Thorstens Talentschmiede profitiert von den Erfahrungen des jungen Schach-Großmeisters Luis Engel

Training mit dem amtierenden Deutschen Meister

27.04.2021 - 10:55

Gemeinde Grafschaft. „Einfach cool“ kommentierte Roman Windscheif die Darbietung des zweitjüngsten deutschen Großmeisters Luis Engel. Dieser hatte zuvor eine virtuelle Trainingseinheit der besonderen Art geboten, in dem er seinen neunrundigen Weg zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft noch einmal Review passieren ließ. Zwei Stunden lang sahen die Schachfreunde des TC Grafschaft (TCG) auf ihren Monitoren gebannt zu und lauschten den Ausführungen, die weit über das rein Schachliche hinausgingen. „Es ist es etwas Anderes, ob ich nur seine Züge vorstelle oder Luis seine Gedankengänge, die eigene Anspannung und die knisternde Atmosphäre rüberbringt, so als wäre man als Kiebitz live dabei gewesen“, zeigte sich Spartenleiter Thorsten Kammer begeistert. Dabei kamen auch die Unterschiede zum eigenen Spielverständnis zum Vorschein.


Der Vorsitzende des TCG Jürgen Kaster bemerkte mit einem Augenzwinkern: „Es ist wie bei einer Fahrt in die Großstadt, ich benötige ein Navi, aber Luis hat jederzeit den kompletten Stadtplan im Blick“. Der Großmeister baute immer wieder Aufgaben ein, die es zu lösen galt. Hier machte sich das intensive Training der Schachgruppe bezahlt, denn es konnte alle Aufgaben richtig gelöst werden. Besonders Luca Häusler tat sich hervor, da er auch in der schwierigsten Aufgabe den richtigen Zwischenzug fand, obwohl der alles andere als offensichtlich war. Aber auch Konrad Langner war in seinem Element und zeigte, dass seine Spielstärke in der Corona-Pandemie zugenommen hat. Die Kindertrainer Timo Schröder und Jonas Naumann holten sich in der abschließenden Zusammenfassung Tipps für zukünftige Trainingseinheiten bzw. die Betreuung der Kinder während der hoffentlich bald wieder stattfindenden Turniere. Elisa Naumann konnte feststellen, dass die Übungsinhalte von Thorstens Talentschmiede auch bei meisterlichem Schach eine große Rolle spielen. Neben bestimmten Eröffnungsideen waren viele Mittelspielmotive durch das Training bekannt und konnten weiter gefestigt werden.

„Wir werden versuchen, dass wir weiter mit von der Partie sind und Luis noch für weitere Veranstaltungen gewinnen können, denn schließlich sind wir in der virtuellen Welt Mannschaftskameraden und spielen beide ebenso wie Konrad und Timo für das Team „Lockdownchess“ in der Quarantäneschachbundesliga“, so der Initiator Thorsten Kammer.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Installation von neuer Verkehrszeichenbrücke führt zu Verkehrsbehinderungen

Koblenz: Vollsperrung der B9

Koblenz. Zum Einheben einer neuen Verkehrszeichenbrücke in Höhe der Falckensteinkaserne muss die B 9 in der Nacht von Donnerstag, 28. Oktober 2021 auf Freitag, 29. Oktober 2021 zwischen den Anschlussstellen Eifelstraße und Metternich in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Die Umleitungsstrecken werden ausgeschildert und verlaufen für beide Fahrtrichtungen über die B 416 Mayener Straße / Nordtangente / Am Weinacker/ Bubenheimer Weg / Eifelstraße und umgekehrt. mehr...

Die Gefahr von Verklausungen an Brücken soll vermindert werden

Flutgebiete: Brennholz darf nicht mehr draußen gelagert werden

Kreis Ahrweiler. Die schweren Schäden, die das Julihochwasser im Kreis Ahrweiler verursachten, sind oftmals nicht auf die Wassermassen zurückzuführen, sondern auf Treibgut, das von der Flut mitgerissen wurde. Das Material sammelte sich an Brückenpfeilern und staute so das Wasser. Solche Verklausungen verschärfen die Situation, da das Wasser nicht abfließen kann. Deshalb ist es in den Gebieten im Ahrtal,... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
S. Schmidt:
Diskriminierung erleben heute in Deutschland wieder Menschen die nicht gegen eine Erkrankung an COVID-19 geimpft sind, ebenfalls wird ihnen das Leben schwer gemacht, bis hin zur Unmöglichkeit der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben oder dem Einkauf, siehe Ausweitung der sogenannten 2G Regeln!...
juergen mueller:
Gute Nacht Politik Koblenz - schlaft gut und vor allem träumt weiter von einem Einstieg in die Elektromobilität, der eh nicht zu Ende gedacht wurde....
P. Van der Land :
Unfassbar, welches Gremium der Ahnungslosen hat diesen Unfug entschieden? ...
S. Schmidt:
"In Friedenszeiten ersetzt die Verwaltung den Feind", in diesem Spruch liegt viel Wahrheit!...
Gerda Nehls:
Da der Nabu strickt gegen das Aufräumen war und ist, sollte der Nabu jetzt mal einen Teil der verursachten Schäden/ Kosten übernehmen. Treibgut war in erster Linie eben altes liegengelassenes Gehölz/ Bäume, nicht gemähte Ufer usw. Jetzt unterschreiben lassen, dass sie für die Zukunft für die Schäden...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen