TC Grafschaft - Schach

Auf dem Weg nach oben

Luca Häusler überzeugt bei seinem Debüt

18.02.2020 - 13:36

Grafschaft. Die 2. Mannschaft des TC Grafschaft kommt zum Ende der Saison wieder richtig in Schwung. Nach einem sehr holprigen Start mit einem Unentschieden und zwei Niederlagen fing sich die Mannschaft und holte im Anschluss drei Siege bei einem Remis.


Am Sonntag war der Tabellennachbar aus Nickenich zu Gast in der Grafschaft, die diesmal zum ersten Mal mit Luca Häusler am vierten Brett antraten. Der zur Trainingsgruppe um Thorsten Kammer gehörende Jugendliche gab einen sehr starken Einstand und ließ seinem Gegner keine Chance. Bereits aus der Eröffnung erlangte er Vorteil, den er immer weiter ausbaute. So sah sich sein Gegner kurz vor dem Matt zur Aufgabe genötigt.

Zu diesem Zeitpunkt hatte der am Spitzenbrett agierende Spielertrainer Thorsten Kammer bereits sicher gewonnen.

Auch die Stammspieler Elisa Naumann und Konrad Langner punkteten diesmal sicher. Elisa erreichte im frühen Mittelspiel ein Übergewicht, machte sich aber dann selbst das Leben schwer. Ihr Gegner übersah aber eine gute Fortsetzung, um stattdessen einen groben Fehler zu begehen. Er gab ohne den Antwortzug abzuwarten direkt auf. Die amtierende Bezirksmeisterin Elisa Naumann bestätigte damit ihre aufsteigende Form.

Dem bisher erfolgreich agierendem Mannschaftsführer Konrad Langner war es vorbehalten den 4:0 Endstand herzustellen, um so seinen Score auf 5 von 6 möglichen Punkten zu erhöhen. In einer Kampfpartie rang er seinen Opponenten nieder. Im Mittelspiel initiierte er aus dem Nichts einen unwiderstehlichen Angriff, der in einem gewonnenen Endspiel mündete. Seinen Vorteil verwertete er sehr souverän, wobei er die gestellten Fallen seines routinierten Gegners umschiffte.

Ein wichtiger Sieg, der die Mannschaft vor den letzten beiden Saisonspielen wieder nach oben schauen lässt.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Eine-Welt Linz e.V.

Ausbeuterische Kinderarbeit abschaffen

Linz. In diesen Tagen ist die Winter-Ausgabe des Kundenmagazins in die Weltläden geliefert worden. So auch in den Weltladen Linz, wo es zur kostenfreien Mitnahme ausliegt. mehr...

KreisVolkshochschule Neuwied

Trockene Zukunft

Linz. Am 8. November findet in der Verbandsgemeindeverwaltung Linz ab 19 Uhr ein Vortrag in Kooperation von KreisVolkshochschule-Außenstelle Linz und Eine-Welt Linz e.V. statt. Karl Amthauer wird über die Gefahren zunehmender Trockenheit berichten. Drei europäische Dürrejahre haben das Thema Wasserversorgung auf die politische Agenda gesetzt. In manchen Gegenden wurde das Trinkwasser knapp, 280000... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
S. Schmidt:
Diskriminierung erleben heute in Deutschland wieder Menschen die nicht gegen eine Erkrankung an COVID-19 geimpft sind, ebenfalls wird ihnen das Leben schwer gemacht, bis hin zur Unmöglichkeit der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben oder dem Einkauf, siehe Ausweitung der sogenannten 2G Regeln!...
juergen mueller:
Gute Nacht Politik Koblenz - schlaft gut und vor allem träumt weiter von einem Einstieg in die Elektromobilität, der eh nicht zu Ende gedacht wurde....
P. Van der Land :
Unfassbar, welches Gremium der Ahnungslosen hat diesen Unfug entschieden? ...
S. Schmidt:
"In Friedenszeiten ersetzt die Verwaltung den Feind", in diesem Spruch liegt viel Wahrheit!...
Gerda Nehls:
Da der Nabu strickt gegen das Aufräumen war und ist, sollte der Nabu jetzt mal einen Teil der verursachten Schäden/ Kosten übernehmen. Treibgut war in erster Linie eben altes liegengelassenes Gehölz/ Bäume, nicht gemähte Ufer usw. Jetzt unterschreiben lassen, dass sie für die Zukunft für die Schäden...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen