LG Rhein-Wied

LG-Athleten holen fünf Siege bei Hallenmeetings

LG-Athleten holen
fünf Siege bei Hallenmeetings

Leon Schwöbel übernahm mit einer Kugelstoß-Weite von 18,84 Metern Platz eins in der deutschen Bestenliste.Foto: Wolfgang Birkenstock

14.01.2022 - 15:28

Neuwied. Vor Kurzem hat die Leichtathletik-Hallensaison an Fahrt aufgenommen. Die LG-Athleten befanden sich in Frankfurt, Dortmund sowie Saarbrücken im Einsatz. Sie brachten fünf erste Plätze und weitere gute Platzierungen mit.


In Frankfurt gelang Leon Schwöbel in der Kugelstoß-Konkurrenz ein starker Saisoneinstieg. Mit persönlicher Hallenbestleistung von 18,84 Metern führte er nicht nur das Teilnehmerfeld mit deutlichem Vorsprung an, sondern er setzte sich auch an die Spitze der DLV-Bestenliste. Schnell unterwegs auf der 60-Meter-Bahn war Lena Brunnhübner, die im Vorlauf ihre persönliche Bestzeit auf 7,60 Sekunden drückte und im anschließenden stark besetzten A-Finale in 7,63 Sekunden Rang vier belegte. Schwöbels Weite und Brunnhübners Zeit wecken berechtigte Hoffnungen auf die Teilnahme an der deutschen Hallenmeisterschaft. Noch ist die Ausschreibung nicht veröffentlicht, aber wenn sich die Normen an den Werten aus 2020 orientieren, hätten beide die Tickets bereits sicher.

Einige LG-Neuzugänge bestritten ihre Premiere im neuen Verein: Vivien Ließfeld wurde in der Altersklasse U20 Dritte im Weitsprung (5,36 Meter), Fünfte im B-Finale über 60 Meter (8,20 Sekunden) und Neunte über 60 Meter Hürden mit Hausrekord (9,37 Sekunden). Florian Raadts qualifizierte sich mit seiner persönlichen Bestzeit von 7,11 Sekunden für den A-Endlauf über 60 Meter, in dem er sich Position fünf sicherte (7,13 Sekunden). Die vom TV Wattenscheid gekommene Radha Fiedler erreichte mit 57,56 Sekunden beim „Jump’n’Run“ in Dortmund den dritten Platz über 400 Meter hinter zwei starken Niederländerinnen. Siegreich beendete Lennart Roos seinen Saison-Einstand. Er gewann die 200 Meter in 22,14 Sekunden und lief damit sogar schneller als bei seinem besten Freiluft-Wettkampf.

Ähnlich wie schon kurz vor dem Jahreswechsel bei einem anderen Meeting in Dortmund bewiesen die Rhein-Wied-Männer auch in Saarbrücken schnelle Beine. Drei von ihnen standen im 60-Meter-A-Finale. Dieses hätte auch Mario Hoeder Riveros erreicht, der jedoch auf einen Start verzichtete. Im Endergebnis lag erneut Pascal Kirstges an der Spitze (7,05 Sekunden), Lennert Kolberg belegte Rang drei (7,11) und Reiko van Wees lief die fünftschnellste Zeit (7,33). Mit den Plätzen zwei, vier und sechs bestätigten Kirstges (22,72 Sekunden), Kolberg (23,02) und van Wees (23,45) auch auf der Hallenrunde ihre Leistungen. Genauso wie Kirstges schaffte es Sina Ehrhardt zweimal aufs Podium. Die U18-Sprinterin setzte sich mit ihrem bislang schnellsten gemessenen 200-Meter-Lauf (25,58 Sekunden) durch und wurde 60-Meter-Dritte (8,03). Bei den Frauen befand sich die Hallenrunde ebenfalls fest in Rhein-Wied-Hand. Hier gab Miriam Rühle allen anderen das Nachsehen. Auch sie verbesserte ihren Hausrekord, der nun bei 27,10 Sekunden steht.

Weitere Top-Drei-Ergebnisse erreichten die drei Hürdensprinterin Viktoria Müller bei den Frauen (8,61 Sekunden, Vorlauf: 8,55), Lotta Götz in der Jugend U16 (10,29) jeweils als Zweite sowie Neuzugang Tiara Zinn als Drittplatzierte in der U18 (10,48 Sekunden). Für Lotta Götz war es im noch jungen Jahr 2022 bereits der zweite Hallen-Wettkampf. Zuvor hatte sie in Luxemburg den Endlauf über 60 Meter Hürden erreicht (Siebte in 10,13 Sekunden, Vorlauf: 10,10) und die 60 Meter flach in 8,64 Sekunden zurückgelegt.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Bundesjugendspiele an der Grundschule Sankt Georg in St. Katharinen

Perfektes Wetter, gute Laune und spannende Wettkämpfe

St. Katharinen. So lassen sich die Bundesjugendspiele, die nach zweijähriger pandemiebedingter Pause endlich wieder an der Grundschule Sankt Georg in Sankt Katharinen stattfinden konnten, zusammenfassen. mehr...

Landtagsabgeordnete Dr. Anna Köbberling (SPD)

Die IGS Koblenz wird Ganztagsschule

Koblenz. Zum Schuljahr 2023/2024 hat eine weitere Koblenzer Schule die Möglichkeit, Ganztagsschule zu werden: Die Integrierte Gesamtschule (IGS) in Metternich. Das erfuhr die Landtagsabgeordnete Anna Köbberling auf ihre Anfrage beim Bildungsministerium Rheinland-Pfalz. Neben dem Hochbegabtenzweig am Max-von-Laue-Gymnasium, dem Görres-Gymnasium und allen Realschulen plus kann damit erneut eine weiterführende Schule in Koblenz ein Ganztagsangebot etablieren. mehr...

Frühstück im Raiffeisenring

Ein Treffpunkt für alle

Neuwied. Das Frühstück im Ring ist seit Jahren ein beliebter Treffpunkt zum Austausch der Nachbarinnen und Nachbarn im Raiffeisenring. Dort entsteht Begegnung von Menschen unterschiedlicher Herkunft. Unwetterbedingt musste das Frühstück im Ring umziehen und findet nun im Quartiersbüro statt. Quartiersmanager Mario Seitz berichtet „Toll, dass die Besucherinnen und Besucher auch den Weg zum Frühstück ins Quartiersbüro finden. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service