Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Rheinland-Meisterschaften des Tennisverbandes Rheinland

Neuseeländer siegt auf der Karthause

Olly Sadler ist neuer Rheinlandmeister, Janina Berres setzt sich im Damenfeld durch

19.06.2019 - 16:41

Region. Ein Saison-Höhepunkt im Turnierkalender der rheinländischen Tennisspielerinnen und -spieler stand traditionell an den Pfingsttagen in Koblenz auf dem Plan und der Wettergott versuchte sein Bestes, als die rund 150 Teilnehmer/Innen ihre Sommer-Meister 2019 ermittelten. Leider war der Versuch nur halbherzig und der starke Sturm vor allem samstags setzte den Tennisanlagen auf der Karthause und Oberwerth heftig zu. Durch die hervorragende Organisation, sowie dem umsichtigen Turnierleitungsteam war der reibungslose Ablauf jedoch gesichert und alle vorgesehenen Konkurrenzen wurden ausgetragen.

Der Neuseeländer Olly Sadler vom TC Oberwerth Koblenz, schon im Vorfeld als heiße Nummer 1 des Herrenfeldes gehandelt, wurde seiner Favoritenrolle gerecht und holte sich im Endspiel der 70. Rheinlandmeisterschaften den Titel mit 4:6, 6:2, 10:7 gegen Daniel Vishnick vom TC Höhr-Grenzhausen. Sadlers Weg ins Finale führte über Siege zunächst gegen Vishnicks Vereinskameraden Joshua Mark Reid 6:4, 6:0, weiter über ein 6:3, 6:2 gegen seinen Teamkollegen vom TC Oberwerth, Lars Wellmann, und schließlich 6:2, 4:6, 10:1 im Halbfinale gegen Vilislav Bonev (Andernacher TC).

Finalgegner Vishnick benötigte im zweiten Halbfinalmatch ebenfalls drei Sätze und gelangte über ein 6:3, 2:6, 10:6 gegen Christof Brenner (TC BW Bad Ems) in die Endrunde. In der ersten Runde hatte er zunächst Vorjahressieger Raphael Weiler (HTC Bad Neuenahr) in zwei Sätzen mit 6:3, 6:4 ausgeschaltet, dann zeigte ihm Dennis Gilberg (TC Bad Ems) in einem hart umkämpften 6:4, 4:6, 11:9 im Viertelfinale bis zum Schluss die Stirn, und im zweiten Halbfinalmatch bot ihm schließlich Yannick Floer beim 7:6, 7:6 noch einmal Paroli.

Im Damenfinale standen sich am Pfingstmontag die Top gesetzte Janina Berres (TC Laudert) und Laura Schmitz (4, HTC Bad Neuenahr) gegenüber. Berres, aktuelle Hallenmeisterin und kein unbeschriebenes Blatt im Rheinland, war mit zwei Zwei-Satz-Siegen gegen Lena Lindner 6:1, 6:0 (HTC Bad Neuenahr) und 6:2,,6:3 gegen Felicitas Runkel (TC Oberwerth Koblenz) ins Endspiel gelangt, wo sie ihrer Gegnerin beim glatten 6:0, 6:2-Sieg keine Chance ließ und sich als 70. Rheinlandmeisterin in die ewige Siegerliste eintrug. Schmitz hatte sich mit Siegen über Janine Weihmann (TC Metternich) 6:3, 6:2, einem heiß umkämpften 2:6, 7:5, 11:9 gegen Lara Kohler (HTC Bad Neuenahr) und 7:5, 6:3 gegen Lena Lauderbach (2, TC Laudert) für das Endspiel qualifiziert.

Kleine, aber feine Felder gab es in den Altersklassen der Herren 30-70, die Titelträger wurden vorwiegend in Gruppenspielen ermittelt, aus denen meist alte Bekannte als Sieger hervor gingen. Eine Damenkonkurrenz war in den Altersklassen erstmals nicht zustande gekommen.

Zwar lagen die Meldezahlen und auch die Anzahl der ausgetragenen Konkurrenzen auf dem Niveau des Vorjahres, dennoch hätte eine höhere Teilnehmerzahl dem Turnier gut getan. Anlass genug für das Verbandspräsidium, erneut über eine Verlegung der Meisterschaften in den August oder September nachzudenken, zumal der Pfingsttermin inmitten der Verbandsrunde liegt und offensichtlich viele Spieler die erste Gelegenheit für eine Tennis-Auszeit nutzen.

Bei den Jungsenioren holte sich Roman Garzorz vom TC BW Bad Ems mit einem 6:3, 6:1-Sieg über Vladimir Darmanovic (TV Wallmerod) den Rheinlandtitel, bei den Herren 40 ging Sven Hüttner (TC Oberwerth Koblenz) nach einem souveränen 6:0, 6:0 gegen Heiko Ehlscheid (TC Rengsdorf) als neuer Meister vom Platz, im Herren 50-Finale trumpfte Dirk Boos (SG DJK Andernach) mit 6:3, 6:0 gegen Jörg Schneider (SG DJK Andernach) auf. Bei den Herren 55 lieferten sich Stefan Otten vom TC Trier und Reiner Henze TC Burgschwalbach beim 6:3, 1:6, 10:8 ein spannendes Match, dagegen war die Sache bei den Herren 60 eine relativ schnelle Angelegenheit: 6:3, 6:1 hieß es am Ende für Seriensieger Christoph Hilpisch (TC Rh.-W. Neuwied) gegen Ulrich Gonsberg (TC Rh.-W. Neuwied).

Das Endspiel der Herren 65 sicherte sich Manfred Stehle (TC Trier) beim 6:2, 6:2 gegen Manfred Arenz (TC Rh.-W. Neuwied), und last but not least stand Horst Kelling (TC Bad Ems) beim 6:1, 6:3 gegen seinen Vereinskameraden Peter Buhr einmal mehr auf dem Siegertreppchen – dieses Jahr allerdings erstmals bei den Herren 70.

Schöne Felder mit spannenden Matches gab es bei den Damen und Herren Konkurrenzen, die in A- und B-Klasse ausgetragen wurden und auch in den Nebenrunden schenkten sich die Spielerinnen und Spieler nichts.


Der Zahlenspiegel


Zahlenspiegel Rheinlandmeisterschaften der Damen und Herren vom 7. bis 10. Juni in Koblenz:

Damen Rheinlandmeisterschaft (LK 1 – 8) – Finale: Janina Berres (1, TC Laudert) – Laura Schmitz (4, HTC Bad Neuenahr) 6:0, 6:2. Halbfinale: Berres – Felicitas Runkel (TC Oberwerth Koblenz) 6:2, 6:3; Schmitz – Lena Lauderbach (2, TC Laudert) 7:5, 6:3

Nebenrunde Damen Rheinlandmeisterschaft (LK 1 – 8) – Finale: Janine Weihmann (TC Metternich) – Paula Stockmann (TC BW Bad Ems) 7:6, 6:1.

Herren Rheinlandmeisterschaft (LK 1 – 8) – Finale: Olly Sadler (1, TC Oberwerth Koblenz) – Daniel Vishnick (TC Höhr-Grenzhausen) 4:6, 6:2, 10:7.

Halbfinale: Sadler – Vilislav Bonev (Andernacher TC) 6:2, 4:6, 10:1; Vishnick – Yannick Floer (5, TC BW Bad Ems) 7:6, 7:6.

Viertelfinale: Sadler – Lars Wellmann (TC Oberwerth Koblenz) 6:2, 6:3; Bonev – Christof Brenner (TC BW Bad Ems) 6:3, 2:6, 10:6;Floer – Tristan Reiff (HTC Bad Neuenahr) 6:4, 6:1; Vishnick – Dennis Gilberg (TC BW Bad Ems) 6:4, 4:6, 11:9.

Damen A-Klasse (LK 7 – 15) – Finale: Ana Hirth (TC Neuwied) – Lisa Philippsen (Bendorfer TV) 0:6, 6:4, 10:6.

Herren A-Klasse (LK 7 – 15) – Finale: Constantin Schneider (TC Trier) – Andreas Unger (HTC Bad Neuenahr) 6:4, 3:1 Aufg. Unger.

Halbfinale: Unger – Vincent Kohl (TC BW Bad Kreuznach) 6:3, 6:4; Schneider – Philipp Knopp (TC Oberwerth Koblenz) 6:2, 6:4.

Damen B-Klasse (LK 14 – 23) – Finale: Aylin Colaklar (TC Neuwied) – Leonie Wagner (TC Mittelwald Montabaur) 6:1, 6:1.

Halbfinale: Wagner – Anna Schumann (TC Rosenheim) 6:4, 6:1; Colaklar – Anna Ressi (TC Oberwerth Koblenz) 6:4, 7:5.

Herren B-Klasse (LK 14 – 23) – Finale: Liam Murtaugh (Andernacher TC) – Florian Faßbender (1, VfR Koblenz) 6:2, 6:3.

Halbfinale: Faßbender – Sebastian Strehle (4, TC Metternich) 6:3, 6:3; Murtaugh – Marco Leimbach (2, TC Bad Bodendorf) 6:2, 6:2.

Viertelfinale: Faßbender – Christian Mohr (TC Bad Bodendorf) 6:1, 6:1; Strehle – Felix Möbus (TC Burgschwalbach) 6:2, 2:6, 10:7; Murtaugh – Niklas Kath (TC Remagen) 6:2, 7:5; Leimbach – Sven Schaller (TC Oberwerth Koblenz) 6:3, 6:0.

Nebenrunde Herren B-Klasse (LK 14 – 23) – Finale: Matthias Fries (TC Koblenz Asterstein) – Tobias Both (TV Koblenz-Wallersheim) 6:0, 6:2.

Herren 30 – Finale: Roman Garzorz (TC BW Bad Ems) – Vladimir Darmanovic (TV Wallmerod) 6:3, 6:1.

Halbfinale: Garzorz – Frederick Hellmann (TC Oberwerth Koblenz) 6:0, 6:2; Darmanovic – Nils Schremb (DJK MJC Trier) 7:5, 6:3.

Herren 40 – Finale: Sven Hüttner (TC Oberwerth Koblenz) – Heiko Ehlscheid (TC Rengsdorf) 6:0, 6:0.

Herren 50 – Finale: Dirk Boos (SG DJK Andernach) – Jörg Schneider (SG DJK Andernach) 6:3, 6:0.

Herren 55 – Finale: Stefan Otten (TC Trier) – Reiner Henze (TC Burgschwalbach) 6:3, 1:6, 10:8.

Herren 60 – Finale: Christoph Hilpisch (TC Rh.-W. Neuwied) – Ulrich Gonsberg (TC Rh.-W. Neuwied) 6:3, 6:1.

Herren 65 – Finale: Manfred Stehle (TC Trier) – Manfred Arenz (TC Rh.-W. Neuwied) 6:2, 6:2.

Halbfinale: Stehle – Hans-Willi Koch (Post-SV Koblenz) 6:1, 7:5; Arenz – Hans-Werner Remy (TC Rh.-W. Neuwied) 6:2, 6:2.

Herren 70 – Finale: Horst Kelling (TC BW Bad Ems) – Peter Buhr (TC BW Bad Ems) 6:1, 6:3.

Pressemitteilung

Tennisverband Rheinland

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Junger Autofahrer in Bendorf unter Drogeneinfluss

23-Jähriger wurde zum zweiten Mal erwischt

Bendorf. Am Mittwoch, 4. Dezember, um 18:45 Uhr wurde ein 23-jähriger Pkw-Fahrer in der Koblenz-Olper-Straße in Bendorf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei mussten die Beamten feststellen, dass der Fahrer unter Drogeneinwirkung stand. Ein Drogentest verlief positiv und bei dem Fahrzeugführer wurden noch Konsumutensilien aufgefunden und sichergestellt. In der Folge wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen. mehr...

Gartenbauverein Plaidt

Einladung zur Weinprobe

Plaidt. Zwischen den Feiertagen, am Samstag, den 28. Dezember lädt der Gartenbauverein zur traditionellen Weinprobe ein. Alle Interessenten und Freunde des Weines sind herzlich eingeladen, ab 19 Uhr Weine aus dem Anbaugebiet Nahe kennenzulernen. mehr...

Weitere Berichte
„Der Klimaladen“
öffnete Verbrauchern die Augen

Wanderausstellung zu Konsumverhalten und Klimaschutz erfolgreich

„Der Klimaladen“ öffnete Verbrauchern die Augen

Andernach. Klimaschutz ist machbar. Das zeigte die vierwöchige Wanderausstellung „Der Klimaladen - Was hat mein Konsum mit dem Klima zu tun?“ in der Stadthausgalerie Andernach. Der Klimaladen wurde konzipiert,... mehr...

Volksbank RheinAhrEifel unterstützt Weihnachtskonzert

Bruce Kapusta und Kai Kramosta treten auf

Andernach. Passend zur Vorweihnachtszeit laden Comedian Kai Kramosta und Trompeter Bruce Kapusta am Samstag, 14. Dezember bzw. Sonntag, 15. Dezember zu einem vorweihnachtlichen Kabarettabend bzw. einem Konzert ins Bürgerhaus Miesenheim ein. mehr...

Politik

Bündnis 90/Die GRÜNEN

Einladung zum Stammtisch

Weißenthurm. Der Ortsverband der Verbandsgemeinde Weißenthurm Bündnis 90/Die GRÜNEN lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu seinem Stammtisch am Dienstag, den 10. Dezember um 19 Uhr in die Trattoria Ferrara, Hauptstraße 4, Weißenthurm, ein. mehr...

SPD Weißenthurm

Marie Juchacz Eine mutige und engagierte Frau

Weißenthurm. Der Geschichtsverein Weißenthurm hat für den 13. Dezember zu einer Feierstunde für Marie Juchacz eingeladen. (s. Blick Aktuell vom 3. Dezember) Die SPD Weißenthurm stellt im folgenden weitere Informationen über ihr Leben und ihr Wirken zur Verfügung. mehr...

Sport
Eine erstklassige Leistung

GGS Meckenheim-Merl bei der Baskets Grundschul-Challenge

Eine erstklassige Leistung

Meckenheim-Merl. Vor Kurzem stand der „Challenge Day“ der Baskets Grundschul-Challenge auf dem Programm. Auf diesen Tag hatten die 20 Erst- und Zweitklässler der Gemeinschaftsgrundschule Meckenheim-Merl, die an der Basketball-AG teilgenommen hatten, hingefiebert. mehr...

Eine runde Sache: Tennismeister treffen sich in Ochtendung

Tennisverband Rheinland e.V. lud zur Meisterehrung ein

Eine runde Sache: Tennismeister treffen sich in Ochtendung

Ochtendung. Wohin gehen Tennisspieler im Winter? - natürlich in die Halle. Es ist jedoch keine Tennishalle, sondern die Kulturhalle in Ochtendung, in die der Tennisverband Rheinland traditionell zu seiner Meisterehrung einlädt. mehr...

Wintertraining der Jugend

Gymnasial-Turn-Ruderverein Neuwied

Wintertraining der Jugend

Gymnasial-Turn-Ruder-Verein Neuwied 1882 eV

Neuwied. Die Rudersaison für den jüngsten Nachwuchs des Trainingsstandorts Altwied (zehn bis 13 Jahre) ist seit den Herbstferien beendet. Die Boote haben nach einer gründlichen Reinigung ihren Platz im Winterquartier des Neuwieder Bootshauses eingenommen. mehr...

Wirtschaft
Großer Weihnachtsbaumverkauf

- Anzeige -Weihnachten bei Blumen Risse

Großer Weihnachtsbaumverkauf

Region. Es ist wieder soweit! Der Duft von frisch geschlagenen Tannen und anderen Nadelbäumen versetzt uns in vorweihnachtliche Stimmung. In gemütlicher Atmosphäre mit liebevoll drapierter Adventsdekoration... mehr...

Herzlich Willkommen
in der Tagespflege

- Anzeige -AWO Seniorenzentrum Laubach in Koblenz

Herzlich Willkommen in der Tagespflege

Koblenz. Demenzerkrankten Menschen eine hohe Lebensqualität zu bieten und pflegende Angehörige entlasten sind die beiden zentralen Anliegen des neuen Angebotes im AWO Seniorenzentrum Laubach in Koblenz. mehr...

Tiefbaumaßnahmen für Gigabit-
Anschlüsse in Odendorf sind gestartet

- Anzeige -bn:t investiert weiter in die Region

Tiefbaumaßnahmen für Gigabit- Anschlüsse in Odendorf sind gestartet

Bonn/Swisttal-Odendorf. Schon heute profitieren zahlreiche Ortsteile der Gemeinde Swisttal vom schnellen Internet über die VDSL Vectoring Technik von bn:t. Jetzt bringt das Bonner Telekommunikationsunternehmen mit dem Glasfaserausbau sogar Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s in die Region. mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Stress im Advent - Was sorgt bei ihnen für Vorweihnachtstrubel?

Geschenke kaufen
Wohnung/Haus dekorieren
Weihnachtsmenü planen
Aufstellen und schmücken vom Weihnachtsbaum
Ich habe vorgesorgt und komme gut durch den Jahresendspurt
Einfach nicht aus der Ruhe bringen lassen!
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
Antje Schulz:
Wie wäre es, wenn die AfD Rheinland-Pfalz Herrn Bleck mal zu einem Kurs in Organisation, sowie Anstand und Benehmen schickt?
Stefan Knoll :
Angesichts der Tatsache, daß der AfD-Bundestagsabgeordnete Andreas Bleck seine Teilnahme an der Schulveranstaltung noch nicht einmal abgesagt hat, stellen sich folgende Fragen: 1. Hat der AfD-Bundestagsabgeordnete Andreas Bleck ein Organisationsproblem? 2. Hat es der AfD-Abgeordnete Bleck nicht nötig eine Veranstaltung in einer Schule zu besuchen? 3. Hat der AfD-Abgeordnete Bleck keine Lust auf eine Schulveranstaltung wie "70 Jahre Grundgesetz"?
Patrick Baum:
Die AfD Rheinland-Pfalz blamiert sich nahezu täglich aufs Neue. Daß der AfD-Bundestagsabgeordnete Andreas Bleck aus Altenkirchen die Veranstaltung in der Schule noch nicht einmal abgesagt hat, ist ein No-Go. Und dieser Herr Bleck wollte einmal Lehrer werden. Nach fast 20 Semestern Lehramtsstudium hat Herr Bleck die Universität ohne Abschluß verlassen. Zudem hätte Blecks Mitarbeiter Jan Strohe aus Nordhofen bei Selters die Veranstaltung absagen können. Strohe ist Kreisvorsitzender der AfD Westerwald und hat enge Kontakte zum extrem rechten Justin Cedric Salka aus Hachenburg.
Uwe Klasen:
Wenn Physik auf Wunschdenken trifft, gewinnt die Realität. So haben die Stromnetzbetreiber aus Deutschland, Österreich, Tschechien und der Schweiz bekannt gegeben, dass sie ab 2021 den Ladestrom an privaten Ladestationen beschränken (möchten), damit es zu Spitzenzeiten nicht zur Überlastung der Verteilernetze kommt.
Uwe Klasen:
Dazu Peter Adel:"Apologeten der Energiewende wollen noch viel mehr Windräder. Doch je dichter die übers Land verteilt sind, desto mehr bremsen sie sich selbst aus. Der Wind wird regelrecht verbraucht. Das hat auch Folgen fürs Klima, weil bei weniger Wind die Niederschläge abnehmen. Erzeugt die Windkraft womöglich die Dürren, die sie eigentlich verhindern soll? Trotz der weitreichenden Folgen hat das offenbar niemand richtig erforscht."
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.