TuS Grün-Weiss Mendig spielte gegen Weibern II

Erste Niederlage im Derby

Erste Niederlage im Derby

Die Mannschaft bedankt sich bei den mitgereisten Fans für die Unterstützung ( Foto Anke Bous).Foto: privat

27.09.2021 - 09:58

Mendig. Im ersten Ligaspiel der ersten Herrenmannschafft des TuS Grün-Weiss Mendig Abteilung Handball ging es unter Leitung des neuen Trainergespanns Florian Schlich und Felix Bous nach Weibern zum Derby gegen die 2. Herren.


Angeführt von Kapitän Justin Schlaus gelang es den Mendiger Jungs, mit einem guten Angriffsspiel die Weiberner in Schach zu halten und das Spiel anzuführen. Gerade die Abwehr stand in der ersten Halbzeit sehr kompakt, der Mittelblock hatte den Kreisläufer stets im Griff und insbesondere Michael Alef stand, wie eine Wand, an der kein Vorbeikommen war. Durch viele gut herausgespielte Torchancen hielten die Mendiger die Führung, welche sie bis zur Halbzeit auch behaupten konnten und gingen somit 11:12 in die Kabine.

Nach der Pause drehte sich das Spiel und die Heimmannschafft konnte in Führung gehen. Trotz einiger guten Paraden von Torhüter Florian Effert gelang es den Männern in Grün nicht, das Spiel wieder zu drehen. Die Gastgeber konnten sogar zeitweise mit einem 4 zu 0 Lauf die Führung auf 20 zu 16 ausbauen. Mit einigen zu schnell erzwungenen Abschlüssen und einer Portion Wurf Pech auf Mendiger Seite liefen die Grünhemden den Gastgebern hinterher, konnten sich jedoch wieder auf ein Tor Unterschied ran kämpfen. Doch nach ein paar guten Einzelaktionen auf Weiberner Seite mussten die Mendiger Jungs nach einem harten Kampf mit 24:22 geschlagen geben.

Jetzt gilt es sich neu zu sammeln, die unnötige Niederlage abzuhaken und nächsten Samstag, den 02.10.2021 um 18:30 Uhr den ersten Heimsieg gegen den HC Koblenz lV einzufahren.

Da die Mendiger Halle wegen Sanierungsarbeiten gesperrt ist, findet das Spiel in Plaidt, in der Wilhelm-Röntgen-Straße 56637 Plaidt an der IGS statt.

Es spielten: Florian Effert, Lucas Girolstein (beide Tor), Justin Schlaus (2), Martin Mohr (4), Maximilian Dippel (3), Tobias Geilen (1), Bjarne König, Jakob Breil (1), Steven Timaschov, Michael Alef (1), Jan Berresheim (3), Matthis Röser (1), Jan Häring (3).

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Aufräumen im Ahrtal: Während es in den Dörfern in großen Schritten voran geht, ist dies nicht überall der Fall

Bad Neuenahr: Warum die Kurstadt beim Aufräumen hinterherhinkt

Bad Neuenahr. In den Dörfern an der Ahr ist der Fortschritt sichtbar. Überall wird aufgeräumt, Schutt abtransportiert und Sperrmüll verladen. Freiwillige Helfer, Handwerker aus dem ganzen Land und Einwohner packen gemeinschaftlich mit an. Das funktioniert sichtbar gut, ein Vergleich mit der Situation in den ersten Wochen nach der Flut ist kaum haltbar. Alles ist sortierter, aufgeräumter und weniger chaotisch. mehr...

Aus dem Polizeibericht:

Neuwied: Ladendieb flüchtet mit Krankenfahrstuhl

Neuwied. Einen nicht alltäglichen Vorfall erlebte am gestrigen Nachmittag eine Mitarbeiterin eines Neuwieder Schuhgeschäftes. Die 26 jährige Bedienstete wurde gegen 14.40 Uhr durch die Diebstahlwarnung am Ausgang des Ladens auf einen Ladendieb aufmerksam, der zwei Paar Schuhe entwenden wollte. Das laute Ertönen des Warnsignals beeindruckte den Mann jedoch so stark, dass er die Schuhe auf den Boden stellte und mit seinem elektronischen Krankenfahrstuhl die Flucht ergriff. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Sabine Weber-Graeff:
Immer noch unfassbar.Aber die kleine Kirche steht und 3 bunte Herbstchrysanthemen wurden mutig in die Erde gesetzt.Das wird wieder!...
Olaf Cerny :
Brauchwasser gibt's in Laach aus IBCs und Trinkwasserversorgung ist bisher NOCH über das DRK sichgestellt. ...
Björn Krämer:
Wenn ich Wasser hier aus einer Notleitung hätte, wüsste ich das. Bis jetzt läuft das noch über die Polizei die uns die IBCs voll macht. Dank solcher Meldungen sitzen wir hier bald auf dem trockenen. Vielen Dank!...
Tina:
Was geschieht nach dem 1 Jahr mit den Häusern? Werden die nun benötigten Flächen dann wieder den Kindern zur Verfügung stehen?...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen