- Anzeige - Kerstin Sievert feierte am Mittwoch in der Marktstraße 44 die Eröffnung ihres „Eckladen 1910

Bewährtes & Begehrtes

Wunderschöne Spielzeuge, Bücher, Bastelmaterialien, Seife, Emaille, Geschirr und mehr – Dinge, die es vor rund 100 Jahren so oder ähnlich gab

Bewährtes & Begehrtes

Kerstin Sievert mit Ehemann Peter (li.) und die beiden Mitarbeiter bei der Neueröffnung.Foto: AB

11.03.2020 - 09:23

Remagen. Eine absolute Bereicherung im Geschäftsleben in der Remagener Innenstadt ist der „Eckladen 1910 – Bewährtes & Begehrtes“, den am vergangenen Mittwoch die Geschäftsinhaberin Kerstin Sievert eröffnete. Gemeinsam mit Ehemann Peter Sievert, der ihr beim Sprung in die Selbstständigkeit zur Seite steht und zwei Teilzeitmitarbeitern wird sie den rundum schmucken „Eckladen 1910“ betreiben.


Auch in Mehlem hat die 56-jährige Geschäftsinhaberin bereits einen „Eckladen 1910“ mit Öffnungszeiten überwiegend am Nachmittag. Durch eine Kundin dort, die auch in Remagen im „Akteum“ von Brigitte Giraud Kundin war, kam Kerstin Sievert auf die Idee, die frei werdenden Geschäftsräume nach der Schließung des Akteum zu nutzen, und auch in Remagen einen „Eckladen 1910“ den Kunden zu offerieren.

So wagte Kerstin Sievert, die ursprünglich aus Norddeutschland kommt, in Mehlem wohnt und bereits im Einzelhandel, in der Erwachsenenbildung und der Journalistik tätig war, nun endgültig den Sprung in die Selbstständigkeit.

„Mein Mann Peter und zwei Teilzeitmitarbeiter in Remagen unterstützen mich dabei“, ist sich Kerstin Sievert sicher, die Grätsche zwischen Mehlem und Remagen gut hinzubekommen.


Die Öffnungszeiten


Das Geschäft in Mehlem ist montags, donnerstags und freitags von 15 bis 18.30 Uhr und samstags von 10 bis 13.30 Uhr geöffnet.

In Remagen ist der „Eckladen 1910“ mit seinem Bewährtem & Begehrtem dienstags bis freitags durchgehend von 10 bis 18.30 Uhr und samstags von 10 bis 13.30 Uhr geöffnet.


Dinge, von denen man geglaubt hat, dass es sie nicht mehr gibt


Wunderschön die Waren, die die neue Remagener Unternehmerin ihren Kunden bietet. Es sind Dinge, von denen man geglaubt hat, dass es sie nicht mehr gibt. Doch es gibt diese Dinge so oder so ähnlich wie vor 100 Jahren: Spielzeuge wie nostalgisches Blechspielzeuge, Adventskalender ohne Schokolade, Emaillegeschirr, Spieluhren, Bastelbögen, Glanzbilder, Holzspielzeug, Geschenkpapier, Karten, Seifen, Heimtextilien, Dekorationsgegenstände und vieles mehr.

Auch Bilderbücher, Märchenbücher und Kinderbücher wie bei beispielsweise Max und Moritz oder Die kleine Hexe sowie auch Bücher für Erwachsene hält Kerstin Sievert in ihrem traumhaften Eckladen für ihre Kunden bereit, von den Klassikern bis zur Moderne.

Ganz toll auch der Glasbaumschmuck aus dem Bayrischen Wald, den es im Eckladen 1910 das ganze Jahr zu erstehen gibt, nicht nur für den Weihnachtsbaum, sondern für eine stimmungsvolle Dekoration. Oft sind es auch kleine Dinge, kleine Geschenke als Mitbringsel zu Geburtstagen oder von Oma und Opa für die Enkel. Beim Schwerpunkt Spielwaren möchte sich Kerstin Sievert vor allem auch an den Kundenwünschen orientieren. Vieles kann auf Wunsch bestellt werden, auch rund 600 000 Buchtitel aus aller Welt. Auf kurzlebige Plastikdinge möchte die sympathische Geschäftsfrau ganz verzichten. Dafür bietet Kerstin Sievert in ihrem „Eckladen 1910“ so vieles mehr an Bewährtem & Begehrtem.

Auch beim verkaufsoffenen Stoff- und Tuchmarkt in Remagen am Sonntag, 15. März, hat der „Eckladen 1910“ von Kerstin Sievert, die auch Mitglied in der Werbegemeinschaft „Remagen mag ich“ ist, mit der wunderschönen Atmosphäre seine Pforten geöffnet.


Weitere Informationen


Wer sich noch mehr informieren möchte, kann dies auch im Internet unter www.eckladen1910.de tun. Erreichbar ist der „Eckladen 1910“ unter eckladen1910@gmx.de per e-mail.

AB

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Nächtliche Vollsperrung auf der A61 bei Koblenz

Sattelzug stand in Flammen

Koblenz. Auf der A61 geriet in der Nacht vom 18.06. auf 19.06. gegen 01:00 Uhr ein Sattelzug in Brand. Der Sattelzug, bestehend aus LKW und Kühlauflieger, befuhr die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Rheinböllen und Laudert in Fahrtrichtung Norden. Beladen war der Kühlauflieger mit Lebensmitteln. Durch die Feuerwehr konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Wegen der Rauchentwicklung... mehr...

DRK Bad Breisig

Blutspende

Bad Breisig. Der nächste Blutspendetermin in Bad Breisig findet am Donnerstag, 15. Juli von 17 bis 20.30 Uhr in der Lindenschule, Rheintalstraße 35 - 39 statt. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Thema Gendersprache: Was haltet Ihr davon?

Das ist wichtig und richtig!
Völliger Quatsch!
Ist ok, aber nicht überall!
Mir ist das egal.
773 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Kontraproduktives Gelaber, nichts weiter. Jeder glaubt von sich aus an dass Lewentz,daran teilgenommen, es ausreicht, einen Machtwechsel herbeizuführen. Teil einer ausgefeilten Wahlkampfstrategie ist jedoch nur wo nicht zählt, an was man glaubt, sondern wie man diesen Glauben am Besten verkaufen kann....
juergen mueller:
Hört, hört. Jung, erfahren, engagiert - SPD. Ein tolles Angebot an die Wähler*innen. Ist ja schließlich Wahlkampf. Trotzdem - das Gesülze bleibt das Gleiche. Mitgestalten, Voranbringen. O-Ton Herr Rudolph: "Ich habe Lust". Ich schon lange nicht mehr Herr Rudolph. Und mit der SPD schon garnicht. Ein...
juergen mueller:
Man begrüßt und hofft mal wieder. Vor 2 Jahren beschlossene Entwurfvariante zu teuer - geänderter Variante muss Stadtrat noch zustimmen - Verwaltung "beabsichtigt" Förderprogramm des Bundes zu nutzen. Das Förderprogramm/Sonderprogramm ist befristet bis zum 31.12.2021. Bis Ende 2021 fördert der Bund...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen