuer Vorstand gewählt

Neuer Vorstand gewählt

v.l. Günter Steube, Petra Benner, Marcus Bischoffberger, Annelie Baumgärtner, Andreas Claaßen, Martin Eichner, Willi Kühn, Anita Kühn, Uwe Baumgärtner und Joachim Schilling.Foto: Ingrid Claaßen

17.03.2015 - 17:58

Raubach. Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand im Schützenhaus in Raubach statt. Die 1. Vorsitzende eröffnete die Versammlung und begrüßte alle anwesenden Mitglieder. Es waren 23 Mitglieder gekommen, einige wegen Krankheit nicht. Im Anschluss folgte die Totenehrung; alle Mitglieder erhoben sich von den Plätzen, um der verstorbenen Mitglieder zu gedenken. Die 1. Vorsitzende Annelie Baumgärtner gab die verstorbenen Mitglieder bekannt: Helmut Schäfer, Karl Theis und Volker Schmidt.


Anträge oder Änderungen zur Jahreshauptversammlung sind nicht eingegangen und alle waren für die erstellte Tagespunktordnung. Es war fristgerecht eingeladen worden. Annelie Baumgärtner gab weiter bekannt, dass im letzten Jahr drei Wanderungen durchgeführt wurden, wozu auch Nichtmitglieder öffentlich eingeladen worden waren. Diese Wanderungen hatte Ingrid Schilling organisiert. Im Anschluss ließ diese die Wanderungen noch einmal Revue passieren, Annelie Baumgärtner bedankte sich dafür.

Der 2. Vorsitzender gab bekannt, dass es in 2014 neun Arbeitseinsätze gab: „Hier wurden Bänke am Waldrand gestrichen oder auch repariert. Es wurde am Ortseingang die Wiese gemäht, es wurden auch unsere Hütten für den Weihnachtsmarkt angestrichen. Wir haben uns einen neuen Anhänger gekauft, womit wir die Gerätschaften wie Rasenmäher, Astscheren und Tische und Bänke transportieren können.“

Der Geschäftsführer gab Folgendes bekannt: „Der Stand der Mitglieder zum 1. Januar 2015 beträgt 76 Mitglieder“, bevor auch er sich bei Ingrid Schilling für ihre Organisation der Wanderungen bedankte.

Im letzten Jahr waren folgende Termine: am 15. Februar die Jahreshauptversammlung ohne Neuwahlen, am 29. März Gemeindereinigung, am 13. Juli Flohmarkt auf dem Bahnhofsvorplatz, am 3. Oktober Helferfest und am 30. November Weihnachtsmarkt; auch hat der Verein die Verpflegung an St. Martin übernommen.

„Ich habe 2014 wieder viel Öffentlichkeitsarbeit gemacht, dazu gehören Veröffentlichungen aller Aktivitäten wie Pressebericht, Vorankündigung und Einladungen im Mitteilungsblatt (Puderbach und Dierdorf), Blick aktuell, NR-Kurier, Burgblick und in der Rhein-Zeitung Neuwied sowie auch im Schaukasten in der Dorfmitte und auf der Homepage www.vvv-raubach.de“. Fragen zum Geschäftsbericht gab es nicht.

Dann erfolgte der Kassenbericht von Karin Eichner, die die Kasse sauber und ordentlich geführt und verwaltet hat. Die Kassenprüfung wurde am 30. Januar von Günter Steube und Ingrid Schilling durchgeführt. Günter Steube gab bekannt, dass die Kasse ordnungsgemäß, übersichtlich und sauber geführt wurde und stellte den Antrag auf Entlastung der Kassiererin und des kompletten Vorstandes. Es wurde mit Ja = 17 Stimmen, Nein = 0 Stimmen, Enthaltung = 6 Stimmen (Vorstand) gestimmt.

Bei der Wahl eines Wahlleiter wurde nur Werner Zeiler vorgeschlagen; bei der Frage, ob er das Amt übernehmen würde, bestätigte er mit Ja. Die Wahl brachte folgendes Ergebnis: Ja-Stimmen = 22, Nein-Stimmen = 0, Enthaltung = 1 Stimme. Werner Zeiler nahm die Wahl an und bedankte sich für das Vertrauen. Er führte die Neuwahl des Vorstandes durch.


Wahl des neuen Vorstandes


Vorschlag 1. Vorsitzende/r, genannt wurde Annelie Baumgärtner als Wiederwahl. Bei der Frage, ob sie das Amt annehmen würde, antwortete sie mit Ja. Das Ergebnis der Wahl: Ja-Stimmen = 22, Nein-Stimmen = 0, Enthaltungen = 1. Sie nahm die Wahl zur 1. Vorsitzende an.

Vorschlag 2. Vorsitzende/r, genannt wurde Joachim Schilling als Wiederwahl, auch er würde im Falle das Amt weiterführen. Das Ergebnis der Wahl: Ja-Stimmen = 22, Nein-Stimmen = 0, Enthaltungen = 1. Er nahm die Wahl zum 2. Vorsitzenden an.

Beim Vorschlag zum 1. Geschäftsführer wurde Marcus Bischoffberger genannt, der bisher das Amt als 2. Geschäftsführer inne hatte, aber seit 2014 schon als 1. Geschäftsführer kommissarisch tätig ist. Marcus Bischoffberger würde im Falle, dass er gewählt wird, das Amt annehmen. Das Ergebnis der Wahl: Ja-Stimmen = 22, Nein-Stimmen = 0, Enthaltungen = 1. Er nahm die Wahl zum 1. Geschäftsführer an.

Vorschlag 2. Geschäftsführer, genannt wurde Andreas Claaßen. Auch er würde im Falle, dass er gewählt wird, das Amt annehmen. Das Ergebnis der Wahl: Ja-Stimmen = 22, Nein-Stimmen = 0, Enthaltungen = 1. Er nahm die Wahl an und bedankte sich. Vorschlag 1. Kassierer/in Uwe Baumgärtner, die bisherige Karin Eichner stellte sich nicht mehr zur Wahl. Auch Uwe Baumgärtner würde das Amt annehmen. Das Ergebnis der Wahl: Ja Stimmen = 22, Nein-Stimmen = 0, Enthaltungen = 1. Uwe Baumgärtner nahm die Wahl zum 1. Kassierer an.

Vorschlag 2. Kassierer/in Petra Benner. Auch sie würde im Falle, dass sie gewählt wird, das Amt annehmen. Das Ergebnis der Wahl: Ja Stimmen = 22, Nein- Stimmen = 0, Enthaltungen = 1. Sie nahm die Wahl an und bedankte sich für das Vertrauen. Somit hat der Verein einen neuen Vorstand!

Wahl der Kassenprüfer: Der Vorschlag fiel auf Günter Steube und Anita Kühn, auch sie würden im Falle, dass sie gewählt werden, das Amt annehmen. Das Ergebnis der Wahl: Ja-Stimmen = 21, Nein-Stimmen = 0, Enthaltungen = 2. Günter und Anita nahmen die Wahl an und bedankten sich für das Vertrauen.


Verschiedenes


Unter Punkt „Verschiedenes“ wurden folgende Termine in 2015 bekannt gegeben: Gemeindereinigung am 11. April, Flohmarkt im September, genauer Termin wird noch bekannt gegeben, Helferfest am 3. Oktober, Weihnachtsmarkt am 29. November (1. Advent). Weitere Termine werden noch hier veröffentlicht.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Bunter Kreis Rheinland

Die Geschichte von Lia Löwenherz

Bonn. Kathrin und ihr Mann Norman freuen sich riesig auf ihr erstes Kind. Lia soll das kleine Mädchen heißen. Der Name bedeutet soviel wie: Löwin. Dabei ahnen sie damals noch gar nicht, wie sehr ihre kleine Tochter einmal kämpfen muss. An einem Freitag im März gehen sie zum Organscreening. Zunächst scheint alles in Ordnung, doch plötzlich wirkt die Ärztin beunruhigt. Irgendetwas stimmt nicht. Sie vermutet einen schweren Herzfehler und überweist die Familie sofort in die Uniklinik nach Bonn. mehr...

Die Alkoholkontrolle konnte erst auf der Wache durchgeführt werden

Neuwied: Fahrer war zu betrunken zum Pusten

Neuwied. - Am gestrigen Sonntagabend gegen 20:15 Uhr meldete eine aufmerksame Zeugin der Neuwieder Polizei eine männlichen Person, die an einer Tankstelle diverse Alkoholika kaufte und im Anschluss in ein Fahrzeug stieg. Die Zeugin hatte den Eindruck, dass der Fahrer bereits alkoholisiert gewesen sein könnte. Der Fahrer sei im Anschluss in Schlangenlinien davon gefahren. Die entsandten Beamten der... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare

Koblenz setzt klare Zeichen

Gabriele Friedrich:
Toll! Und weil die Fahnen so fein im Wind wehen, hören weltweit die Kerle auf, sich über Frauen herzumachen und sie mit Gewalt zu übersäen. *Applaus* für so viele gute Taten....
Gabriele Friedrich:
Da meldet sich doch kein Mensch. Vor allem wenn so einer vor Gericht kommt und man als Zeuge aussagen muss, dann wird man nach Name und Wohnort gefragt- öffentlich. Während der Zeuge nicht erfährt, wo der Angeklagte wohnt, evtl. nicht mal den Namen erfährt. Findet den Fehler. .... !...
Gabriele Friedrich:
Unfassbar, wie dämlich die Leute sind. Alkohol riecht man und wenn die 82 jährige nüchtern war, hätte sie nicht einsteigen sollen. Verantwortung liegt auch beim andern, das er einen gar nicht erst fahren lässt. Ich habe in solchen Fällen, wenn einer betrunken fahren wollte, den Schlüssel weggenommen....
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen