Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar - Saison 2020/21 - Aktuell

Dritte Niederlage in Folge

Nach dem 1:3 gegen Hassia Bingen
bleiben die Sportfreunde im Tabellenkeller

26.10.2020 - 10:53

Nentershausen. Hassia Bingen bleibt das Überraschungsteam der Oberliga. In Nentershausen siegten die Rhein-Hessen, festigten damit Platz drei in der Tabelle und holten drei weitere wichtige Punkte gegen den Abstieg. „Wir sind aktuell in der Erfolgsspur. Dieser Sieg ist enorm wichtig für uns, damit wir weiter vorne mitmischen“, strahlte Hassia-Coach Thomas Eberhardt nach der Partie. Für die Eisbären dagegen brechen schwere Zeiten an. Vier Pflichtspielpleiten in Folge und fünf Punktspiele ohne Sieg. Nach dem ersten Drittel der Punktrunde deutet alles auf einen sehr schwierigen Kampf um den Klassenerhalt.

Dabei erlebten die Gastgeber einen Traumstart. Es waren noch keine 60 Sekunden gespielt, da führten die Westerwälder mit 1:0. Ein schnell ausgeführter Einwurf landete bei Lukas Reitz, der für die schnelle Führung sorgte. Und hätte Schiedsrichter Tobias Ewerhardy dem Treffer von Robin Stahlhofen die Anerkennung wegen einer Abseitsstellung nicht verweigert, wäre die Partie wohl anders verlaufen. Doch so fanden die Gäste vom Rhein zurück in die Partie und erzielten nach 20 Minuten den Ausgleichstreffer. Die Abwehr der Gastgeber agierte nicht entschlossen genug. So landete der Ball bei Pierre Merkel (20.), der mit einem Lupfer aus fast 25 Meter Eisbachtals Keeper überlistete und seinen achten Saisontreffer erzielte. Neun weitere Minuten waren vergangen, da hatte der Gast die Partie endgültig gedreht. Nach einem schulbuchmäßigen Konter stand Alper Akcam, nach Vorarbeit von Derrick Amoako, im Zentrum frei und hatte aus zehn Metern keine Mühe das Spielgerät im Tor unterzubringen. So ging es auch in die Pause. Zwar hatte Eisbachtal noch ein zweites Mal getroffen, doch auch bei diesem Tor von Reitz (32.) ging eine Abseitsstellung voraus. Nach der Pause merkte man den Gastgebern den Willen an die Partie doch noch zu drehen. Doch letztendlich fehlte in vielen Aktion der tödliche Pass. Den setzte Bingen sechs Minuten vor dem Spielende. Baris Yakut nutzte einen Fehler im Spielaufbau der Hausherren zum dritten Treffer und gleichzeitigen Endstand. „Wir haben uns heute leider selbst ein Bein gestellt. Nach dem perfekten Start haben wir durch eigene Fehler die Bingener selbst wiederaufgebaut“, gab sich Eisbären Coach Marco Reifenscheidt enttäuscht.

Sportfreunde Eisbachtal: Kremer, Vrella, Jost, Kleinmann, Brühl, Reitz (58. Muharemi), Tautz, Leber (46. M.Hannappel), Tuchscherer (76. Arnolds), Omotezako, Stahlhofen. TH

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Kolpingsfamilie Neuwied

Schuhsammlung

Neuwied. Die Sozial-Schuhsammlung der Kolpingsfamilie Neuwied 1860 läuft nur noch bis Weihnachten. Gebrauchtes und tragfähiges Schuhwerk sollte paarweise gebündelt werden. Es werden alle Arten von Schuhen entgegengenommen (Kinder-, Damen-, Herrenschuhe, etc.). Abgabe mit telefonischer Voranmeldung unter 02631/58922. mehr...

AfD

Telefongespräche

Neuwied. Dr. Jan Bollinger (AfD) lädt interessierte Bürger zum telefonischen Gespräch am Freitag, 11. Dezember von 14.30 bis 16.00 Uhr unter der Telefonnummer: 02631-9390715 ein. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Wie feiert ihr im Corona-Jahr 2020 euer Weihnachtsfest?

Ich halte die Lockerungen für unsinnig und werde auch dann auf unnötige Kontakte verzichten.
Ich halte mich an die gültigen Corona-Regelungen. 10 Personen unterm Weihnachtsbaum reichen völlig!
Ìch feiere wie immer - wegen eines Virus' werde ich nicht auf geliebte Traditionen verzichten.
Ich nutze die Gelegenheit und erfinde das Fest neu - mit weniger Menschen, die ich umso mehr liebe.
Ich bin mittlerweile völlig von den immer neuen Regelungen verwirrt und weiß gar nicht so genau, was an Weihnachten genau gilt.
Marketing-Tipp "Corona-Spezial": Lächeln
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare

Burgfestspiele- Adventskalender 2020

Christa Spreemann:
Hallo und adventliche Grüße. Ich bin neu zu gezogen , habe aber schon von den wunderschönen Burgfestspielen gehört und würde mich freuen über den Gutschein um mir eine Meinung zu bilden in einer bis dahin hoffentlich coronafreien Spielzeit.Bleiben Sie gesund...
Gabriele Friedrich:
So kann man natürlich auch die Leute ausfragen. Ich glaube kaum das jemand hier schreibt, wie er Weihnachten feiert. Wenn 3 Geschichten hier stehen, schließe ich mich an....
Wally Karl:
Ich glaube nicht das die Politik es darauf anlegt vom Bürger verstanden zu werden. Abgehobene Gespräche werden in Politkreise als adelnd empfunden....
Gabriele Friedrich:
So ein geschwurbelter Text, nur um 100.000 Euro zu verbrennen. Bürgerinformationen sehen anders aus! WO soll WAS gemacht werden? ...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen