Vortrag am 9. Mai und Exkursion am 12. Mai

Aachen zwischen Römerstadt und Kaiserpfalz

02.05.2018 - 16:01

Swisttal -Morenhoven. Während der letzten zehn Jahre kam es zu zahlreichen Bodeneingriffen im Zentrum der Aachener Altstadt. Dabei kamen teils spektakuläre Funde ans Licht, die eine Aufwertung der Römerstadt belegen und überraschend neue Einblicke in die karolingische Pfalz Karls des Großen erbrachten. Ein spätrömisches Kastell, eine kaiserliche Bauinschrift sowie ein neu entdeckter Weihebezirk sind die aufregendsten Neufunde zur Römerzeit. Ein Gründungsdatum für die Kirche Karls des Großen (den heutigen Dom), Spuren eines Erdbebens des neunten Jahrhunderts und Hinweise auf weitere Pfalzgebäude stehen im Focus der Aachener Frühmittelalterforschung. Wesentliche Erläuterungen zu diesen Neuerkenntnissen sind Gegenstand von Vortrag und archäologischer Altstadtführung. Mittwoch, 9. Mai um 20 Uhr im kreaforum Swisttal-Morenhoven. Vortrag mit Lichtbildern vom Aachener Stadtarchäologen Andreas Schaub. Samstag, 12. Mai, Abfahrt um 9 Uhr am kreaforum, Rückkehr circa 17 Uhr.



Bus-Exkursion nach Aachen


Vormittags: Führung zu römischen und mittelalterlichen Sehenswürdigkeiten mit dem Aachener Stadtarchäologen Andreas Schaub. Nachmittags: Spaziergang zu den Resten des jungsteinzeitlichen Feuersteinbergwerks und dem Tranchot-Obelisken auf dem Aachener Lousberg mit Prof. Dr. Klaus Grewe. Karten gibt es beim Vortrag am 9. Mai oder im Internet www.kreaforum.de.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Landesverband Friseure & Kosmetik unterstützt von derFlutkatastrophe betroffene Friseurbetriebe

„Ein Signal des Aufbruchs“

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Zu den zahlreichen von der Flutkatastrophe im Ahrtal stark betroffenen Unternehmen gehören auch 31 Friseurbetriebe. Beim Landesverband Friseure & Kosmetik Rheinland zögerte man nicht und initiierte mit einem gemeinsamen Aufruf des Zentralverbandes des deutschen Friseurhandwerks eine Spendenaktion, um zumindest die größte Not ein wenig zu lindern. Die große Resonanz überraschte... mehr...

Benefiz statt Zwiebelsmarkt

Wir rocken den Kurpark Bad Breisig

Bad Breisig. Vom 17. bis 19. September findet im Kurpark der Quellenstadt Bad Breisig eine Benefizparty zugunsten der Flutgeschädigten im Ahrtal statt. „So viel Unterstützung ist überwältigend“, stellen die Verantwortlichen des Vereins BREISIG.live fest. „Alle arbeiten unentgeltlich, der komplette Erlös fließt in die Kasse für die Opfer der Katastrophe.“ mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Frau Heidtmann:
Sehr schöner Artikel Danke Ihnen. So ist er der Mann für alle Fälle :) ...
Peter Gregorius:
Ich wohne weit weg von diesem schlimmen Ereignis, aber wenn ich sehe welche Solidarität da vorherrscht, kann ich nur sagen: wir halten zusammen egal woher wir kommen, egal wohin wir gehen-wir alle sind Menschen und brauchen Unterstützung in der Not- und genau da zeigen wir wie zivilisiert wir in Deutschland...

„Sagen und Legenden aus der Eifel“

Mark Bloemeke:
Spannend! Schade, dass wir so weit weg sind, aber toll, dass es in dieser gebeutelten Region, kulturell wieder etwas zu erleben gibt....
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen