-Anzeige- Physiotherapeutin Alicia Meigel eröffnete ihre Praxis in der Hauptstraße 20

„My Physio“ – eine echte Bereicherung für die Gemeinde Wehr

„My Physio“ – eine echte Bereicherung für die Gemeinde Wehr

Für Alicia Meigel stand bereits in jungen Jahren fest, dass sie den Beruf der Physiotherapeutin erlernen würde. Foto:FRE

12.04.2024 - 14:47

Wehr. Dass die Sonne am Samstag, dem 06.04.2024 mit der charmanten Physiotherapeutin und Jungunternehmerin Alicia Meigel um die Wette strahlte, verwundert nicht. Schließlich eröffnete die Fachfrau an diesem Tag offiziell ihre eigene Praxis in den von ihrem Vermieter im Verlauf eines Jahres stylisch und selbstverständlich rollstuhlgerecht gestalteten ca. 120 qm umfassenden Räumlichkeiten in der Wehrer Hauptstraße 20.

In bester Stimmung waren auch die Gäste, die bei einem erfrischenden Getränk und einem kleinen Imbiss sowohl die drei Behandlungsräume als auch den mit modernsten Geräten, wie Beinpresse, Rückenbank, Bauchbank, Latzug und Seilzug ausgestatten Trainingsraum bewunderten.

Da ihr Lebensgefährte Peter Schaeben sie jederzeit mit Rat und Tat unterstützt, indem er u.a. für den Empfang, die Organisation von Terminen und die mitunter umfangreichen Abrechnungsmodalitäten verantwortlich zeichnet, kann die 30-jährige Mutter eines dreijährigen Sohnes sich restlos auf ihre Patienten aller Altersklassen konzentrieren. Und wenn der kleine Carlo nach seinem Kindergartenaufenthalt am Nachmittag sein eigenes kleines Reich in der Wehrer Praxis „unsicher“ macht, hat der Papa immer ein wachsames Auge auf ihn und auch seine Mama findet zwischen ihren Terminen immer wieder Zeit für ihn. Seit ca. einem Jahr wohnt die aus Oberwinter stammende Fachfrau mit ihrer kleinen Familie in Oberdürenbach.

Übrigens therapiert Alicia Meigel auch Kinder, für die sie einen eigenen Raum minimalistisch gestaltet hat, damit die Kleinen nicht abgelenkt werden.

Nachdem die höchst ambitionierte Physiotherapeutin 2012 ihr Fachabitur im Gesundheits- und Sozialwesen abgeschlossen hatte, war sie davon überzeugt nun endlich im sozialen Bereich durchstarten zu können.

„Der Beruf des Physiotherapeuten hat mich schon immer fasziniert, da ich durch neurologische Erkrankungen im familiären Umfeld schon sehr früh Einblick in die Vielfältigkeit des Berufs bekommen habe“, so Alicia Meigel, die 2015 nach drei Jahren ihre Ausbildung zur staatlich anerkannten Physiotherapeutin erfolgreich beendete. Anschließend war sie zunächst schwerpunktmäßig im Bereich Orthopädie und Chirurgie u.a. auf der Intensivstation im Krankenhaus Linz am Rhein tätig, wo sie zum Teil mit Schwersterkrankten arbeitete, wie zum Bespiel Komapatienten oder Patienten nach einem Schlaganfall, um deren Muskulatur aufzubauen oder die Mobilität langsam wieder herzustellen. Außerdem engagierte sie sich in der physiotherapeutischen Praxis des Krankenhauses.


Schwerpunkt liegt auf Neurologie


Heute liegt der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf der Neurologie. Eigens hierfür absolvierte Alicia Meigel eine spezielle Ausbildung im Bobath-Konzept, um Patienten mit neurologischen Erkrankungen bestmöglich unterstützen und behandeln zu können.

Ihre Leistungen umfassen u.a. Krankengymnastik, Krankengymnastik am Gerät, KG – ZNS nach Bobath, Manuelle Lymphdrainage, Klassische Massage, Rotlicht, Fango, Heiße Rolle und Kältetherapie. Termine können unter: 02636/5380869 oder für Absprachen über WhatsAppp: 0151/29159311 vereinbart werden. Behandelt werden Privatpatienten und Kassenpatienten mit einer entsprechenden Verordnung. Nicht zuletzt sollte jeder sein eigenes, entsprechend großes Handtuch mitbringen. Bereits vereinbarte Termine können bis zu 24 Stunden vorher abgesagt werden. Bei kürzeren Fristen wird ein Kostenbeitrag erhoben. Für ausreichende Parkmöglichkeiten ist vor dem Haus und auf der gegenüber liegenden Straßenseite gesorgt.

Mit „My Physio“ in Wehr verwirklichte Alicia Meigel ihren Traum von der Selbständigkeit und sie freut sich über jeden einzelnen Patienten, dem sie mit ihrem Wissensschatz und ihren praktischen Erfahrungen helfen kann. FRE

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Stadt rät dazu, in Flussnähe parkende Fahrzeuge wegzufahren

Mayen: Nette droht überzutreten

Mayen. Die Stadtverwaltung Mayen warnt aktuell vor einem Übertreten der Nette. Der Pegel der Nette ist durch die Regenfälle der letzten Tage bereits erhöht und obwohl es nicht regnet, sinkt der Pegel nicht, sondern stagniert nur. Bei weiteren Niederschlägen rechnet die Stadt daher mit einem Steigen des Pegels und einem damit einhergehenden Übertreten der Nette. mehr...

