Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Eishockey: „Die Bären“ müssen sich für ihre erste Saisonniederlage nicht schämen

Trainer Benske: „Bei uns ist alles gut, alles schick“

Zielsetzung für die kommenden beiden Partien: Sechs Punkte mitnehmen

Trainer Benske: „Bei uns ist alles gut, alles schick“

Alexander Richter (im blauen Trikot) ist einer von vier Ex-Neussern, die für den EHC Neuwied spielen. Sie treffen am Sonntag im heimischen Ice-House mit ihren Neuwieder Kollegen auf ihren ehemaligen Verein. Foto: privat

12.10.2018 - 12:19

Neuwied. Spätestens als Ralf Hoja bei der Pressekonferenz im Anschluss an das Eishockey-Regionalligaspiel zwischen seinen Hammer Eisbären und dem EHC „Die Bären“ 2016 zum Mikrofon griff, von einem „echten Topspiel“ sprach und gegenüber seinem Neuwieder Trainerkollegen Daniel Benske die Leistung der Deichstädter ungefähr auf dem Niveau des Hammer Vorbereitungsgegners Harzer Falken aus der Oberliga ansiedelte und zwei Klassen besser als Ratingen einordnete, wussten die mit 2:5 unterlegenen Gäste, dass sie sich für ihre erste Saisonniederlage nicht im Geringsten schämen müssen. „Wir haben gegen eine Mannschaft verloren, die eine großartige Qualität besitzt. Es diesem Gegner so schwer zu machen, wie es uns über weite Phasen der Partie gelungen ist, muss man erst einmal schaffen“, lobt Benske und stellt klar: „Die Niederlage ändert überhaupt nichts an unserem super Saisonstart. Bei uns ist alles gut, alles schick.“

Auf schicke Ergebnisse hoffen die Bären auch am bevorstehenden Wochenende. Am Freitag müssen sie ab 20 Uhr bei den Dinslakener Kobras aufs Eis, und zwei Tage später wird im heimischen Icehouse wieder eine stolze Kulisse erwartet. Der Neusser EV, der Ex-Verein von Trainer Benske sowie seinen Spielern Jendrik Allendorf, Daniel Pering und Alexander Richter, gibt ab 19 Uhr in der Bärenhöhle seine Visitenkarte ab. Der EHC bereitet sich auf zwei unterschiedliche Herangehensweisen vor. „Dinslaken ist eine Mannschaft, die mitspielen will, während ich Neuss eher abwartend und defensiv kompakt erwarte“, lässt Benske wissen, worauf er sein Team einstellt.


Kommende Aufgaben: Dinslakener Kobras und Neusser EV


Die Beschreibung „unangenehm“ mag in der Vorsaison auf die Dinslakener, die im Play-off-Viertelfinale gegen Neuwied ausschieden, zugetroffen haben, inzwischen sind die Giftschlangen wohl treffender mit dem Begriff „gefährlich“ zu charakterisieren. Sie mussten zwar unter anderem den Wechsel von Torjäger Kevin Wilson zum EHC verkraften, haben im Rahmen ihres Umbruchs allerdings in etwa mit Leon Taraschewski, Dennis Zaslavski sowie dem Kanadier Jesse Parker auch starke Neuverpflichtungen an Land gezogen. „Wir könnten für einige Überraschungen sorgen“, hatte Dinslakens sportlicher Leiter Thomas Esser vor dem ersten Saisonspiel gemutmaßt. Gesagt, getan. Brauchte die Mannschaft in den zurückliegenden beiden Jahren immer etwas Anlaufzeit, so entführten sie diesmal unter der Regie ihres neuen Trainers Milan Vanek (zuletzt noch für Ratingen auf dem Eis aktiv) gleich einmal drei Punkte aus Diez. Erst der vierte Spieltag brachte beim 2:4 gegen Ratingen die erste Niederlage – parallel zum EHC-Spiel in Hamm. „Unsere Basis muss in Dinslaken eine grundsolide Abwehr sein. Ausschließlich abwarten werden wir jedoch auch nicht. Jeder soll erkennen, dass wir da auf Sieg spielen wollen“, kündigt Benske an.

Dass die Bären vor eigenem Publikum zum Ausklang des Wochenendes das Spiel machen wollen, liegt in der Natur der Sache. Es mag gegen die vermutlich intensiv verteidigenden Neusser, die mit Ken Passmann ein grandiosen Torhüter und robuste Verteidiger wie Gerrit Ackers oder Jerome Baum haben, Geduld und Ruhe verlangen, aber Benske glaubt: „Wenn wir ein frühes erstes und vielleicht auch zweites Tor erzielen, können wir diese Partie auch deutlich für uns entscheiden. Aber das müssen wir uns erst erarbeiten. Genauso wie gegen Herford und Ratingen.“ Die Zielsetzung - gefährliche Kobras hin, kompakte Neusser her - ist klar: Die Neuwieder wollen aus den beiden Partien sechs Punkte mitnehmen.

Pressemitteilung EHC „Die Bären“

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
 

Förderverein Martinskirche

Ehrenamtler gesucht

Linz. Für die Kirchenaufsicht in der alten Pfarrkirche St. Martin, Linz sucht der Förderverein St. Martin-Kirche Linz/Rh. e.V. für die Öffnungszeiten mittwochs, donnerstags und freitags von 13 bis 17 Uhr ehrenamtliche Mitarbeiter/innen. mehr...

Bahnsaison erfolgreich beendet

TV Sinzig 08 e.V. Abteilung Leichtathletik

Bahnsaison erfolgreich beendet

Sinzig. Zum Abschluss der Saison gingen noch einmal vier Athleten des TV Sinzig im Apollinarisstadion in Bad Neuenahr an den Start. mehr...

„Söße Möhne“ Al-Ersch

Jubiläum und Sessionsauftakt

Altendorf-Ersdorf. Die „Söße Möhne“ feiern ihren siebzigsten Geburtstag und die Sessionseröffnung am Sonntag, 11. November ab 11.11 Uhr im Pfarrheim der katholischen Pfarrgemeinde an der Rheinbacher Str. mehr...

Akkordeon-Club Koblenz e.V.

Akkordeon in der Kirche

Koblenz. Einer schönen Tradition folgend freut sich der Akkordeon-Club Koblenz darauf, auch in diesem Jahr wieder im Rahmen eines Kirchenkonzertes sein Können präsentieren zu dürfen. Das Konzert findet am Sonntag, 21. Oktober um 17 Uhr, in der katholischen Pfarrkirche St. mehr...

Gesund durch
die digitale Arbeitswelt

Gut besuchter Präventionsvortrag im Stadtmuseum Siegburg

Gesund durch die digitale Arbeitswelt

Rhein-Sieg-Kreis. Was Unternehmen machen können, um ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Zeitalter der Digitalisierung gesund zu halten – diese Frage stand im Mittelpunkt des Vortrages „Prävention 4.0 – Die Digitalisierung der Arbeitswelt gesund gestalten“ im Stadtmuseum Siegburg. mehr...

Eifelverein Linz e.V.

Wanderung auf dem Brexbachschluchtweg

Linz. Der Eifelverein Ortsgruppe Linz lädt am Sonntag, 21. Oktober zu einer Wanderung auf dem Brexbachschluchtweg im Kannenbäckerland ein. Der Wanderweg führt mit 450 Höhenmetern über wunderschöne Waldwege,... mehr...

Weitere Berichte

Volkshochschule der Stadt Sinzig

Weihnachtliche Transparentsterne basteln

tSinzig. Es entstehen leuchtende und filigrane Dekorationen des Fensters, gleichzeitig Sichtschutz und ästhetisches Highlight. Sie sind bekannt aus den 90ern und werden heutzutage wiederbelebt, machen einfach Freude und sind mit einfachen Mitteln selber zu machen. Falt-Techniken und Verwendung des Materials sowie kreative Anregung werden hier vermittelt. Mitzubringen sind eine gute, schmale Bastelschere, Lineal und Bleistift, sowie Kleber. mehr...

Sinziger Schlosskonzert der KSK Ahrweiler

Mit Musik rund um die Welt

Sinzig. Am Samstag, 24. November um 19.30 Uhr findet das zweite Sinziger Schlosskonzert der Spielreihe 2018/2019 statt. Dieses wird durch die wiederholt freundliche Unterstützung der Kreissparkasse Ahrweiler ermöglicht. mehr...

Volkshochschule der Stadt Sinzig

Tortendekorationen

tSinzig. Mit den sogenannten Motiv- und 3D-Torten mit Fondant hat man immer ein persönliches, ganz besonderes Geschenk. In diesem Kurs erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, den Umgang mit Fondant zu erlernen und festzustellen, was man alles daraus zaubern kann. Mit hochwertiger Lebensmittelfarbe färben sie den Fondant in allen nur erdenklichen Farbtönen und kreieren ganz persönliche Motivtorte. Eine Gebührenermäßigung ist nicht möglich. mehr...

Politik

Montabaur. Am 24. November 2017 wählte der AfD-Kreisverband Westerwald einen neuen Kreisvorstand und schon im Januar 2019 wird er das nochmal tun. Eigentlich hätte der Kreisvorstand volle zwei Jahre im Amt bleiben sollen. mehr...

CDU Frauenunion Swisttal

Planungen für 2019

Swisttal. In der vergangenen Woche traf sich der Vorstand der Frauenunion Swisttal um die Aktivitäten des vergangenen Jahres nachzubereiten und das Jahr 2019 zu planen. In diesem Rahmen bedankte sich die Vorsitzende Martina Unger bei den Damen für die sehr engagierte und aktive Unterstützung bei der Arbeit im Vorstand. Die Vorsitzende unterstrich dabei: „Das hohe ehrenamtliche Engagement und die gute... mehr...

CDU Ortsverband Heimerzheim

CDU unterstützt Initiative zur Beleuchtungssituation

Heimerzheim. Der Bau-, Vergabe- und Denkmalschutzausschuss hat auf seiner Sitzung am 29. August auf Initiative der Gemeindeverwaltung Swisttal einstimmig beschlossen, Ergänzungen der Straßenbeleuchtung im Bereich der Parkflächen des Parkplatzes Weststraße und im Aufenthalts- und Sitzbereich des Parkplatzes Weststraße vorzunehmen. Durch Einführung der Parkscheibenregelung auf dem Gottfried-Velten-Platz wird der Parkplatz Weststraße häufiger genutzt. mehr...

Lärmschutz an der A 61 in Wormersdorf bald fertig

Lärmschutzwand wesentlicher Schritt zur Lärmreduzierung

Wormersdorf. Lärm ist eine Umweltbelastung, die von vielen Menschen als besonders störend empfunden wird. Das gilt insbesondere auch für die Anwohner in Wormersdorf entlang der Autobahn A 61, der vor allem auch von LKW äußerst stark frequentierten Nord-Süd-Verbindung. Es war eine unendliche Geschichte: seit über 40 Jahren forderten die Wormersdorfer Bürger einen Lärmschutz an der Autobahn A 61. Alle... mehr...

Sport

Mayen/Nürburgring. „Diesen Sieg widmen wir unseren verstorbenen Eltern, die uns sicherlich von einer schnellen Wolke aus zugeschaut haben“, so ein sichtlich berührter Jürgen Nett nach dem Rennen. Eine... mehr...

TSV Bayer Dormagen mA2 - SG Ollheim-Straßfeld mA 29:14 (15:5)

Unter diesen Voraussetzungen war nichts zu holen

Swisttal/Dormagen. Die männliche A-Jugend war bei der Zweitvertretung des TSV Bayer Dormagen zu Gast. Für die Gäste war es das zweite Auswärtsspiel der Saison, das vom 6. Spieltag vorverlegt wurde. Obwohl SGO-Trainer Andreas Bröhl für dieses Spiel nur ein Torhüter und acht Feldspieler zur Verfügung standen, war seine Mannschaft fest entschlossen beim bis dato punktlosen TSV etwas Zählbares mitzunehmen. mehr...

SG Ollheim-Straßfeld- TV Bergneustadt 33:17 (17:11)

Wichtiger Sieg im Heimspiel

Swisttal/Heimerzheim. Die SG Ollheim-Straßfeld erwartete das Team vom TV Bergneustadt in der Sporthalle am Höhenring in Heimerzheim. Beide Mannschaften waren nicht gut in die Saison gestartet und so hatten die Gäste bisher nur einen Punkt erringen können und unser Team nur zwei Punkte. Trainer Darko Maric musst aus privaten Gründen auf Marcell Falk und Marc Möllers verzichten und der Grippe geschwächte Jan-Erik Schulz saß „nur“ als Offizieller auf der Bank. mehr...

SV Rot Weiß Queckenberg e. V.

Der RWQ schimmelt sich zum Kreisligaprimus

Rheinbach. Ein jeder gut sortierte Kreisligafachmann rund um Rheinbach kennt den Spitznamen des Übungsleiters des SV Rot Weiß Queckenberg. Dirk Döring wird er eigentlich nur in der überregionalen Fachpresse wie dem Kicker oder der Sport Bild genannt. Doch in den Kreisligaarenen, direkt auf und neben dem Platz heißt er lediglich Schimmel. Und so wie diese berühmte Käsekultur durch einen langen Reifeprozess... mehr...

Wirtschaft

Weinmajestäten zu Gast in Thüringen

Gewinner der Moselreise ermittelt

Treis-Karden. Seit der Gründung vom röhrig-hagebaumarkt in Zeulenroda/Thüringen vor genau 25 Jahren engagieren sich die röhrig´s mit vielen Aktionen für das Zusammenwachsen von Ost und West. Hierzu zählen auch die beliebten röhrig-Moselweinfeste in Thüringen, die jetzt auch in Anwesenheit von gleich mehreren Weinmajestäten von der Mosel das 25-jährige Jubiläum feierten. Auf der Bühne des hagebaumarktes wurden bei der Jubiläums-Tombola viele schöne Preise „rund um die Mosel“ gezogen. mehr...

Das große Kinderfest beim „Kultur-Festival“ im röhrig-forum

Preisgekröntes L´una -Theater mit der Waldfee

Treis-Karden. Die röhrig-forum Kulturbühne legt besonderen Wert darauf, bei den röhrig-Familien-SONNTAGEN mit „Kultur-Festival“, ein besonderes Programm für die jungen Besucher zu präsentieren, um auch diese für Live-Events zu begeistern. Neben den Kreativ-Mitmach-Aktionen mit Prämierung sind dann immer die Kinder-Theater-Vorstellungen ein besonderes Highlight. Für Sonntag, 11. November ist es dem... mehr...

- Anzeige -Floristik und Gärtnerei Hammer stellte sich der Prüfungskommission

Hohe Ansprüche erneut erfüllt

Sinzig. „Überprüfter Fachbetrieb Friedhofsgärtnerei“. Hinter diesem Zeichen steht der Zentralverband Gartenbau e. V. Bonn, der Unternehmen immer wieder dazu anregt, ihre Kunden mit zusätzlichen Leistungen und Angeboten zu überzeugen. mehr...

neues Format
Umfrage

Stimm-Debakel nach Bayern-Wahl - Welcher politischen Partei vertrauen Sie noch?

CDU/CSU
SPD
Bündnis 90/Die Grünen
Die Linke
FDP
AFD
Piraten
Keiner Partei!
Andere Parteien
Anzeige
 
Anzeige
Kommentare
Uwe Klasen:
Unglaublich populistisch und Unglaubwürdig, wurde doch 2016 von der damaligen rot-grünen Landesregierung die Rodung und Nutzung des Hambacher Forstes genehmigt. So sind also Zusagen der Grünen zu bewerten: Bedeutungslos!
juergen mueller:
Das ist das, was ich meine, Deutsche Einheit - sind "Wir das?" In unserem Land wird gefeiert, was ansteht, weil beschlossen und da hängt man ja dran, nicht aus Überzeugung, sondern weil es eben so ist und man sich mal wieder profilieren kann .... für ein paar Minuten. Der eigene Wille, sich zu etwas zu bekennen, was seinem Herzen entspricht, ist Vergangenheit und da muss ich Herrn Klasen zustimmen, im Endeffekt ist das kein Feiertag mehr, sondern nur Makulatur.
Uwe Klasen:
Ein Nationalfeiertag ohne den eigenen Willen zur Nation ist kein Feiertag mehr!
Juergen muelle:
Tja,der Herr Harald D. - anscheinend ein Anhänger der AfD durch u.durch - informativ auf dem Nullpunkt,zu der Gruppe der Unzufriedenen zählend,deren Denkungsweise ICH-bezogen ist,weniger auf das Allgemeinwohl bedacht,Hintergründe nicht begreifend u.die gesetzten,konzeptlosen Themen der AfD ohne Widerspruch akzeptiert,ganz einfach weil es passt u.der Selbstbefriedigung dient.Wenn Sie sich einmal dafür interessieren würden,WER AfD wählt,dann würden SIE ganz schnell begreifen,dass dies überwiegend Menschen betrifft,die NICHT gerade mit dem Wort IQ etwas anfangen können. Wenn Sie dazu gehören,dann sei Ihnen Ihr Standpunkt verziehen.Im Gegensatz zu Ihnen sind es gerade die klugen Köpfe der AfD die genau wissen,wie man mit konzept-u.inhaltlosen Themen Menschen begeistert u.infiltriert.Wer noch nicht einmal in der Lage ist mit seinem "vollen Namen" für seine Gesinnung einzustehen,welchen IQ will man ihm zugestehen?
Juergen mueller:
Ich unterlasse gar nichts.Wenn Sie etwas über die Arbeit der Grossparteien oder die Linke wissen möchten,dann kann ich Ihnen gerne weiterhelfen,um Ihren Wissensdurst soweit zu stillen,dass Sie in der Lage sind zu begreifen,dass Ihr Ruf nach Demokratie nichts mit der AfD zu tun hat,schon garnicht,was Volksentscheide betrifft,die in der Politik generell keinen Stellenwert haben.Wenn Sie meinen,die AfD bringt Ihnen mehr Demokratie u.Volksentscheide,dann behalten Sie ihr Wunschdenken.Was die parlamentische Arbeit der AfD betrifft,seien Sie versichert,dass ich darüber mehr informiert bin als Ihnen lieb sein kann,was Ihre Einstellung zur AfD ändern könnte,von einer gewissen Verbohrtheit abgesehen.Die AfD ist kein Heilbringer.Aber jedem sein Ding.Unzufriedenheit ist u.war schon immer ein schlechter Wegweiser für konstruktives Denken etwas als richtig oder falsch (oder gefährlich) beurteilen zu können.Sie machen es sich zu einfach.Herr Klasen hat es auf den Punkt gebracht - lesen Sie.
Uwe Klasen:
Ich habe bereits in einem früheren Kommentar darauf hingewiesen, dass Leider in der überwältigenden Mehrheit der Medien (Zeitung, TV, Radio und deren Netzderivate) so gut wie nichts über die Parlamentsarbeit der AfD in den einzelnen Volksvertretungen berichtet wird. So muss sich der interessierte Bürger bei Internetportalen und Blogs informieren oder direkt bei afdkompakt.de, wobei dies kaum eine objektive Einsichtnahme sein kann. Dass gerade die GEZ (sogenannte Demokratieabgabe(!)) finanzierten Sender ihrer Aufgabe dahingehend nicht nachkommen, lässt den Ruf, nach einer, wie auch immer gearteten, unabhängigen Medienprüfstelle, Verständlich erscheinen.
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.