Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Fußball-Blitzturnier um den Dott-Reisen-Cup fand nach vielen Wetterkapriolen doch noch ein versöhnliches Ende

Der Pokal ging nach Emmelshausen

Gastgeber SG Eintracht Mendig/Bell sicherte sich durch einen Erfolg über den FC Metternich den dritten Platz

11.02.2019 - 12:45

Mendig. Mit dem Sieg des Favoriten TSV Emmelshausen endete am Sonntag das erste Fußball-Blitzturnier um den Dott-Reisen-Cup auf dem Kunstrasenplatz an der Mendiger Brauerstraße. Der Oberligist, der bereits am kommenden Wochenende das erste Meisterschaftsspiel nach der Winterpause absolviert, bezwang in Finale den Rheinlandligisten Sportfreunde Eisbachtal mit 5:2 (1:1, 1:0) nach Elfmeterschießen. Eisbachtal hatte sich am vergangenen Mittwoch im Halbfinale, das kurzfristig auf den neuen Kunstrasenplatz nach Metternich verlegt worden war, beim dortigen Bezirksligisten FC Germania mit 4:1 (0:0) durchsetzen können.

Die Hunsrücker waren kampflos für das Finale gesetzt worden, da das in Mendig geplante Halbfinale wegen der winterlichen Verhältnisse an der Brauerstraße abgesagt werden musste. TSV-Trainer Julian Feit nahm im Rahmen eines Pressegesprächs den Pokal aus den Händen von Sponsor Karl-Heinz Dott entgegen.

Finale: TSV Emmelshausen - Sportfreunde Eisbachtal 5:2 (1:1, 1:0) nach Elfmeterschießen. Den ersten Höhepunkt gab es schon vor dem Spiel: Prinzessin Tina I. aus der Prinzengarde, angereist aus der benachbarten Karnevalshochburg Kottenheim, führte den Anstoß aus. Anschließend lieferten sich die beiden Kontrahenten eine intensive Partie auf gutem Niveau. Gerrit Wißfeld brachte Emmelshausen im ersten Abschnitt in Führung, Maximilian Hannappel glich nach Wiederanpfiff mit einem verwandelten Foulelfmeter aus. Nachdem Schiedsrichter Fabian Schneider die 90 Minuten abgepfiffen hatte, ging es sofort ins Elfmeterschießen, in dem die Hunsrücker schließlich die besseren Nerven hatten. „So schnell habe ich noch nie einen Titel gewonnen“, meinte Feit, der mit der Leistung seiner Mannschaft durchaus zufrieden war. „Das war ein sehr guter Test mit einer hohen Intensität. Eisbachtal hatte keinen Torschuss zu verzeichnen, wir haben das ordentlich gemacht.“

Spiel um Platz drei: SG Eintracht Mendig/Bell - FC Germania Metternich 3:1 (1:1). „Die erste Halbzeit war ordentlich von uns, in der letzten halben Stunde des Spiels ging es auf beiden Seiten dann doch etwas konfus zu“, wusste SG-Trainer Cornel Hirt den verdienten Erfolg über den Tabellenzweiten der Bezirksliga Mitte richtig einzuschätzen. „Wir haben bedingt durch den plötzlichen Wintereinbruch erst zwei Mal auf dem Platz trainieren können, da kann noch nicht jedes Rädchen ins andere greifen. Diese Probleme haben aber alle anderen Mannschaften auch.“

Die Gastgeber zeigten sich in der ersten Viertelstunde feldüberlegen, ließen aber einige gute Möglichkeiten aus. Etwas überraschend gingen die Germanen durch Paul Foehl in Führung (16.). Sieben Minuten vor der Pause stellte SG-Mittelfeldspieler Marcel Berg den 1:1-Ausgleich her. Im zweiten Abschnitt brachte der eingewechselte Philipp Geisen die Vulkanstädter mit 2:1 in Führung (73.). Neuzugang Grace Lwakasi Balegamire, ebenfalls von der Bank gekommen, sorgte nur vier Minuten später für den 3:1-Endstand. In der Endphase musste der Mendiger Schlussmann André Friedrich mehrmals Kopf und Kragen riskieren, um den Anschlusstreffer der Gäste zu verhindern. Sehr zur Freude des Torwarttrainers. „Insgesamt hat er einen sicheren Eindruck hinterlassen“, urteilte Arno Rothbrust. „Er kann sich als zweiter Mann hinter Jan Heinemann prächtig entwickeln und als A-Jugendlicher im Seniorenbereich erste Erfahrungen sammeln. Dass er was drauf hat, konnte er kurz vor Schluss mehrfach unter Beweis stellen.“

Zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft war trotz der Niederlage auch der Metternicher Übungsleiter. „Wir waren personell arg gebeutelt, verletzungsbedingt ist uns die gesamte Dreier-Kette weggebrochen“, erklärte Dominik Treis. „Ich hätte die Führung gern mit in die Pause genommen. In der zweiten Halbzeit hatte der Gegner viel mehr Ballbesitz, da wurde es für uns auch eine Frage der Substanz. Wir haben taktisch einige Sachen ausprobiert und hätten das Spiel am Ende in eine für uns positivere Richtung lenken können.“

SG Eintracht Mendig/Bell: André Friedrich, Milan Rawert, Kodai Stalph, Florian Schlich, Björn Gilles, Anh Tuan Pham, Manuel Oster, Lars Bohm (46. Philipp Geisen), Marcel Berg, Niklas Heinemann (59. Grace Lwakasi Balegamire), Joachim Akwapay (59. Alexander Huber.


Vorschau


Das nächste Vorbereitungsspiel bestreitet die SG Eintracht Mendig/Bell am Samstag, 16. Februar, gegen die SG Weitefeld. Die Partie gegen den Tabellenführer der Bezirksliga wird um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Brauerstraße angepfiffen.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Für die Deutschen
Meisterschaften qualifiziert

SV Urmitz bei Südwestdeutschen Judo-Einzelmeisterschaften U18

Für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert

Urmitz. Vor Kurzem fanden im saarländischen Homburg-Erbach die Südwestdeutschen Judo-Einzelmeisterschaften der U18 statt. Für den SV Urmitz hatten sich Maurice Leufgen bis 66 kg und Nico Schnapp bis 81 kg über die Rheinland-Einzelmeisterschaften qualifiziert. mehr...

Rathaus Meckenheim

Energieberatung

Meckenheim. Die Vorfreude auf die warme Jahreszeit erhält dann einen Dämpfer, wenn die Heizkostenabrechnung ins Haus flattert. Steigende Kosten drücken auf die Stimmung. Dabei lassen sich die jährlichen Energiekosten senken. mehr...

Einladung
zum „jecken Heimspieltag“

„Fastelovend meets SGO“ bei der SG Ollheim-Straßfeld

Einladung zum „jecken Heimspieltag“

Heimerzheim. Am 24. Februar wird es beim Heimspiel der Ersten Herrenmannschaft karnevalistisch. Unter dem Motto „Fastelovend meets SGO“ erwartet man neben echtem Verbandsligahandball auch das Ollheimer... mehr...

Alaaf auf die neuen Ordensträger

Rheinbacher Tollitäten im Kindergarten Wibbelstätz

Alaaf auf die neuen Ordensträger

Rheinbach. Auch in diesem Jahr lud die Elterninitiative Kindergarten Wibbelstätz e.V. zum karnevalistischen Nachmittag auf die Tenne in den Hof Raaf. mehr...

Kreisverwaltung

Öffnungszeiten an Karneval

Rhein-Sieg-Kreis. Zu Karneval gelten auch bei der Kreisverwaltung geänderte Öffnungszeiten: An Weiberfastnacht, 28. Februar, schließt die Kreisverwaltung bereits um 12 Uhr ihre Pforten. Alle Dienststellen... mehr...

Mosaik-Kulturhaus

Neues Anmeldeportal

Meckenheim. Die Anmeldungen für die Ferienbetreuungen des Mosaik-Kulturhauses Meckenheim sind ab sofort über ein Online-Portal möglich. Unter www.unser-ferienprogramm.de/mosaik-kulturhaus gelangt man zum neuen Anmeldeportal. mehr...

Anzeige
Politik

Die Landratswahl des Kreises Neuwied am 27. September 2017 ist bereits einige Zeit her. Seitdem präsentiert sich mit Landrat Achim Hallerbach und dem 1. Kreisbeigeordneten Michael Mahlert ein dynamisches Duo an der Spitze des Landkreises. mehr...

FWG Weitersburg gratuliert Ortsbürgermeister Jochen Währ zum 50. Geburtstag

„Ein tolles Geburtstagsfest!“

Weitersburg. Der Vorstand und die Fraktion der FWG Weitersburg waren anlässlich des 50. Geburtstag des Ortsbürgermeisters von Weitersburg Jochen Währ in die festlich geschmückte Scheune der Familie Währ geladen. Hier konnten wir dann dem Ortsbürgermeister die herzlichen Glückwünsche der FWG zu seinem Jubiläumstag überbringen. Der 2. Vorsitzende Alfred Urwer hielt eine sehr amüsante Geburtstagsrede... mehr...

 
Sport

Aalborg/Mayen. „Das Siegertreppchen hatte ich fest im Blick,“ betonte Jil Augel vom Sen5 Karate Verein Mayen im Vorfeld der Junioren-Europameisterschaften im Norden Dänemarks. Nach zwei sehr unglücklichen... mehr...

SC Bendorf - Sayn

Bambinis erfolgreich bei Heimturnier

Bendorf. Vor kurzem stand für die Bambini des SC Bendorf-Sayn die 3. Runde des Sparkassen-Futsal-Hallencups an. Bei dem Turnier in Bendorf trat man gegen die Teams aus Arenberg, Rhens, Koblenz, Kettig und der eigenen 2. Mannschaft an. Die Spieler zeigten eine tolle Mannschaftsleistung und gewannen vier der fünf Spiele, bei einem Unentschieden. mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -Hörtraining unter Anleitung bei BECKER Hörakustik Koblenz

Gutes Hören hält geistig fit

Koblenz. Das vielseitige und kostenfreie Hörtraining verbessert nicht nur die Hörwahrnehmung und -verarbeitung, es trägt auch zum Erhalt der kognitiven Leistungsfähigkeit und Flexibilität bei. Üben können Sie ganz bequem von zu Hause aus – mit dem TRITON Hörtraining. mehr...

Umfrage

1.000 Euro für jeden - Sollte es ein bedingungsloses Grundeinkommen geben?

Ja, finde ich gut.
Nein, sowas brauchen wir nicht.
Ist mir egal.
Anzeige
 
 
Anzeige
Kommentare
Gasuwe:
Wenn das ein deutscher Täter gewesenen wäre hätte man das als erstens erwähnt.

Ja zum Klimaschutz

Uwe Klasen:
Da nur die Hälfte des jährlich emittierten CO² in der Atmosphäre verbleibt, beträgt der gesamte deutsche Anteil 0,04 % an den globalen CO²-Emissionen. Im Übrigen ist 2018, nach 2017 und 2016, das dritte Jahr in Folge mit Abkühlung (!) (lt. NASA-Daten), trotz Weltweit steigenden CO²-Emissionen!
Uwe Klasen:
Die Steuerlast nimmt kontinuierlich zu, laut Daten der OECD nimmt Deutschland, zumindest, bei Steuern und Abgaben eine Spitzenposition ein. --- Dazu ein Satz aus dem politischen Testament von „Friedrich der Große“ (1712 – 1768): „Also ist es recht und billig, daß jeder Privatmann zu den Staatskosten beiträgt, aber er soll nicht sein halbes Einkommen mit dem Herrscher teilen.“
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.