Aktuelle Lage im Kreis Ahrweiler

Kreis Ahrweiler: Ahr-Pegel aktuell „nicht besorgniserregend“

Kreis Ahrweiler. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine Vorabinformation zu möglichen schweren Gewittern für den Kreis Ahrweiler herausgegeben. Demnach sind ab dem frühen Dienstagnachmittag, 21. Mai, und bis in die Nacht zu Mittwoch, 22. Mai, hinein gebietsweise schwere Gewitter möglich. Dabei kann es örtlich auch zu kleinkörnigem Hagel und Sturmböen um 75 km/h kommen. Lokal ist mit heftigem Starkregen bis 40 l/qm in kurzer Zeit – vereinzelt auch darüber – zu rechnen. mehr...

Regional+
 

Mittlerweile sind mehr Details zum Unfall auf der Mosel bekannt

Schiffsunfall auf der Mosel: Erheblicher Schaden, ein Verletzter

Cochem. Das Schweizer Tanklastschiff „RP Zug“ fuhr in den frühen Abendstunden die Mosel flussaufwärts Richtung Trier.Unterhalb der Skagerrak-Brücke (alte Cochemer Moselbrücke) geriet der Schiffsführer bei Gegenverkehr zu weit nach links und prallte mit seinem Führerstandaufbau gegen den Brückenbogen. Dabei entstand an dem Schiffaufbau erheblicher Schaden.Während ein Besatzungsmitglied eine Schnittwunde am Oberschenkel erlitt, kam der Schiffsführer wohl mit dem Schrecken davon. mehr...

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN/ÖDP Fraktion im Stadtrat Münstermaifeld

BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN/ÖDP sorgt für Beteiligung von Münstermaifeld am Entschuldungsfond des Landes R

Münstermaifeld. Bei der Entscheidung zum Programm „Partnerschaft zur Entschuldung der Kommunen in Rheinland-Pfalz (PEK-RP)“ hat sich die Stadtratsfraktion von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN/ÖDP klar gegen den ablehnenden Rat des Verbandsbürgermeisters Mumm und für die Beteiligung der Stadt Münstermaifeld durchgesetzt. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
VG Unkel: Unbekannte sprühen Hakenkreuze

Straßenschilder, Laternen und eine Bushaltestelle besprüht

VG Unkel: Unbekannte sprühen Hakenkreuze

Bruchhausen. In der Nacht vom 18. auf den 19. Mai wurden in Bruchhausen mehrere Straßenschilder, Laternen und eine Bushaltestelle mit schwarzer Farbe besprüht. Dabei wurden unter anderem Hakenkreuze angebracht. mehr...

Infos über wichtige kommunalpolitische Themen

SPD Kottenheim

Infos über wichtige kommunalpolitische Themen

Kottenheim. Die SPD Kottenheim möchte die Bürgerinnen und Bürger über ihre Arbeit in den Gremien der Orts- und Verbandsgemeinde und die Ziele für die kommende Ratsperiode informieren. Die Kandidatinnen und Kandidaten sowie Ortsbürgermeister Thomas Braunstein beantworten gerne Fragen. mehr...

Es liegt was in der Luft…–
Götterglanz im Bendorf-Sayner Fußball

Finaleinzug der Herren und Rheinland-Liga-Ambitionen in der Jugend des SC Bendorf-Sayn

Es liegt was in der Luft…– Götterglanz im Bendorf-Sayner Fußball

Bendorf-Sayn. Mit dem Finaleinzug durch den verdienten 2:0-Sieg gegen den haushohen Favoriten aus Weißenthurm markierte die 1. Herren-Mannschaft des SC Bendorf-Sayn einen bedeutenden Meilenstein in der sportlichen Entwicklung des Vereins. mehr...

Mangelnde Trefferausbeute
als größtes Manko

Sportverein 1919 Ochtendung e. V. - Juniorenfußball - Der SV Ochtendung unterliegt unter Wert

Mangelnde Trefferausbeute als größtes Manko

Ochtendung. Auch wenn man dem Tabellenzweiten und Aufsteiger in die Kreisliga B, dem Lokalrivalen SV Ruitsch-Kerben, am Ende deutlich 0:3 unterlag, war man in den Reihen der Gastgeber nicht unzufrieden mit den eigenen Leistungen. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed:
Demokratie ist für alle da, oder für keinen! Dies ist wirkliche Toleranz!...
Amir SAmed:
Frau Dreyer (SPD), Herr Lewentz (SPD) und Frau Spiegel (Grüne) haben in der Aufarbeitung der Ahrflut und in ihrere damaligen (und heutigen, bis auf Fr. Spiegel) Position als Verantwortliche, in einer Weise Schaden angerichtet, die unglaublich peinlich sind. Und damit das Fehlverhalten und die Unterlassungen...

Region: Neue Unwetterfront zieht auf

Klaus S.:
Danke für die Info. Aber die Zeilenumbrüche hätte man etwas leserlicher gestalten können....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service