- Anzeige - Apollo feiert 10-jähriges Jubiläum in Neuwied

Die ganze Welt der internationalen Brillenmode

20.09.2021 - 10:44

Neuwied. Bereits seit zehn Jahren kommen Kunden auch in der Allensteiner Straße 15b in den Genuss des einzigartigen Angebots von Apollo. Das Unternehmen eröffnete im Juli 2011 eine Filiale und präsentiert seitdem auf 126 Quadratmetern sein umfassendes Sortiment an topaktuellen Brillenfassungen und Qualitätsgläsern sowie seine hervorragenden Beratungs- und Serviceleistungen.


Apollo bietet die ganze Welt der internationalen Brillenmode: Rund 1.500 topaktuelle Brillenfassungen und Sonnenbrillen – Designermarken ebenso wie Exklusivmarken des Unternehmens – stehen den Kunden zur Auswahl. Daneben gehören Kontaktlinsen, Fertiglesebrillen und Spezialbrillen für den Einsatz in Beruf und Freizeit zum Programm. Das Angebot an Brillengläsern reicht von preisgünstigen Qualitätsgläsern bis zu hochwertigen Markengläsern. Ob Fern- oder Lesebrille, Gleitsicht- oder Bifokal-Gläser, Kunststoff oder Silikat, Entspiegelung oder Tönung: Apollo realisiert in hauseigener Fertigung für jeden Bedarf die perfekte Brille und steht dabei für Qualität und attraktive Preise.


Umfassende Beratung und außergewöhnliche Garantieleistungen


„Bei Apollo steht der Mensch im Mittelpunkt“, bringt es Augenoptikermeister Thomas Handke auf den Punkt. „Wir bieten unseren Kunden ein vielfältiges Angebot, das höchsten Qualitätsansprüchen genügt, aber am wichtigsten ist, dass bei uns jeder individuell und persönlich beraten wird“, so Handke weiter. 5 engagierte und qualifizierte Mitarbeiter sorgen gemeinsam mit ihm täglich dafür, dass alle Kunden individuell und persönlich beraten werden.

Zudem bietet Apollo eine Reihe branchenweit außergewöhnlicher Garantieleistungen. „Wir wollen, dass unsere Kunden jederzeit zufrieden sind – vor, bei und nach ihrem Einkauf“, bekräftigt Filialleiter Handke. Für den Fall, dass ein Brillenmodell bei einem anderen Anbieter günstiger zu haben ist, bietet Apollo es mit seiner „Best-Preis-Garantie“ mindestens zum gleichen Preis an beziehungsweise erstattet auch noch Begeistern, statt nur zufriedenzustellen: Seit 1972 finden Kundinnen und Kunden bei Deutschlands filialstärkstem Optiker mit rund 900 Filialen ihre Brille(n) zu einem fairen, transparenten Preis. Denn Apollo bietet herausragenden Service und professionelle Beratung in Optik-, Hörakustik- und Stilfragen. Ein Großteil der Apollo Brillen wird in der hauseigenen Fertigung im mittelfränkischen Schwabach fertiggestellt, wo auch die Dienstleistungszentrale seit 1998 ihren Sitz hat. Im selben Jahr schloss sich Apollo dem internationalen Optikkonzern GrandVision an. Die weltweit führende und mit mehr als 7.400 Filialen in über 40 Ländern vertretene Gruppe befindet sich kontinuierlich auf Expansionskurs – ebenso wie Apollo selbst.

Der Kundenservice, der Online-Shop sowie Apollo als Arbeitgeber wurden mehrfach ausgezeichnet – 2020 von Deutschland Test (Focus-Money) als „Fairstes Unternehmen“ und als „Bester Deal“ sowie mit dem Prädikat „Bester Online-Shop“. Apollo gehört zu den Spitzenarbeitgebern und wurde dafür 2021 wiederholt als „Leading Employer“ prämiert. Apollos Filialleitungsprogramm zählt zu den besten digitalen Bildungsangeboten Deutschlands und trägt das Comenius-EduMedia-Siegel. Als einziger Optiker in der Kategorie „Handel“ wurde Apollo vom Wochenmagazin Stern als „Top Arbeitgeber Diversity 2021“ ausgezeichnet.

Weitere Informationen zu Apollo sowie den eigenen Onlineshop finden Sie unter www.apollo.de.

Apollo-Optik Holding GmbH

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Aufräumen im Ahrtal: Während es in den Dörfern in großen Schritten voran geht, ist dies nicht überall der Fall

Bad Neuenahr: Warum die Kurstadt beim Aufräumen hinterherhinkt

Bad Neuenahr. In den Dörfern an der Ahr ist der Fortschritt sichtbar. Überall wird aufgeräumt, Schutt abtransportiert und Sperrmüll verladen. Freiwillige Helfer, Handwerker aus dem ganzen Land und Einwohner packen gemeinschaftlich mit an. Das funktioniert sichtbar gut, ein Vergleich mit der Situation in den ersten Wochen nach der Flut ist kaum haltbar. Alles ist sortierter, aufgeräumter und weniger chaotisch. mehr...

Aus dem Polizeibericht:

Neuwied: Ladendieb flüchtet mit Krankenfahrstuhl

Neuwied. Einen nicht alltäglichen Vorfall erlebte am gestrigen Nachmittag eine Mitarbeiterin eines Neuwieder Schuhgeschäftes. Die 26 jährige Bedienstete wurde gegen 14.40 Uhr durch die Diebstahlwarnung am Ausgang des Ladens auf einen Ladendieb aufmerksam, der zwei Paar Schuhe entwenden wollte. Das laute Ertönen des Warnsignals beeindruckte den Mann jedoch so stark, dass er die Schuhe auf den Boden stellte und mit seinem elektronischen Krankenfahrstuhl die Flucht ergriff. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Sabine Weber-Graeff:
Immer noch unfassbar.Aber die kleine Kirche steht und 3 bunte Herbstchrysanthemen wurden mutig in die Erde gesetzt.Das wird wieder!...
Olaf Cerny :
Brauchwasser gibt's in Laach aus IBCs und Trinkwasserversorgung ist bisher NOCH über das DRK sichgestellt. ...
Björn Krämer:
Wenn ich Wasser hier aus einer Notleitung hätte, wüsste ich das. Bis jetzt läuft das noch über die Polizei die uns die IBCs voll macht. Dank solcher Meldungen sitzen wir hier bald auf dem trockenen. Vielen Dank!...
Tina:
Was geschieht nach dem 1 Jahr mit den Häusern? Werden die nun benötigten Flächen dann wieder den Kindern zur Verfügung stehen?...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen