Fußball Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar - Saison 2020/21 - Aktuell

Spielabsage und Warteschleife

Sportfreunde in Quarantäne - Zwei Begegnungen wurden vorsorglich abgesagt

05.10.2020 - 11:08

Nentershausen. Kein Fußball bei den Eisbären. Bereits am Dienstagabend war die Partie der Sportfreunde bei der SG Mülheim-Kärlich gecancelt worden.

Ein Spieler der Sportfreunde war positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Somit wurde für alle Spieler, Trainer und Betreuer, die direkten Kontakt mit dem Spieler hatten, eine vorsorgliche Quarantäne angeordnet.

Zugleich wurde auch das Pokalspiel bei der SG Rennerod ebenfalls verlegt. Einen Tag später folgte noch die Absage der Partie des letzten Gegners in Nentershausen. Dies waren die Roten Teufel, die beim FV Engers zu Besuch angesagt waren.

Wann es weitergeht ist noch nicht bekannt. Es fehlten bei Redaktionsschluss noch Testergebnisse. Für den sportlichen Leiter war dies allerdings erst einmal nur zweitrangig. „Es geht in erster Linie um die Gesundheit“, gab er unmissverständlich zu Protokoll. Letzter Stand sei das die Quarantänezeit am 9. Oktober enden würde. „Allerdings nur wenn kein weiterer Fall dazukommt“, so nochmals Reifenscheidt. Wenn der Termin bestehen bleibt käme nur 24 Stunden später der FV Engers zu Besuch. Ein Team welches ebenfalls schon in Terminnot geraten ist, weil hier sogar bereits drei Nachholspiele terminiert werden müssen. „Wir können nur abwarten. Aber die Lage zeigt wie schnell der Sport in den Hintergrund rückt. Das geht Schlag auf Schlag. Und man muss abwarten wie sich die Lage auf den Sportplätzen entwickelt, wenn es richtig kälter wird“, so nachmals Reifenscheidt in seinem Statement.

TH

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Anzeige
Weitere Berichte

Videokonferenz mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier

Die Politik lässt Unternehmen nicht im Stich

Region. „Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie sind erheblich. Viele mittelständische Unternehmen unterschiedlicher Branchen wurden durch die verhängten Maßnahmen zur Verhinderung einer unkontrollierbaren Verbreitung des Virus hart getroffen“, so Josef Oster. Der Koblenzer CDU-Bundestagsabgeordnete freut sich deshalb, dass er den Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier,... mehr...

-Anzeige -Gärtnerei Hammer

Adventsausstellung der ganz anderen Art

Sinzig. Ab dem 18.11. begann dieses Jahr das erste Mal eine Adventsausstellung der ganz anderen Art in der Gärtnerei Hammer. Da die übliche Adventsausstellung dieses Jahr leider aufgrund der aktuellen Umstände nicht vertretbar war, musste das ideenreiche Team der Gärtnerei den jahrzehntelangen Brauch kreativ anpassen. Statt der üblichen gutbesuchten Veranstaltung mit Kuschelflair wurde der Adventsverkauf über mehrere Tage hinweg angeboten. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Stimungstief in der dunklen Jahreszeit: Was tun Sie gegen den Winterblues?

Bewegung an der frischen Luft (z.B. ein Spaziergang)
Eine gesunde und ausgewogene Ernährung
Ausflüge oder Urlaub in der Region
Aktiv sein und Sport treiben (z. B. Fahrrad fahren)
Wellness zu Hause (z. B. Bad nehmen, Massage vom Partner)
Marketing-Tipp "Corona-Spezial": Do-it-yourself-Ti
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Anzeige
 
Kommentare
Patrick Baum:
Damit der berufslose Andreas Bleck wieder für die AfD in den Bundestag einzieht, müßte die AfD in Rheinland-Pfalz bei der nächsten Bundestagswahl mindestens sieben Prozent erreichen. Das ist momentan doch sehr unwahrscheinlich. Der Listenplatz drei ist eben doch kein sicherer Platz für Herrn Bleck.
juergen mueller:
Chapeau Frau Friedrich.
Peter Schwarz:
Das wurde auch Zeit. Wie kann ein Vorbestrafter weiterhin seine Beamtenbezüge erhalten. Durch seine Machenschaften und die Schließung des Neubaus haben viele Mitarbeiter, darunter auch ich und meine Frau, ihre Arbeit verloren. Unsere Verluste von der Zeit müsste der Herr Exminister ebenfalls ausgleichen. Aber die Herren haben auch ohne Ihre Bezüge genug beiseite geschafft. Er müsste, so wie ich, mit 650€ Rente auskommen.
Gabriele Friedrich:
Das ist auch richtig so. Davon abgesehen, sollte Deutschland erkennen, das wir diese Hundertschaften von Beamten gar nicht mehr zahlen können. 3,7 x so hohe Pensionen wie ein schwer arbeitender Mensch bekommt, ist auch eine Unverschämtheit. Genau wie die Schweiz es vorgemacht hat, plädiere ich für die Abschaffung des Beamtentums. Unkündbare Beamte- wo man hinsieht und vieles liegt im Verborgenen. Beamte haften für Fehler auch nicht, genau wie Ärzte und Politiker. Auch Lehrer sollten nicht verbeamtet werden, sondern genau wie jeder Angestellte nach Leistung bezahlt und beurteilt werden. Nur die wichtigsten Posten sollten mit Beamten besetzt sein. Der neue Unsinn, das Beamte erst ab 30 J. in die Sozialkassen zahlen sollen, das kann man auch rückwirkend machen. Diese Gruppe hat bisher am wenigsten für die Bevölkerung getan. Die Ermessensgrenze wird auch nach Sympathie eingesetzt und ist nur 1 cm von der Willkür entfernt. Mir persönlich stinkt das ganz gewaltig.

Weihnachts- Wunschbaum-Aktion

Wingender Helmut:
Guter Artikel, sehr aussagefähig.
Dybionka:
Sehr gut formulierter, informativer Beitrag.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen