Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

TTC Karla, Grafschaft-Lantershofen

Die „Zweite“ erhält die Punkte kampflos

03.12.2019 - 12:48

Lantershofen. Das eigentlich anstehende Gastspiel der 2. Mannschaft bei der Reserve des SC Niederzissen fiel aus, da die Brohltaler wegen Mannschafts- und Hallenproblemen die Punkte kampflos abgaben.

Allerdings kommt bei dem Grafschafter Team keine Freude auf, denn geschenkte Punkte sind nun mal ohne sportlichen Wert.

SV Oedingen II – TTC Karla V 7:7

Für die 5. Mannschaft war der Sieg greifbar nah, aber zwei Spielverluste mit 9:11 im Entscheidungssatz kosteten den doppelten Punktgewinn. Haperte es zu Beginn noch beim Verlust beider Doppel, so lief es in den Einzeln besser. Vor allem Helmut Kappen hatte einen Sonnentag erwischt und ging drei Mal als Sieger von der Platte. Unterstützung fand er in Werner Minwegen und Martin Kallweitt. Beide konnten sich je zwei Mal durchsetzen.

TTC Karla VI – TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler III 8:0

Der erste Saisonsieg der 6. Mannschaft im Kellerduell der 2. Kreisklasse fiel zwar sehr deutlich aus, darf aber nicht überbewertet werden. Die Kreisstädter traten ohne ihre drei stärksten Akteure an und waren dadurch entscheidend geschwächt. So hatte das Grafschafter Quartett leichtes Spiel. Der Sieg der „Sechsten“ bewirkt einen Tausch der Plätze am Tabellenende. Beide Teams weisen 3:13 Punkte auf. Die Einheimischen gaben aber aufgrund des besseren Spielverhältnisses die Rote Laterne an die Gäste ab.

TTC Karla VII – TTV Löhndorf II 4:8

Wenn man fünf Spiele im Entscheidungssatz verliert, darf man einer Niederlage schon nachtrauern. Die starke Gesamtleistung des Sextett hätte zumindest eine Punkteteilung verdient gehabt, aber es lief alles gegen die Gastgeber. Ein fantastisches Comeback gelang nach 10-jähriger Spielpause Dieter Hinze. Er gewann beide Einzel und mit Wolfgang Klöckner das Doppel. Walter Mombauer steuerte einen weiteren Zähler bei.

TTC Karla VIII – SG Sinzig/Ehlingen VII 8:2

Die 8. Mannschaft schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. Durch den Sieg über die Kombinierten baute sie ihr Punktekonto auf 14:2 aus und hat sich damit den zweiten Tabellenplatz zur Halbzeit vorzeitig gesichert. Das gesamte Quartett trug zu dem Erfolg bei. Reinhold Münch und Christian Baums blieben sogar ungeschlagen.

TTC Karla IX – DJK Müllenbach III 3:8

Der Siegeszug der 9. Mannschaft wurde vom verlustpunktfreien Spitzenreiter erwartungsgemäß gestoppt. Trotz eines überragenden Christian Baums, der beide Spitzeneinzel gewann, konnte man die Gäste aus der Eifel nicht ernsthaft in Bedrängnis bringen, da ansonsten nur noch Max Kallweitt einmal erfolgreich war.


Jugend


TuS Weitefeld-Langenbach II – TTC Karla I 8:4

TuS Weitefeld-Langenbach I – TTC Karla I 8:4

Die 1. Jugend kehrte von ihrer Westerwaldtour mit den erwarteten Niederlagen zurück. Gegen die beiden Teams aus der Spitzengruppe der 2. Rheinlandliga schlug sich das Grafschafter Quartett recht achtbar. Bester Akteur gegen die Reserve der Westerwälder war mit zwei Einzelsiegen Philip Hansen. Gegen die Erstgarnitur konnte sich Moritz Ulrich mit zwei Erfolgen profilieren. Justus Ulrich hatte in beiden Partien ein Erfolgserlebnis. Für die 1. Jugend war dies der letzte Spieltag der Herbstrunde, die man mit 3:9 Punkten voraussichtlich auf dem 5. Platz beschließen wird.

DJK Mayen I – TTC Karla III 6:8

Eine mit drei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg an der Seite von Sina Biernath bestens aufgelegte Kim Bornschein sorgte in Mayen für die halbe Miete. Neben ihr wusste auch Jan-Luca Poltorak zu gefallen. Er gewann zwei Einzel und mit Tobias Braun das Doppel.

SV Mendig II – TTC Karla IV 3:8

Die glänzend aufspielende Sophia-Marie Knieps legte mit drei gewonnenen Einzeln und einem Doppelerfolg mit ihrem Bruder Kilian den Grundstein zum doppelten Punktgewinn, Eine starke Vorstellung bot auch der zweifache Einzelsieger Florian Hohenschurz.


Vorschau


Am kommenden Wochenende beschließen alle Teams die Hinrunde. Am Freitag, 6. Dezember, 20 Uhr dürfte es in der Mehrzweckhalle Lantershofen zwischen der 3. Mannschaft und den Oberahrtaler Sportfreunden I zu einer spannenden Partie kommen. Zur gleichen Zeit will die 4. Mannschaft die TTG Kalenborn/Altenahr III auf Distanz halten.

Die 2. Mannschaft kann bei der TTSG Kempenich/Spessart I nur mit einer starken Formation erfolgreich sein.

Die 1. Mannschaft bestreitet ihr letztes Hinrundenspiel am Samstag, 7. Dezember,19 Uhr beim VfL Oberbieber I in Rengsdorf. Zwar hätte man sich auch in Bestbesetzung beim Tabellendritten keine Chancen ausgerechnet, aber durch den Ausfall der beiden verletzten Spieler Stefan Ockenfels und Peter Klöckner ist die Lage absolut hoffnungslos.


Marvin Krupp gewinnt erneut Jupp-Wenz-Pokal


Bei nur 15 Akteuren lag die Teilnehmerzahl beim diesjährigen Jupp-Wenz-Pokal deutlich unter den Zahlen der Vorjahre. Neben den verletzten Stefan Ockenfels und Peter Klöckner vermisste man vor allem die Akteure der 2. und 3. Mannschaft.

Durch deren Ausfall konnten diesmal die Spieler der unteren Mannschaften bis in die Endrunde vordringen. So belegten Walter Mombauer und Rainer Rönn gemeinsam den 3. Platz. Im Finale standen sich mit Marvin Krupp und Justus Ulrich zwei Spieler der 1. Mannschaft gegenüber.

Vorjahressieger Marvin Krupp setzte sich mit 3:0 Sätzen unerwartet klar durch und darf den Pokal ein weiteres Jahr behalten.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Evangelische Kirchengemeinde Urmitz-Mülheim

Neues von der Buchmesse

Mülheim-Kärlich. Eintauchen in fremde Welten, den Mörder jagen, neue Länder kennenlernen, sich in andere Menschen hineinversetzen und staunen – all das gelingt mit einem guten Buch. Jedes Jahr werden Tausende von Büchern gedruckt. Fragt sich, welche lesenswert sind oder welche überraschen. mehr...

Insekten müssen geschützt werden - der Natur zu Liebe

Insekten als Freunde

Schenkelberg. Umweltthemen sind zurzeit in aller Munde und einige werden nun denken: „Nicht noch ein Bericht dazu!“ Aber es ist richtig, dass diese Thematik nun konsequent angesprochen und auf alle Bereiche des Lebens bezogen wird. Denn die Menschen spüren immer stärker, dass das krankhafte, anerzogene sowie übertriebene Konsumieren und das damit einhergehende räuberische Ausbeuten und Zerstören der... mehr...

Weitere Berichte

Verbandsgemeinde Selters informiert

Brennholzbestellung

Selters. Aufgrund der derzeitigen Situation in unserer Forstwirtschaft, bietet die Ortsgemeinde in diesem Jahr Fichtenbrennholz in folgenden Varianten an: Brennholz lang an PKW tauglichem Weg sowie Schichtholz 1m grob gespalten an PKW tauglichem Weg. mehr...

Neuer Beirat nimmt Arbeit auf

Sitzung des Beirates für die Belange von Menschen mit Migrationshintergrund Lahnstein

Neuer Beirat nimmt Arbeit auf

Lahnstein. Kürzlich fand die konstituierende Sitzung des Beirates für die Belange von Menschen mit Migrationshintergrund der Stadt Lahnstein statt. Die Mitglieder wurden vom Stadtrat berufen und nun durch den Beigeordneten der Stadt, Jochen Sachsenhauer, zu ihren neuen Aufgaben verpflichtet. mehr...

„Das war Gänsehaut pur!“

Die „Spuren jüdischen Lebens in Bad Ems“ erhalten den Rolf-Josef-Preis

„Das war Gänsehaut pur!“

Berlin. Die Projektgruppe der Klasse 10c „Spuren jüdischen Lebens in Bad Ems“ war zur Verleihung des Rolf-Joseph-Preises eingeladen. Welchen der ersten drei Plätze die Jury der Projektgruppe wohl zugedacht... mehr...

Politik

Verbandsgemeindeverwaltung Selters informiert

Brennholzbestellungen - Terminsache

Selters. Verbindliche Brennholzbestellung für das kommende Jahr müssen bis zum 31. Dezember bei der Verbandsgemeindeverwaltung Selters (online oder postalisch) eingegangen oder bis zu dem oben genannten Termin bei im Rathaus abgegeben sein. mehr...

Diesjährige Haussammlung

Kriegs- gräberfürsorge

Hartenfels. Bei der diesjährigen Haussammlung zugunsten des Volksbundes „Deutsche Kriegsgräberfürsorge“ ist eine Summe von 421,96 Euro zusammen gekommen. Der Ortsbürgermeister weiß alle Spender und die ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammler des Möhnenvereins zu schätzen. mehr...

Verkehrsbehörde VGV

Sperrung K75 Ampel an L304

Selters. Für dringend erforderliche Forstarbeiten muss die K 75 zwischen der Kreuzung L 304 und Weidenhahn in der 51. KW von Montag, 16. Dezember bis Mittwoch, 18. Dezember voll gesperrt werden. mehr...

Sport
Tolle Leistungen der
Neuwieder Judoka

Südwestdeutsche Einzelmeisterschaft im Judo

Tolle Leistungen der Neuwieder Judoka

Maintal. Ende November fand im hessischen Maintal die Südwestdeutsche Einzelmeisterschaft im Judo der Männer und Frauen statt. Für den JC Neuwied starteten drei Neuwieder Judoka. mehr...

Spaß und Bewegung für die ganze Familie

Spvgg 1904/25 Nickenich e.V.

Spaß und Bewegung für die ganze Familie

Nickenich. Spaß und Bewegung für die ganze Familie: Das Eltern-Kind-Turnen der Spvgg 1904/25 Nickenich e.V. erfreut sich großer Beliebtheit und ist momentan voll ausgelastet. Die Gruppe besteht aus 30... mehr...

Auf neuestem Fortbildungsstand

DSV Skilehrer Stefan Puderbach bei Weltcupsieger Skilanglauf Axel Teichmann

Auf neuestem Fortbildungsstand

Oberhof. Gewusst wie - unter diesem Motto fand bei der Landeslehrteam-Schulung der nordischen Landesausbilder aus allen Landesskiverbänden im Deutschen Skiverband in Oberhof am Wochenende ein Technik-Update... mehr...

Wirtschaft
Weitblick, Mut und neue Wege

- Anzeige -Großer Preis des Mittelstandes 2019

Weitblick, Mut und neue Wege

Koblenz. Sie stehen vorbildhaft für die Stärken des Mittelstandes: Hervorragende Unternehmen aus Industrie, Dienstleistung, Handel, Handwerk und Gewerbe würdigt die Oskar-Patzelt-Stiftung jährlich bundesweit... mehr...

Großer Weihnachtsbaumverkauf

- Anzeige -Weihnachten bei Blumen Risse

Großer Weihnachtsbaumverkauf

Region. Es ist wieder soweit! Der Duft von frisch geschlagenen Tannen und anderen Nadelbäumen versetzt uns in vorweihnachtliche Stimmung. In gemütlicher Atmosphäre mit liebevoll drapierter Adventsdekoration... mehr...

Herzlich Willkommen
in der Tagespflege

- Anzeige -AWO Seniorenzentrum Laubach in Koblenz

Herzlich Willkommen in der Tagespflege

Koblenz. Demenzerkrankten Menschen eine hohe Lebensqualität zu bieten und pflegende Angehörige entlasten sind die beiden zentralen Anliegen des neuen Angebotes im AWO Seniorenzentrum Laubach in Koblenz. mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Stress im Advent - Was sorgt bei ihnen für Vorweihnachtstrubel?

Geschenke kaufen
Wohnung/Haus dekorieren
Weihnachtsmenü planen
Aufstellen und schmücken vom Weihnachtsbaum
Ich habe vorgesorgt und komme gut durch den Jahresendspurt
Einfach nicht aus der Ruhe bringen lassen!
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
Uwe Klasen:
Was machen eigentlich die Politikdarsteller und die sogenannten Aktivisten, wenn der aktuelle Klimawandel doch nicht menschengemacht ist? Die Beweislage dahingehend verdichtet sich zusehends!
Antje Schulz:
Wie wäre es, wenn die AfD Rheinland-Pfalz Herrn Bleck mal zu einem Kurs in Organisation, sowie Anstand und Benehmen schickt?
Stefan Knoll :
Angesichts der Tatsache, daß der AfD-Bundestagsabgeordnete Andreas Bleck seine Teilnahme an der Schulveranstaltung noch nicht einmal abgesagt hat, stellen sich folgende Fragen: 1. Hat der AfD-Bundestagsabgeordnete Andreas Bleck ein Organisationsproblem? 2. Hat es der AfD-Abgeordnete Bleck nicht nötig eine Veranstaltung in einer Schule zu besuchen? 3. Hat der AfD-Abgeordnete Bleck keine Lust auf eine Schulveranstaltung wie "70 Jahre Grundgesetz"?
Patrick Baum:
Die AfD Rheinland-Pfalz blamiert sich nahezu täglich aufs Neue. Daß der AfD-Bundestagsabgeordnete Andreas Bleck aus Altenkirchen die Veranstaltung in der Schule noch nicht einmal abgesagt hat, ist ein No-Go. Und dieser Herr Bleck wollte einmal Lehrer werden. Nach fast 20 Semestern Lehramtsstudium hat Herr Bleck die Universität ohne Abschluß verlassen. Zudem hätte Blecks Mitarbeiter Jan Strohe aus Nordhofen bei Selters die Veranstaltung absagen können. Strohe ist Kreisvorsitzender der AfD Westerwald und hat enge Kontakte zum extrem rechten Justin Cedric Salka aus Hachenburg.
Uwe Klasen:
Wenn Physik auf Wunschdenken trifft, gewinnt die Realität. So haben die Stromnetzbetreiber aus Deutschland, Österreich, Tschechien und der Schweiz bekannt gegeben, dass sie ab 2021 den Ladestrom an privaten Ladestationen beschränken (möchten), damit es zu Spitzenzeiten nicht zur Überlastung der Verteilernetze kommt.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.