Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Fußball-Bezirksliga Ost

Ein echtes Spitzenspiel in Straßenhaus

SG Ellingen/Bonefeld/Willroth -. VfB Linz 1:0 (0:0)

15.10.2019 - 10:34

Linz. Am neunten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Ost setzte sich die SG Ellingen/Bonefeld/Willroth nach einem echten Spitzenspiel gegen den Tabellenführer VfB Linz mit 1:0 (0:0) durch. Beide Teams bilden gemeinsam mit der SG Weitefeld nun ein punktgleiches Trio an der Tabellenspitze, die Linzer sind mit der besten Tordifferenz immer noch Erster. Die Partie wurde zunächst von zwei starken Abwehrreihen dominiert, die die schnellen und druckvollen Kombinationen beider Angriffsreihen im entscheidenden Moment aber nicht zur Geltung kommen ließen. Nach einer halben Stunde übernahmen die Kaiserberger das Kommando und besaßen mehrere gute Einschussmöglichkeiten. SG-Keeper Philipp Krokowski stand jetzt im Mittelpunkt. So blieb er Sieger in einer Eins-gegen-Eins-Situation gegen den Linzer Michael Fiebiger (32.). Fünf Minuten später wäre er machtlos gewesen, als Manuel Simons frei vor ihm auftauchte, dessen Schuss aber knapp über den einheimischen Kasten ging. In der Folgezeit ließ er sich auch nicht von Manuel Rott, Fiebiger und Nicolas Kyrion bezwingen. „Zur Pause hätten wir mit zwei Toren führen müssen. Wenn man vorn die Chancen nicht reinmacht, wird man hinten bestraft“, meinte VfB-Coach Behar Prenku, der nach der Pause einen aktiveren Gegner erlebte. Allerdings ohne die Defensive der Gäste in Verlegenheit zu bringen. Die erste Großchance der Platzherren besaß Kai Weingart, (63.) der aber an dem reaktionsschnellen VfB-Keeper Badr Yakine scheiterte. Zehn Minuten später war er machtlos, als Dennis Krämer seinen Spielertrainer Christian Weißenfels in Szene setzte, der keine Mühe hatte, mit einem Schuss ins lange Eck die 1:0-Führung zu markieren. In der Folgezeit drängte die Kaiserberg-Elf vehement auf den Ausgleich, fand aber keine Lücke in der kompakten Defensive, um noch einen Punkt zu ergattern. Einzig Fin Henrik Schlebach (81., 85.) hatte noch zwei gute Möglichkeiten, aber seine Distanzschüsse verfehlten knapp das Ellinger Gehäuse. SGE-Spieltrainer Weißenfels freute sich über den 1:0-Erfolg. „Meine Mannschaft hat 90 Minuten Kampf, Herz und Leidenschaft gezeigt, dafür gebührt ihr ein großes Kompliment“, resümierte er nach dem Abpfiff und stellte fest: „Natürlich hatten wir heute auch Glück.“ Sein Linzer Trainerkollege Prenku war dagegen enttäuscht. „Die bessere Mannschaft hat heute verloren. Aber wir werden konzentriert weiterarbeiten und unsere Chancen in den kommenden Spielen nutzen“, lautete der Kommentar vom Linzer Übungsleiter.

Am kommenden Wochenende hat der VfB Linz spielfrei. Weiter geht es am Sonntag, 27. Oktober um 14.45 Uhr beim Aufsteiger FC Kosova Montabaur.

VfB Linz: Yakine, Moritz Rott, Schlebach, Böcking, Kyrion (46. Becker), Manuel Rott, F. Prenku, Aslan, Tolaj (78. Lemke), Fiebiger, Simons.

Schiedsrichter: Marvin Engelbertz (Scheuerfeld).

Zuschauer: 300.

Tor: Christian Weißenfels (73.).

Besonderes Vorkommnis: Gelb/Rot gegen Marvin Schnug (86., Ellingen) wegen wiederholten Foulspiels. LS

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Männerchor 1887 Urmitz e. V. feiert

Hervorragendes Konzert in der Peter-Häring-Halle

Urmitz. Der Männerchor 1887 Urmitz e. V. veranstaltete sein alljährliches Herbstkonzert als Chor und Solistenkonzert in der sehr gut besetzten Peter-Häring-Halle in Urmitz. Neben dem veranstaltenden Männerchor präsentierten die Organisatoren mit dem Großen Frauenchor Heiligenroth wieder einen erstklassigen Chor, der das Publikum ebenso begeisterte wie der für den gesundheitlich angeschlagenen Christoph Kessler kurzfristig eingesprungene georgischer Tenor Gurieli vom Staatstheater Darmstadt. mehr...

Volkstrauertag in Niederdrees

„Ein Trauerspiel“

Niederdrees. Gerade einmal drei Bürgerinnen und Bürger aus Niederdrees fanden sich am Volkstrauertag am Ehrenmal ein, um der Opfer von Krieg, Gewalt und ideologischer Verblendung zu gedenken, bezogen auf die Gegenwart ein Zeichen zu setzen und zu mahnen. mehr...

Weitere Berichte
Neuer Mediencenter

TV Rheinbach

Neuer Mediencenter

Rheinbach. Karl-Heinz Joisten, langjähriges Vorstandsmitglied und Sprecher der Raiffeisenbank Rheinbach Voreifel, besuchte am frühen Mittwochabend eine Schulung des RTV-Handball-Nachwuchses. C-Lizenz-Trainer... mehr...

Bohrungen am Bahnhof

Gemeinde Swisttal

Bohrungen am Bahnhof

Odendorf. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst (KBD) hat mit den Untersuchungen auf eine mögliche Existenz von Kampfmitteln der Flächen des südlichen Bahnhofsumfeldes in Odendorf begonnen. An den markierten Verdachtspunkten nimmt der Kampfmittelbeseitigungsdienst Bohrungen vor. mehr...

Beim Poetry Konzert
treffen Worte auf Töne

Jana Highholder gastiert mit Henni & Chris Stühn in Rheinbach

Beim Poetry Konzert treffen Worte auf Töne

Rheinbach. Seit fünf Jahren ist die zweiundzwanzigjährige Jana Highholder auf deutschsprachigen Bühnen unterwegs. Die Medizin studierende christliche Influencerin und Poetry-Slammerin veröffentlichte bereits ein kleines Buch mit Texten sowie mehrere CDs. mehr...

Politik

SPD Swisttal

Stammtisch „linkseröm“ feierte 45. Jubiläum

Swisttal. Vor 45 Jahren trafen sich Mitglieder der SPD aus Odendorf das erste Mal zum Stammtisch „linkseröm“ in der Gaststätte „Beim Büb“. Ebenda feierte der Stammtisch, der sich derzeit einmal im Monat abwechselnd in Odendorf und Heimerzheim trifft, nun sein Jubiläum. mehr...

UWG Rheinbach: Antrag für ein „Verkehrskonzept Rheinbach 2030“ erfolgreich

Gesamte Situation betrachten

Rheinbach. Wer kennt es nicht, dass der Verkehr in der Rheinbacher Innenstadt an den neuralgischen Punkten zusammenbricht? Der völlig überlastete Kreisverkehr am Villeneuver Kreisel blockiert regelmäßig... mehr...

CDU-Ortsverband Heimerzheim

„Mit uns unterwegs“

Swisttal-Heimerzheim. „Mit uns unterwegs“ – unter diesem Motto lädt der CDU - Ortsverband Heimerzheim interessierte Bürger und Bürgerinnen zu einer Führung in die Burg Heimerzheim am Samstag, dem 30. November, ein. mehr...

Sport

RTV-M1883

RTV-M1883 schwimmt auf der Erfolgswelle

Rheinbach. Die Regionalligahandballer des RTV-M1883 schwimmen weiter auf einer Erfolgswelle. Gegen die SG Langenfeld gelang der Mannschaft des Trainergespanns Jan Hammann/Dietmar Schwolow ein 30:25-Sieg,... mehr...

Aller gute Dinge sind drei

TuWi Adenau, Abteilung Badminton

Aller gute Dinge sind drei

Adenau. Beim Saisonauftakt in Remagen absolvierte die Badminton-U15-Jugendmannschaft des TuWi Adenau alle Hinrundenspiele der Saison 2019/2020 an nur einem Spieltag. Im ersten Spiel musste sich der BC... mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -Alten- und Pflegeheim St. Martin Ochtendung

Adventsbasar in vorweihnachtlichem Ambiente

Ochtendung. Am Samstag, 23. November von 11 bis 17 Uhr heißt das Pflegeheim St. Martin Ochtendung seine Gäste im Foyer herzlich willkommen und lädt sie zum Stöbern an den Basarständen ein. Bei vorweihnachtlichem... mehr...

- Anzeige -Wochenmarkt Sinzig

Neuer Metzger

Sinzig. Seit Kurzem hat der Wochenmarkt Sinzig einen neuen Metzger. Guido Braun vom Fleischerfachgeschäft Bamberger steht jetzt jeden Donnerstag auf dem Wochenmarkt in Sinzig und hat in der kurzen Zeit schon viele zufriedene Stammkunden gefunden. mehr...

Cycling for Kids:
Gemeinsam für ein Kinderlächeln

-Anzeige-3. Indoor-Cycling-Marathon

Cycling for Kids: Gemeinsam für ein Kinderlächeln

Remagen. Diesen Samstag, 23. November ist es endlich soweit: Jetzt heißt es im actiwita Vitalstudio in Remagen wieder ran an den Speck. Die Gelegenheit, zum dritten Indoor-Cycling-Marathon einzuladen, für den begeisterte Biker und Mitspinner gesucht werden. mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

GroKo einigt sich auf Grundrente - Was sagen Sie?

Toll, finde die beschlossene Grundrente gut.
Der Grundrenten-Kompromiss ist eine Mogelpackung.
Das löst nicht die Ursache des Problems z.B. zu geringe Löhne.
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
Helmut Gelhardt:
Die Ruchlosigkeit dieser AfD ist kaum zu überbieten. Aber im Ernst: Hat jemand etwas anderes von diesen Braun-Kontaminierten erwartet?!
Antje Schulz:
Die Frage an den AfD-Landesvorsitzenden Uwe Junge lautet: Wann wird endlich Justin Cedric Salka aus der AfD rausgeschmissen?
Karsten Kocher:
Was wird wohl in den nächsten Wochen noch über den braunen Sumpf der AfD Westerwald und der AfD Rheinland-Pfalz herauskommen? Haben sich bei der AfD Westerwald in Hachenburg extreme Strukturen herausgebildet unter der Führung von Justin Cedric Salka und Andreas Schäfer? Die AfD Westerwald findet ja augenscheinlich auch nur noch in Hachenburg statt.

Fleiß wird belohnt

Uwe Klasen:
Fazit aus dem Gutachten zur sogenannten Grundrente von Prof. Franz Ruland (13 Jahre Geschäftsführer des Verbands der Rentenversicherungsträger): „Verfassungswidrig, ineffizient und ungerecht!“
Juergen Mueller:
Ein konstruktives Gespräch? Wer dieser Meinung ist, ist blind u.nicht in der Lage,hinter die politische Fassade zu schauen.Das sind politische Werbegespräche unter vielen.FERLEMANN dreht sich um u. geht zum nächsten Gespräch, was genauso ohne wirkliches Resultat bleiben wird - eines unter unzähligen - Geschwätz ohne Inhalt.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.