TV Vallendar 1878 e.V.

Endlich wieder Mixed-Turniere

Endlich wieder Mixed-Turniere

Lang ersehnt startete am letzten Sonntag die Saison der Rheinland-Mixed-Meisterschaften des Volleyballverbands Rheinland.Foto: privat

20.09.2021 - 11:08

Vallendar. Lang ersehnt startete am letzten Sonntag die Saison der Rheinland-Mixed-Meisterschaften des Volleyballverbands Rheinland. Gleich 15 Teams aus den A- und B-Ligen trafen sich zum Auftaktturnier, das der TV Jahn Eitelborn in Montabaur ausrichtete.


Corona-bedingt und der Flutkatastrophe geschuldet, standen einige Mannschaften seit langer Zeit zum ersten Mal wieder in einer Sporthalle. Die Freude darüber, endlich wieder gemeinsam ein Volleyballturnier zu bestreiten, war allen Teams anzumerken. Durch die vereinseigene Jahnhalle hatte die Mixedmannschaft des TV Vallendar schon früh sehr gute Trainingsbedingungen und startete nach zwei Testspielen gegen die Damen I des TVV und AHS Koblenz II hochmotiviert ins erste Turnier.

Eine deutliche Leistungssteigerung zeigte sich in der Annahme; auch setzte das Team um Spielertrainer Sebastian Schmidt sein Läufersystem immer besser um. Aufschlag, Angriff und Block agierten meist gewohnt zuverlässig. Neuzugang Silke Schilg (früher Kalter), ein altgedientes Eigengewächs des TVV, integrierte sich problemlos ins Team. Lautstark und bei bester Stimmung fuhr man in der Vorrunde jeweils einen Satz gegen Mitkonkurrent aus der Rhein Liga B, Einrich Kördorf, und FC Bausendorf, ein Team der A-Liga, ein. Gegen TV 08 Baumbach war der TV Vallendar nicht chancenlos, musste aber dennoch beide Sätze abgeben. Gegen VC Ahrweiler II konnten beide Sätze gewonnen werden. Mit diesem ausgeglichenen Satzverhältnis landete der TV Vallendar in der Hauptrunde im Mittelfeld und spielte um die Plätze 7 bis 11.

Nach einer längeren Pause gelang es allerdings nicht, an die Leistungen der Vorrunde anzuknüpfen. In allen Bereichen erhöhten sich die Eigenfehler, sodass man gleich zwei Spiele (gegen TV Remagen und AHS Koblenz I) in Folge verlor. Bessere Konzentration und starker Teamgeist führten anschließend zu einem Spielgewinn gegen den Vorrundengegner Einrich Kördorf und auch gegen AHS Koblenz II erreichte der TV Vallendar einen Satzgewinn. Mit Platz 9 konnte man daher zufrieden sein.

Bereits am 26. September beginnt dann für die Mixedmannschaft des TVV die eigentliche Saison in der Rhein Liga B mit einem Turnier des TV Jahn Eitelborn. Auch dort wird sich der TV Vallendar wieder fröhlich, fair und lautstark präsentieren.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Aufräumen im Ahrtal: Während es in den Dörfern in großen Schritten voran geht, ist dies nicht überall der Fall

Bad Neuenahr: Warum die Kurstadt beim Aufräumen hinterherhinkt

Bad Neuenahr. In den Dörfern an der Ahr ist der Fortschritt sichtbar. Überall wird aufgeräumt, Schutt abtransportiert und Sperrmüll verladen. Freiwillige Helfer, Handwerker aus dem ganzen Land und Einwohner packen gemeinschaftlich mit an. Das funktioniert sichtbar gut, ein Vergleich mit der Situation in den ersten Wochen nach der Flut ist kaum haltbar. Alles ist sortierter, aufgeräumter und weniger chaotisch. mehr...

Aus dem Polizeibericht:

Neuwied: Ladendieb flüchtet mit Krankenfahrstuhl

Neuwied. Einen nicht alltäglichen Vorfall erlebte am gestrigen Nachmittag eine Mitarbeiterin eines Neuwieder Schuhgeschäftes. Die 26 jährige Bedienstete wurde gegen 14.40 Uhr durch die Diebstahlwarnung am Ausgang des Ladens auf einen Ladendieb aufmerksam, der zwei Paar Schuhe entwenden wollte. Das laute Ertönen des Warnsignals beeindruckte den Mann jedoch so stark, dass er die Schuhe auf den Boden stellte und mit seinem elektronischen Krankenfahrstuhl die Flucht ergriff. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Sabine Weber-Graeff:
Immer noch unfassbar.Aber die kleine Kirche steht und 3 bunte Herbstchrysanthemen wurden mutig in die Erde gesetzt.Das wird wieder!...
Olaf Cerny :
Brauchwasser gibt's in Laach aus IBCs und Trinkwasserversorgung ist bisher NOCH über das DRK sichgestellt. ...
Björn Krämer:
Wenn ich Wasser hier aus einer Notleitung hätte, wüsste ich das. Bis jetzt läuft das noch über die Polizei die uns die IBCs voll macht. Dank solcher Meldungen sitzen wir hier bald auf dem trockenen. Vielen Dank!...
Tina:
Was geschieht nach dem 1 Jahr mit den Häusern? Werden die nun benötigten Flächen dann wieder den Kindern zur Verfügung stehen?...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen