Lauftreff des TV Urbar

WiBoLT..., oder soweit die Füße und der Wille tragen...

18.06.2013 - 13:27

Urbar. Der Rheinsteig... 320 km lang, 11.700 Höhenmeter, von Wiesbaden nach Bonn. Wunderschöne unendliche Weite. Jedenfalls solange, wie man sich ausreichend Zeit und Rast bei der Wanderung einplant! Und dann gibt es da noch die kleine Gruppe von Ultraläufern, die sich am 29.05. aufmachten, diese Strecke Nonstop zurückzulegen. Unglaublich...? Aber wahr! Lesen sie selbst..: WiBoLT, Deutschlands härtester und längster Nonstop-Lauf. Mit dabei bei diesem erlesenen Starterfeld von 59 „Verrückten“ aus aller Welt waren unsere beiden Läufer der Laufgruppe des TV Urbar, Frank Hardt und Frank Witzler. So standen die beiden also an besagtem Mittwochabend vor dem Wiesbadener Schloss und warteten auf den Startschuss, um 18:00 Uhr. Und dann war er da, der Moment, auf den man so lange hin trainiert hatte. Mit dem Startschuss fiel die Spannung ab und nach wenigen Kilometern hatte man seinen Rhythmus. Eigentlich... Denn sollte die Strecke nicht schon alleine anstrengend genug sein, so sollte es auch noch bis Freitag fast ununterbrochen regnen. Konnte da das Zeitlimit von 90 Std. ausreichen..? Der Veranstalter jedenfalls reagierte schnell auf diese extremen Witterungsbedingungen und verlängerte um 6 Std.


Cut-Off Zeiten


Aber die Cut-Off Zeiten, Zeiten in denen jeder Läufer einen bestimmten Punkt erreicht haben musste, bevor er aus dem Rennen genommen wird, blieben bestehen. Die Nacht hindurch ging es zum Niederwald Denkmal und früh Morgens nach Lorch. Gegen 13:30 Uhr erreichten beide gemeinsam die Loreley. Nach einer kurzen Verpflegungspause ging es weiter über einen sehr anspruchsvollen Abschnitt des Rheinsteigs. Zwischendurch immer wieder Regen, Sturzbäche. Schlamm und umgestürzte Bäume. Und alles im Dunkeln. Am Freitag gegen 11:30 Uhr überquerten beide die Lahn und hatten damit schon mal mehr als die Hälfte geschafft. Und der ausgearbeitete Zeitplan war auch noch im Rahmen. Zwischen Lahnstein und Neuwied wurden die beiden den ganzen Tag von Freunden an abgesprochenen Punkten mit Essen, Trinken, warmer und trockener Kleidung, sowie mit Motivation und aufmunternden Worten, versorgt. Am Schmetterlingsgarten war dann die 2. längere Ruhepause in einem selbst organisiertem Wohnwagen, wo sich beide auch noch mal ausreichend versorgten. So gestärkt, ging es nach 5 Std. Ruhe auf die letzten 120 km, die beide in einem „Rutsch“ nehmen wollten.


Auf, in die letzte Runde


Samstagnacht galt es dann nochmal alle Kräfte zu mobilisieren und die letzte Hürde „Siebengebirge“ zu nehmen. Und auch das schafften beide und so liefen sie erschöpft, verdreckt und mental am Limit am frühen Sonntagmorgen in Bonn auf dem Marktplatz ein und sorgten bei manchem Frühaufsteher für ungläubige Blicke. Sie haben ihr großes Ziel erreicht, genau wie 28 andere. Und beide sind sich einig: „Wo 320 km gehen, da geht noch mehr.“ Wer Lust hat, es selbst zu versuchen...

Die 2. Auflage startet vom 18. bis 22.06.2014.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Gefährliche Köder mit Nägeln am Zentralplatz gefunden

Koblenz: 70-jähriger Tatverdächtiger soll Tierköder ausgelegt haben

Koblenz. In Bezug auf die bereits veröffentlichten Warnmeldungen der Polizei Koblenz hinsichtlich der ausgelegten und mit Nägeln bestückten Hundeköder im Bereich des Zentralplatzes in Koblenz wurde am gestrigen Abend, 16. Juli, ein bereits wegen ähnlich gelagerter Fälle bekannter 70-jähriger Mann aus Koblenz als Tatverdächtiger identifiziert. Im Rahmen der Absuche am und um den Zentralplatz wurden verschiedene Köder aufgefunden und sichergestellt. mehr...

Junge Frau verstarb noch an der Unfallstelle

Tödlicher Unfall zwischen Meckenheim und Rheinbach

Meckenheim/Rheinbach. Ein 49-jähriger Lkw-Fahrer befuhr die L 158 zwischen Rheinbach und Meckenheim in Richtung Meckenheim. Um kurz vor 11 Uhr fuhr eine 33-jährige Pkw-Fahrerin in die entgegengesetzte Richtung und setzte kurz vor dem dortigen Gartencenter zum Überholen an. mehr...

Event+
 

Mechthild Heil MdB setzt sich für deutsch-amerikanischen Schüleraustausch ein

25 US-amerikanische Schüler suchen eine Gastfamilie

Region. Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP), ein Vollstipendium für den deutsch-amerikanischen Schüleraustausch, wird seit 1983 jährlich vom Deutschen Bundestag und dem US-Kongress angeboten. Im Rahmen dieses Programms können Jugendliche aus den USA und Deutschland als Junior-Botschafter und Botschafterinnen ein Schuljahr im jeweils anderen Land verbringen, um die Freundschaft und den Kulturaustausch zwischen den beiden Nationen zu stärken. mehr...

Selbsthilfegruppe für Drogen-, Alkohol- und Medikamentenabhängige

Narcotics Anonymous

Neuwied. Narcotics Anonymous ist eine weltweite Selbsthilfegemeinschaft für Menschen mit Drogen- und Alkoholproblemen. In den und durch die Gruppentreffen (Meetings) und mithilfe eines Zwölf-Schritte-Programms helfen Mitglieder sich gegenseitig, „clean“, d.h. abstinent von allen Drogen einschließlich Alkohol, zu leben. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
Rechts überholt: Motorradfahrer wird schwer verletzt

Die A 48 war nach dem Unfall mehrere Stunden gesperrt

Rechts überholt: Motorradfahrer wird schwer verletzt

Ulmen. Am 17.07.2024 um 16:03 Uhr kam es auf der A48 in Fahrtrichtung Vulkaneifel/Trier kurz vor der Ausfahrt Ulmen zu einem schweren Verkehrsunfall. Laut Zeugenangaben überholte ein Motorradfahrer einen PKW-Fahrer über den rechten Fahrstreifen. mehr...

Dank für politischen Einsatz

Neuer Kreistag verabschiedet frühere Mitglieder

Dank für politischen Einsatz

Kreis Neuwied. „Tschüss und auf bald!“ hieß es bei der Konstituierenden Kreistagssitzung, als mehrere Verabschiedungen auf der Tagesordnung standen. „Eine Neuwahl ist immer auch ein Einschnitt und ein... mehr...

„Gemeinsamer Gestaltungswille ist entscheidend“

Landrat Hallerbach ruft bei Konstituierender Kreistagssitzung in Neustadt/Wied zu konstruktiver Zusammenarbeit auf

„Gemeinsamer Gestaltungswille ist entscheidend“

Kreis Neuwied. Mit seiner Konstituierenden Sitzung in der Wiedparkhalle in Neustadt/Wied hat der am 9. Juni neu gewählte Kreistag seine Arbeit aufgenommen. Bis zum Ende der Wahlperiode im Jahr 2029 wird er maßgeblich den übergeordneten Kurs der Politik im Landkreis Neuwied bestimmen. mehr...

Schwungvolles Sommerfest

TC Burgbrohl e.V. feiert gemeinsame Leidenschaft auf und neben dem Platz

Schwungvolles Sommerfest

Burgbrohl. Das Sommerfest des Tennisclubs Burgbrohl am vergangenen Wochenende war ein großer Erfolg. Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich zahlreiche Mitglieder auf der Anlage, um gemeinsam zu feiern und sportlich aktiv zu sein. mehr...

Neuwieder Schwimmverein 09

NSV mit 70 Meistertiteln

Neuwied. In der Deichwelle Neuwied fandne die Rheinland-Meisterschaften 2024 im Schwimmen statt. Der Neuwieder Schwimmverein (NSV09) konnte dabei eine beeindruckende Leistung zeigen und sicherte sich insgesamt 70 Rheinlandmeister-Titel sowie 36 Vizemeister-Titel. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
K. Schmidt:
Teile der Linken träumen von einer Brandmauer gegen die CDU und den BSW, und die AfD steht hinten in der Ecke und lacht sich kaputt. ...
Gabriele Friedrich:
Was für eine ausgemachte Schweinerei. Da müsste es sehr hohe Strafen geben, wenn einer erwischt wird....

Betzdorf: Illegale Schrottsammlung

Gabriele Friedrich:
Ja gute Idee. Rentner, Gehbehinderte und Kinder schleifen dann den Schrott selber zur Kippe. In NRW wird der Elektroschrott von der Müllabfuhr kostenlos abgeholt. Da hat man dann die Möglichkeit jemanden zu bitten, etwas raus zu stellen oder aus dem Keller zu holen. In MY war schon normaler Sperrmüll...
Amir Samed :
Und demnächst lesen wir vermutlich etwas von "unerlaubte Müllentsorgung (Schrott) im Bereich Neuwied. Nicht alle Menschen können den zu entsorgenden Schrott zum Sammelplatz bringen, aus den unterschiedlichsten Gründen. Warum dann nicht über die angeblich unerlaubten Sammler? Diese verdienen noch etwas...
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service